Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Fachkräftemangel

Schlagwörter Archiv: Fachkräftemangel

Feed Abonnement

Auch Brandenburg kriegt den Lehrermangel nicht in den Griff

Bleiben kommenden Mittwoch die Klassenzimmer in Brandenburg leer? Foto: dierk schaefer / flickr (CC BY 2.0)

Vorlesen POTSDAM. Eltern beklagen hohen Unterrichtsausfall. Die Lehrerschaft gilt als stark überaltert. Selbst Vertreter der rot-roten Regierungskoalition räumen ein, dass die Neueinstellungen noch nicht ausreichten. Dazu erscheint die Situation zwischen Land und Lehrergewerkschaften verfahren. Unterrichtsausfälle wegen fehlender Lehrer und unqualifizierte Vertretungen – das ist auch in diesem Jahr Alltag an vielen märkischen Schulen. Im ersten Schulhalbjahr 2016/2017 konnten in Brandenburg ... Mehr lesen »

Sind Grundschulen in Rheinland-Pfalz chronisch unterbesetzt? Lehrerverbände VBE und GEW schlagen Alarm – Bildungsministerin Hubig wiegelt ab

In immer mehr Bundesländern begehren Grundschullehrkräfte auf. Foto: Tony Webster / flickr (CC BY 2.0)

Vorlesen MAINZ. Gibt es zu wenige Lehrer an den Grundschulen in Rheinland-Pfalz? Das werfen die Gewerkschaft GEW und der Lehrerverband VBE der Landesregierung vor. Sie verlangen Gegenmaßnahmen. Die Bildungsgewerkschaft GEW fordert von der Landesregierung bessere Arbeitsbedingungen für Grundschullehrer in Rheinland-Pfalz. Der Beruf müsse zum Beispiel durch bessere Bezahlung attraktiver werden, um dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken, sagte die Vorsitzende der GEW-Landesfachgruppe Grundschulen, Carmen ... Mehr lesen »

Trend zum Studium trotz Fachkräftemangels – liegt es an der schulischen Berufsorientierung? Handwerk sieht Gymnasien in der Pflicht

Das Handwerk leidet unter Nachwuchsmangel - trotz schicker Werbe-T-Shirts. Foto: Maik Meid / flickr (CC BY-SA 2.0)

Vorlesen WIESBADEN. Für viele Abiturienten kommt nach der Schule nur ein Studium in Frage – zum Unmut von Handwerksvertretern, denn viele Handwerksbetriebe tun sich mit der Gewinnung qualifizierter Azubis schwer . Der Hessische Handwerkstag setzt sich dafür ein, die Durchlässigkeit zwischen Ausbildung und Studium zu erhöhen. Eine Ausbildung im dualen System dürfe nicht als Sackgasse dargestellt werden. Das hessische Handwerk ... Mehr lesen »

Kommentar: Von wegen Fachkräftemangel – Freie Ausbildungsplätze trotz Bewerber

Vorlesen Ein Gastkommentar von Stefan Schulte/WAZ ESSEN. Wer nun zu anspruchsvoll ist, die Ausbildungsbetriebe oder die Jugendlichen, weiß keine Statistik. Doch sie legt ein Paradoxon offen, das nur mit mangelndem Willen von wem auch immer zu erklären ist: Wenn mehr Stellen unbesetzt bleiben, gleichzeitig aber auch mehr Jugendliche leer ausgehen, läuft etwas gewaltig schief auf dem Ausbildungsmarkt. Betriebe und Bewerber finden ... Mehr lesen »

Verbände: Wirtschaft braucht Realschul-Absolventen

Fehlende Ausbildungsreife oder mangelndes Ausbildungsangebot? Die Zahl der jungen Menschen ohne Berufsabschluss in Rheinland-Pfalz stagniert. Foto: Charles & Hudson / flickr (CC BY-SA 2.0)

Vorlesen ULM. Lehrerverbände in Bayern und Baden-Württemberg wenden sich gegen eine Verwässerung der Realschule. Gerade in der mittelständischen Wirtschaft würden die Absolventen dringend benötigt, argumentieren sie. Auf dem Süddeutschen Realschultag in Ulm warnten Verbandsvertreter vor einer einseitigen Orientierung junger Menschen auf akademische Bildung. Das führe zu Fehlqualifikationen und setze falsche Anreize, teilten die Realschullehrerverbände der beiden Länder mit. «Jeder Versuch, ... Mehr lesen »

„Fachkräfte, die wir brauchen“: Unis bieten Programme für Flüchtlinge

Professoren: Junge Studenten haben Probleme mit Rechtschreibung; Foto: this.is.seba / Flickr (CC BY-SA 2.0)

Vorlesen HANNOVER. Ein Abschluss in Medizin, Ingenieurswesen oder als Modedesigner – viele Flüchtlinge haben in ihren Heimatländern studiert. In Zeiten des Fachkräftemangels sind sie begehrt. Niedersächsische Universitäten wollen ihnen helfen. Iman Ziaudins Blick strotzt vor Entschlossenheit. Die dunkelbraunen Augen der 25-Jährigen funkeln, wenn sie über ihre Pläne spricht: „Ich möchte IT studieren, ich möchte mein Leben frei leben“, sagt die ... Mehr lesen »

Fachkräftesicherung: Realschullehrerverbände sehen sich durch Umfrage bestätigt

Vorlesen MÜNCHEN/VAIHINGEN AN DER ENZ. „Rückenwind für die Realschulen in Bayern und Baden-Württemberg“, verkünden die Realschullehrerverbände beider Länder sowie der Verband Deutscher Realschullehrer in einer Pressemitteilung. Demnach belegt eine aktuelle Forsa-Umfrage, dass 89 Prozent der Befragten die Schulbildung an Realschulen für „wichtig“ (41 Prozent) oder sogar „sehr wichtig“ (48 Prozent) halten, um dem wachsenden Fachkräftemangel in Deutschland zu begegnen. Im ... Mehr lesen »

Nationaler Bildungsbericht kritisiert Unternehmen: „Wenig zukunftsorientierte Ausbildungspolitik“

Duale Ausbildung - ein Auslaufmodell? Foto: Tognum / flickr (CC BY-NC 2.0)

Vorlesen BERLIN. Die Wirtschaft klagt über angeblich fehlende Lehrstellenbewerber. Doch der neue Nationale Bildungsbericht sieht die Probleme eher bei den Unternehmen: Dort, wo heute Fachkräfte fehlten, gebe es seit Jahren zu wenig Ausbildungsplätze. Der von der Wirtschaft beklagte Fachkräftemangel ist laut dem neuen Nationalen Bildungsbericht weitgehend hausgemacht. In vielen Berufen, in denen über das Fehlen qualifizierter Mitarbeiter geklagt wird, gibt ... Mehr lesen »

Stuttgart wirbt in Italien gezielt um Erzieherinnen

Schönes Land, schlechte Arbeitsbedingungen für Erziehrinnen: Italien (Portoferraio auf Elba). Foto: Magrathea / Wikimedia Commons (CC BY 3.0)

Vorlesen STUTTGART. Rund 400 Fachkräften fehlen in Zukunft an den städtischen Kindergärten rechnet die Stadt Stuttgart. Grund genug, gezielt ausgebildete Erzieherinnen in Italien anzuwerben. Die ersten 20 haben bereits die Arbeit aufgenommen. Um dem Fachkräftemangel in Kindergärten entgegenzuwirken, gehen die Stadt Stuttgart und der Internationale Bund (IB) neue Wege. 20 italienische Erzieherinnen sind nach Angaben des stellvertretenden Jugendamtsleiters der Landeshauptstadt, ... Mehr lesen »

Hohe Abbrecherquoten bei Lehre oder Studium in MINT-Fächern

Immer mehr Firmen klagen darüber, keine Auszubildenden zu finden. Foto: ME-Arbeitgeber / Flickr (CC BY 2.0)

Vorlesen HANNOVER. Verbände, Unternehmen und Politik versuchen seit langem intensiv, Schüler für MINT-Berufe zu begeistern. Docht trotz bester Berufsaussichten, bricht ein großer Teil der jungen Menschen, Lehre oder Studium ab, berichtet die Arbeitsagentur zum Ende der IdeenExpo in Hannover. In Niedersachsen schmeißen junge Menschen ausgerechnet in den sogenannten MINT-Berufen reihenweise ihre Lehre oder das Studium. Dabei sucht gerade die Industrie ... Mehr lesen »