Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Finanzierung

Schlagwörter Archiv: Finanzierung

Feed Abonnement

Sachsen-Anhalts ambitionierte Pläne: Glasfaseranschluss für alle Schulen bis Ende 2020

Bis Ende 2020 sollen alle Schulen in Sachsen-Anhalt über Glasfaserkabel an das schnelle Internet angeschlossen werden. Foto: QSC AG / flickr (CC BY-SA 2.0)

Vorlesen MAGDEBURG. Computer gehören zum Alltag von Kindern und Jugendlichen, nicht aber unbedingt zum Schul- und Lernalltag. Das soll sich in Sachsen-Anhalt ändern: Alle Schulen sollen bis Ende 2020 über Glasfaserkabel an das schnelle Internet angeschlossen werden. Das kündigten Bildungsminister Marco Tullner (CDU) und Wirtschaftsminister Armin Willingmann (SPD) in Magdeburg nach einer Entscheidung des Kabinetts an. „Das Projekt ist ambitioniert, ... Mehr lesen »

Modellprojekt für Alleinerziehende endet – trotz positiver Bilanz

Vorlesen MAINZ. Das Modellprojekt „Kinderbetreuungslotse” hat einige Erfolge aufzuweisen: Mehr als 60 Alleinerziehende aus Mainz hat das Projekt bei Jobsuche und Berufseinstieg in den vergangenen drei Jahren unterstützt. Ein Viertel der insgesamt 66 Teilnehmer habe Zugang zum Arbeitsmarkt gefunden, teilte die Projektleiterin vom Verband Alleinerziehender Mütter und Väter (VAMV) Rheinland-Pfalz, Melanie Oehl, bei der Abschlussveranstaltung am heutigen Montag in Mainz ... Mehr lesen »

Debatte um Inklusion – Finanzierung steht auf “tönernen Füßen”

Vorlesen STUTTGART/MAINZ. Schon wieder ist die Inklusion Thema in den Landtagen: Nach vier Jahrzehnten soll in Baden-Württemberg die Sonderschulpflicht fallen. Eltern sollen selbst bestimmen können, ob ihre behinderten Kinder an Sonder- oder Regelschulen lernen. In Rheinland-Pfalz wird sie dagegen schon umgesetzt – häufig aber ohne aureichenden Ressourcen, sagen Kritiker. Die Abschaffung der Sonderschulpflicht für behinderte Kinder in Baden-Württemberg rückt näher. ... Mehr lesen »

„Tod auf Raten“? Freie Schulen in Thüringen sehen ihre Finanzierung gefährdet

Vorlesen ERFURT. Die freien Schulen fordern weiter mehr Geld vom Land. Die Landesregierung will dazu in den nächsten Monaten einen Gesetzentwurf verabschieden. Die Schulen befürchten, dass ihnen die Kosten über den Kopf wachsen. Drohen Schließungen? Die freien Schulen in Thüringen rechnen trotz der vom Land geplanten Millionen-Zuschüsse mit erheblichen Finanzproblemen in den nächsten Jahren. Die aktuelle Regelung würde einen planbaren «Tod auf ... Mehr lesen »

Flüchtlinge: Bayerische Lehrerverbände fordern neue Schul- und Betreuungskonzepte

Für Flüchtlingskinder, die eine Abschiebung fürchten müssen, ist die Situation belastend. Foto: DFID - UK Department for International Development / Wikimedia Commons (CC-BY-2.0)

Vorlesen MÜNCHEN. „Die unvermindert hohe Zahl von Flüchtlingen und die damit verbundenen notwendigen Aufgaben erfordern gesonderte Wege der Finanzierung. Mit der Regelausstattung an Lehrpersonal, Verwaltungskräften, Räumen und Mitteln kommen wir in den Schulen nicht mehr zurecht“, konstatiert die Präsidentin der Arbeitsgemeinschaft Bayerischer Lehrerverbände, Ursula Lay, in einer Pressemitteilung. „Vor allem die Grund- und Mittelschulen, die Berufsschulen, aber auch die anderen ... Mehr lesen »

Schulen sollen Lehrerstunden in Geld umwandeln können – Kritik vom VBE

Insgesamt neun Millionen Euro sollen Lehrkräfte in NRW zu viel erhalten haben - allein in einem Schuljahr. Foto: Andreas Hermsdorf / pixelio.de

Vorlesen STUTTGART. Den Vorschlag des baden-württembergischen Kultusministeriums, Lehrerstunden in Geld umzuwandeln, um Angebote von Musikschulen, Sportvereinen, Verbänden oder Einzelpersonen einkaufen zu können, bezeichnet der Verband Bildung und Erziehung Baden-Württemberg in einer Pressemitteilung als „nette Geste“. Gleichzeitig betont der Verband jedoch auch, dass angesichts viel zu knapper Ressourcen der Schulen darin auch der Versuch gesehen werden könne, „die unzureichende Finanzierung des ... Mehr lesen »

GEW Bayern kritisiert „massive Unterfinanzierung des Bildungssystems“

fast leeres Portmonee

Vorlesen MÜNCHEN. Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft Bayern fordert unbefristete Arbeitsverträge an den Schulen im Freistaat: Befristungen seien als Lebensgrundlage unzumutbar, schreibt die Gewerkschaft in einer Pressemitteilung. Die Anzahl befristeter Arbeitsverhältnisse an den bayerischen Hochschulen sei dramatisch. „Das erkennen inzwischen sogar CSU-Politiker und Politikerinnen an“, so die Gewerkschaft. Wenn es allerdings um die Arbeitsbedingungen an den Schulen im Freistaat geht, ... Mehr lesen »

Privatschulfinanzierung: SLV sieht staatliche Schulen benachteiligt

Insgesamt neun Millionen Euro sollen Lehrkräfte in NRW zu viel erhalten haben - allein in einem Schuljahr. Foto: Andreas Hermsdorf / pixelio.de

Vorlesen RADEBEUL. Eine weitere pauschale Erhöhung der finanziellen Zuweisungen an Schulen in freier Trägerschaft über den vorliegenden Gesetzentwurf hinaus führe zu unlauterem Wettbewerb zwischen öffentlichen und freien Bildungseinrichtungen, so der Sächsische Lehrerverband in einer Pressemitteilung. Er fordert, dass nur dann mehr Steuergelder fließen, wenn die Privatschulen die gleichen Anforderungen erfüllen, die auch an staatliche Schulen gestellt werden. Die Chancengleichheit von staatlichen ... Mehr lesen »

Mehr Geld für Privatschulen: Mecklenburg-Vorpommerns Schulgesetz-Novelle stößt auf positives Echo

Wohin fließen die Bafög-Milliarden? Foto: Maik Meid/Flickr (CC BY 2.0)

Vorlesen SCHWERIN. Ein Jahr lang setzten sich die freien Schulen in Mecklenburg-Vorpommern gegen eine für sie nachteilige Finanzierungsregelung zur Wehr. Nun lenkt das Land ein und ändert das Schulgesetz. Die Betroffenen freut das, an den Klagen vor Gericht wollen sie aber festhalten. Die von der Landesregierung angekündigten Änderungen in der Privatschulfinanzierung haben ein positives Echo in Mecklenburg-Vorpommern ausgelöst. Die Landesvereinigung ... Mehr lesen »

GEW Bayern fordert klare Finanzierungszusage

Wohin fließen die Bafög-Milliarden? Foto: Maik Meid/Flickr (CC BY 2.0)

Vorlesen MÜNCHEN. Der Landesverband Bayern der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) kritisiert die Beschlüsse der CSU zum Ganztag an bayerischen Grundschulen. Der Verband bezieht sich dabei auf die Berichterstattung der Süddeutschen Zeitung, nach der die wöchentliche Unterrichtszeit für Lehrkräfte erhöht werden soll, die nicht im Ganztag arbeiten oder die „im Durchschnitt ‚kleinere‘ Klassen unterrichten“. Für die GEW „eine undenkbare Vorstellung“. ... Mehr lesen »