Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Flüchtlingskinder

Schlagwörter Archiv: Flüchtlingskinder

Feed Abonnement

PISA ist ein Riesen-Erfolg für die deutschen Lehrkräfte – angesichts ihrer gewaltigen Herausforderungen. Für die Bildungspolitik weniger

Der Bildungsjournalist Andrej Priboschek. Foto: Tina Umlauf

Ein Kommentar von News4teachers-Herausgeber Andrej Priboschek Experten behaupten ja gerne, sie hätten‘s kommen sehen. Soll keiner glauben, sie seien nicht informiert genug. Deshalb dürfen sie sich nicht wie ein gewöhnlicher Unwissender von einem Ereignis überraschen lassen. Ich bekenne trotzdem (auch wenn’s an meinem Experten-Nimbus kratzen mag): Mich überraschen die PISA-Ergebnisse außerordentlich; ich hatte sie so nicht kommen sehen, sondern – ... Mehr lesen »

Willkommensklassen in Berlin – warten auf den Amtsarzt

Privatschulen wollen mehr für Flüchtlinge tun – gegen Geld. Foto: Jens Rötzsch / Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0)

BERLIN. Mehr als die Hälfte der rund 700 Berliner Schulen bietet laut Bildungsverwaltung sogenannte Willkommensklassen an. Sie sollen schulpflichtige Flüchtlinge fit für den deutschen Unterricht machen. Probleme gibt es jedoch oft schon vor dem ersten Schulbesuch. Yehya kann es gar nicht erwarten, morgens in die Schule zu gehen. Jeden Tag aufs Neue freut er sich, seine Freunde zu sehen und ... Mehr lesen »

Verträge von Sprachlehrern für Flüchtlinge laufen aus – Land will sie weiterbeschäftigen. Einige davon. Zunächst.

MAGDEBURG. An Sachsen-Anhalts Schulen lernen Tausende Schüler, die erst kurze Zeit in Deutschland sind. Sprachlehrer helfen ihnen derzeit beim Deutschlernen. Für viele von ihnen endet der Job in Kürze, einige sollen weiter arbeiten – zunächst. Sachsen-Anhalt will im kommenden Jahr doch mehr Sprachlehrer für Flüchtlingskinder weiterbeschäftigen als bislang geplant. «50 Sprachlehrer haben wir unbefristet eingestellt. 75 weitere Vollzeitstellen bräuchten wir, ... Mehr lesen »

Geheimrezept Sport: Rostocker Grundschule erhält Integrationspreis

Gruppenbild mit Schülern: Die Preisverleihung an die Rostocker Grundschule am Mühlenteich. Foto: Deichmann Förderpreis

ROSTOCK. Die Integration von Ausländern ist eine Schlüsselaufgabe der Gesellschaft. Eine Rostocker Grundschule macht dies offensichtlich besonders gut – und darf sich über einen Geldregen freuen. Die Rostocker Grundschule am Mühlenteich hat den Deichmann-Förderpreis für Integration erhalten. Der am Dienstag in Düsseldorf verliehene und mit 15.000 Euro verbundene erste Preis wurde in der Kategorie «Schulische Präventivmaßnahmen» vergeben, wie der Veranstalter ... Mehr lesen »

Landeselternrat: Einheimische Kinder trotz Flüchtlingsintegration nicht vergessen

Integration soll sich nicht allein auf Geflüchtete fokussieren, auch einheimische Kinder müssten einbezogen werden, mahnt der hessische Landeselternrat. Foto: rykerstribe / flickr (CC BY 2.0)

FRANKFURT/MAIN. Gerade hat Hessens Kultusminister Alexander Lorz seinen Integrationsplan vorgestellt. Er soll die Basis bilden, in den nächsten Monaten mehrere tausend Flüchtlings- und Zuwandererkinder in den Regelunterricht zu integrieren, die derzeit noch Vorbereitungsklassen besuchen. Der Landeselternbeirat artikuliert nun die Befürchtung, dass dabei die Förderung andere Kinder vernachlässigt werden könne. Flüchtlingskinder müssen an hessischen Schulen eingegliedert werden – aber dabei dürfen ... Mehr lesen »

Wie Lorz die Flüchtlingskinder in den Regelunterricht integrieren will

Rückzieher: Hessens Kultusminister Alexander Lorz. Foto: Martin Rulsch, Wikimedia Commons, CC-BY-SA 4.0

WIESBADEN. Rund 26000 Flüchtlings- und Zuwandererkinder besuchen derzeit hessische Schulen, die meisten in Vorbereitungsklassen. Tausende von ihnen sollen in den kommenden Monaten in den Regelunterricht wechseln. Dazu stellte Kultusminister Alexander Lorz jetzt eine Integrationsplan vor, der die Schulen als „Instrumentenkasten“ unterstützen soll. Mehr Lehrer, zusätzliche Klassen und ein neuer Integrationsindex: Mit einem umfassenden Plan will Kultusminister Alexander Lorz (CDU) zugewanderte ... Mehr lesen »

Neue Erhebung zu Flüchtlingskindern zeigt: Zahl niedriger als angenommen – und: Die Länder haben ihre Hausaufgaben erledigt

refugee2

KÖLN. Im Jahr 2015 sind rund 200.000 Kinder und Jugendliche im schulpflichtigen Alter, also zwischen sechs und 18 Jahren, neu nach Deutschland zugewandert – weniger als bislang angenommen. Damit hat sich ihr Anteil an der Gesamtschülerschaft seit 2014 von einem auf zwei Prozent verdoppelt. Das zeigt eine Untersuchung des Mercator-Instituts für Sprachförderung und Deutsch als Zweitsprache und des Zentrums für ... Mehr lesen »

KMK tagt in Bremen zum Thema Flüchtlingskinder: Lehrkräfte sind knapp – Geld auch

Rund 250.000 Flüchtlingskinder kamen 2015 nach Deutschland. Foto: Stephan Rebernik / flickr (CC BY-NC-SA 2.0)

BREMEN. In Bremen tagen die Kultusminister. Sie wollen sich insbesondere mit der Integration von jungen Flüchtlingen befassen – dafür braucht es vor allem Lehrer. Der bundesweite Mangel an Lehrkräften drängt die Länder jetzt in eine Konkurrenzsituation. Dazu kommt: Das Geld ist knapp. Die KMK will den Bund stärker in die Pflicht nehmen.  Vor dem Hintergrund des bundesweiten Lehrermangels setzt Niedersachsen ... Mehr lesen »

Wie begabte Flüchtlingskinder mit geringen Deutschkenntnissen ans Gymnasium herangeführt werden

DILLINGEN. Deutschkenntnisse sind unerlässlich für die Integration von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund – auch in der Schulklasse. Kinder mit Migrations- oder Fluchtgeschichte seien oft für das Gymnasium oder die Realschule geeignet, sagte der Ministerialbeauftragte für Gymnasien in Mittelfranken, Joachim Leisgang, «aber sie haben ganz unterschiedliche Herkunftsländer und Deutsch-Vorkenntnisse». Die Folge: Verständnisprobleme und heterogene Klassen. Wie können Schüler mit geringer ... Mehr lesen »

Schule mit hohem Migrantenanteil setzt ihre Klassen nach Herkunft zusammen – und erntet Rassismus-Vorwürfe

Ist es angemessen und sinnvoll, die Zusammensetzung von Klassen nach familiärer Herkunft zu steuern? Foto: l'insouciant1 / flickr (CC BY-NC-SA 2.0)

AARHUS. Eine von vielen Migrantenkindern besuchte Schule im dänischen Aarhus hat damit begonnen, ihre Schüler nach Herkunft in Klassen aufzuteilen – und hat damit einen heftigen Grundsatzstreit ausgelöst. Ist es förderlich oder hinderlich für die Integration, Kinder aus Einwandererfamilien auszusondern? Eine Frage, die in Deutschland aktuell Hunderttausende von Flüchtlingskindern betrifft – sofortiger Regelunterricht oder „Willkommensklassen“, so heißen hierzulande die diskutierten ... Mehr lesen »