Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Flüchtlingskinder

Schlagwörter Archiv: Flüchtlingskinder

Feed Abonnement

Computer-Test, der das Potenzial von Flüchtlingskindern herausfinden soll, kommt jetzt in Niedersachsen zum Einsatz

Welche Kompetenzen und Kenntnisse bringen Flüchtlingskinder mit? Foto: DFID / Flickr (CC BY 2.0)

Vorlesen LEHRTE. Mit einem neuen Verfahren sollen Leistungsstand und Potenziale von zugewanderten Schülern in Niedersachsen ermittelt werden. Der computergestützte Test wird zunächst an vier Schulen in der Region Hannover erprobt. Ist die dreimonatige Pilotphase erfolgreich, soll das Verfahren landesweit eingeführt werden. Es gehe darum, den Kindern passgenaue Lernangebote zu machen und sie bestmöglich zu fördern, sagte Kultusministerin Frauke Heiligenstadt (SPD) ... Mehr lesen »

Ungute Entwicklung: Nur noch jedes dritte Migrantenkind spricht in der Familie Deutsch

Vorlesen KIEL. Der Anteil der Migrantenkinder, die in der Familie vorrangig Deutsch sprechen, ist in den Kindertageseinrichtungen Schleswig-Holsteins mit gut 37 Prozent weiter rückläufig. 2014 waren es noch 44,1 Prozent und 2015 rund 42 Prozent, teilte das Statistikamt Nord am Dienstag in Hamburg mit. Die Behörde hatte für alle Kindertageseinrichtungen angeordnet, Fragebögen über ihre Kinder auszufüllen – im Alter bis ... Mehr lesen »

Sachverständigenrat warnt: Flüchtlingskinder nicht in Problemschulen abladen

Zehntausende von Flüchtlingskindern müssen in den Schulen sprachlich und sozial integriert werden. Foto: UK Departement for Development / flickr (CC BY 2.0)

Vorlesen BERLIN. Bei der Ausbildung junger Flüchtlinge ist viel zu tun. Experten sagen: Wenn wir hier sparen und versagen, könnten Flüchtlingskinder zu Verlierern werden. Das würde zu erheblichen Problemen führen – für die Betroffenen und für die Gesellschaft. Migrationsforscher haben die Schulbehörden davor gewarnt, Flüchtlingskinder vor allem in Schulen mit hohem Migrantenanteil und sozialen Problemen zu schicken. «Spätestens ab dem ... Mehr lesen »

„Die Qualität des Lernniveaus kann so nicht gehalten werden“: Lehrer durch Flüchtlingskinder belastet

Syrisches Flüchtlingskind in der Schule. Foto: UK Department for International Development (CC BY 2.0)

Vorlesen KREUZTAL. Unter den Hunderttausenden Flüchtlingen in Deutschland sind etliche Kinder. Sie können meistens kein Deutsch, müssen aber in den Unterricht eingebunden werden. Was tun? Lehrer bemühen sich, sind aber auch überfordert. Vieles müssen auch sie erst lernen, wie das Beispiel Nordrhein-Westfalen zeigt. Die Buchstaben des Alphabets hängen auf buntem Karton in der Willkommensklasse der Hauptschule in Kreuztal-Eichen. 15 Flüchtlingskinder ... Mehr lesen »

Jetzt geht’s in den Regelunterricht: Niedersachsen will Zahl der Sprachlernklassen für Flüchtlinge senken

Vorlesen HANNOVER. Wegen sinkender Flüchtlingszahlen im Land will Niedersachsens Kultusministerin Frauke Heiligenstadt (SPD) die Zahl der rund 700 Sprachlernklassen an den Schulen des Landes reduzieren. Die Unterrichtsstunden für diese Klassen, bei der ausschließlich junge Flüchtlinge unterrichtet werden, sei von rund 37.000 Lehrerstunden im Schuljahr 2014/2015 auf über 58.000 Lehrerstunden im Folge-Schuljahr gestiegen. Die niedersächsischen Schulen seien nun angewiesen, die jungen ... Mehr lesen »

Flüchtlingskinder in Deutschland: Enge, Lärm, Dreck, Angst – und schier endloses Warten

Viele Flüchtlingskinder erleben eine "Kindheit im Wartestand", so meint Unicef. Foto: Steve Gumaer / flickr (CC BY-NC 2.0)

Vorlesen BERLIN. Viele Flüchtlingskinder leiden in Deutschland darunter, dass sie lange Zeit in Sammelunterkünften mit vielen fremden Menschen auf engem Raum zusammenleben müssen. Das geht aus der Studie «Kindheit im Wartezustand» des UN-Kinderhilfswerks (Unicef) hervor, die am Dienstag in Berlin vorgestellt wurde. Darin heißt es: «Sie warten auf eine Entscheidung über die Asylanträge der Familie, auf den Arztbesuch, Zugang zu ... Mehr lesen »

Philologen-Chef Meidinger sieht den Befund steigender Abbrecherquoten unter Migrantenkindern als „Alarmzeichen“

Vorlesen BERLIN. Der Deutsche Philologenverband rechnet mit starken Integrationsproblemen in den Schulen. Der «Chancenspiegel 2017» der Bertelsmann-Stiftung sei ein «Alarmzeichen», sagte Verbandschef Heinz-Peter Meidinger der «Neuen Osnabrücker Zeitung». «Die Studie hat gezeigt, dass die Schulabbruchquoten bei Kindern mit Migrationshintergrund wieder steigen», sagte Meidinger, der 90.000 Gymnasiallehrer vertritt. Er rief Bund und Länder dazu auf, diesem «besorgniserregenden Trend» entgegenzuwirken. Andere konservative ... Mehr lesen »

Integration von Flüchtlingskindern in Regelklassen überfordert die Schulen – Meidinger: Sprachkenntnisse sind immer noch zu dürftig

Vorlesen BERLIN. Sehr besorgt hat sich der Vorsitzende des Deutschen Philologenverbandes, Heinz-Peter Meidinger, über den Erfolg der schulischen Integration von Flüchtlingskindern geäußert. Anlässlich einer Vorstandssitzung des Verbands in Nürnberg betonte er: „Die Politik glaubt, mit der Neubildung von Tausenden von Klassen und der Einstellung von 13.000 Lehrkräften ihre Hausaufgaben gemacht zu haben und auch in der Öffentlichkeit spielt das Thema ... Mehr lesen »

Immer mehr Einwandererkinder: Mittlerweile jeder dritte Schüler hat ausländische Wurzeln

Immer mehr Schüler in Deutschland haben einen Migrationshintergrund. Foto: DFID / flickr (CC BY 2.0)

Vorlesen WIESBADEN. 17,1 Millionen Menschen haben hierzulande einen Migrationshintergrund – mehr als je zuvor. An den Schulen ist die Vielfalt noch größer. Wie kann der Staat garantieren, dass alle – unabhängig von Herkunft und Geldbeutel der Eltern – gleiche Bildungschancen bekommen? Inzwischen hat ein Drittel aller Schüler ausländische Wurzeln. Dies hat das Statistische Bundesamt am Dienstag unter Berufung auf Daten ... Mehr lesen »

Ein Schwung von Flüchtlingskindern kommt jetzt in die Regelklassen – GEW schlägt Alarm: Lehrkräfte brauchen mehr Unterstützung

Für Flüchtlingskinder, die eine Abschiebung fürchten müssen, ist die Situation belastend. Foto: DFID - UK Department for International Development / Wikimedia Commons (CC-BY-2.0)

Vorlesen KIEL. Tausende von Flüchtlingskindern wechseln zum Schulhalbjahr aus sogenannten Willkommensklassen in die Regelklassen der allgemeinbildenden Schulen. In Schleswig-Holstein schlägt die GEW deshalb jetzt Alarm: Die Integration sei kein Pappenstiel – und für die Lehrkräfte nicht mal so nebenbei zu erledigen. Die Schulen benötigten mehr Unterstützung. Eine zusätzliche Schwierigkeit, über die aktuell die „Volksstimme“ aus Sachsen-Anhalt berichtet: Offenbar haben Schulen ... Mehr lesen »