Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Flüchtlingskinder

Schlagwörter Archiv: Flüchtlingskinder

Feed Abonnement

Integration von Flüchtlingskindern in Regelklassen überfordert die Schulen – Meidinger: Sprachkenntnisse sind immer noch zu dürftig

BERLIN. Sehr besorgt hat sich der Vorsitzende des Deutschen Philologenverbandes, Heinz-Peter Meidinger, über den Erfolg der schulischen Integration von Flüchtlingskindern geäußert. Anlässlich einer Vorstandssitzung des Verbands in Nürnberg betonte er: „Die Politik glaubt, mit der Neubildung von Tausenden von Klassen und der Einstellung von 13.000 Lehrkräften ihre Hausaufgaben gemacht zu haben und auch in der Öffentlichkeit spielt das Thema nicht ... Mehr lesen »

Immer mehr Einwandererkinder: Mittlerweile jeder dritte Schüler hat ausländische Wurzeln

Immer mehr Schüler in Deutschland haben einen Migrationshintergrund. Foto: DFID / flickr (CC BY 2.0)

WIESBADEN. 17,1 Millionen Menschen haben hierzulande einen Migrationshintergrund – mehr als je zuvor. An den Schulen ist die Vielfalt noch größer. Wie kann der Staat garantieren, dass alle – unabhängig von Herkunft und Geldbeutel der Eltern – gleiche Bildungschancen bekommen? Inzwischen hat ein Drittel aller Schüler ausländische Wurzeln. Dies hat das Statistische Bundesamt am Dienstag unter Berufung auf Daten aus ... Mehr lesen »

Ein Schwung von Flüchtlingskindern kommt jetzt in die Regelklassen – GEW schlägt Alarm: Lehrkräfte brauchen mehr Unterstützung

Für Flüchtlingskinder, die eine Abschiebung fürchten müssen, ist die Situation belastend. Foto: DFID - UK Department for International Development / Wikimedia Commons (CC-BY-2.0)

KIEL. Tausende von Flüchtlingskindern wechseln zum Schulhalbjahr aus sogenannten Willkommensklassen in die Regelklassen der allgemeinbildenden Schulen. In Schleswig-Holstein schlägt die GEW deshalb jetzt Alarm: Die Integration sei kein Pappenstiel – und für die Lehrkräfte nicht mal so nebenbei zu erledigen. Die Schulen benötigten mehr Unterstützung. Eine zusätzliche Schwierigkeit, über die aktuell die „Volksstimme“ aus Sachsen-Anhalt berichtet: Offenbar haben Schulen in ... Mehr lesen »

Wie sich aus einem banalen Schülerstreit eine Art Krieg zwischen jungen Deutschen und Flüchtlingen entwickelt – der von außen geschürt wird

Die Situation an der Leipziger Oberschule ist eskaliert. (Symbolbild). Foto: Metropolico.org / flickr (CC BY-SA 2.0)

LEIPZIG. Die Geschichte beginnt als Alltagsrangelei unter zwei Schülern – und hat sich zu einer Story um „Polizeikontrollen, schlimme Gerüchte und Eltern in Angst“ (Leipziger Volkszeitung) entwickelt. Fakt ist: Ein Streit zwischen einem deutschen Schüler und einem jugendlichen Flüchtling an einer Leipziger Schule ist derart eskaliert, dass es zu einer Prügelei zwischen 20 Jugendlichen kam, und zwar zwischen deutschen auf ... Mehr lesen »

Flüchtlingskinder – Trotz aller Kritik: Auch das Modell „Willkommensklasse“ kann funktionieren. Ortsbesuch in einer Gesamtschule

Immer mehr Schüler in Deutschland haben einen Migrationshintergrund. Foto: DFID / flickr (CC BY 2.0)

WIESBADEN. Verfehlen Willkommensklassen ihr Ziel, Flüchtlingskinder möglichst schnell zu integrieren? Eine aktuelle Studie, über die News4teachers berichtet hat, legt das nahe. Gestern haben wir dann einen Erfahrungsbericht eines Grundschullehrers gebracht, der mit der sofortigen Aufnahme von Flüchtlingskindern in den Regelunterricht gute Erfahrungen macht. Heute bringen wir einen Bericht aus Wiesbaden, der zeigt, dass auch das Modell „Willkommensklassen“ durchaus funktionieren kann. ... Mehr lesen »

Flüchtlingskinder sofort in Regelklassen aufnehmen? Erfahrungsbericht eines Grundschullehrers: Es geht!

DÜSSELDORF. Ist die sofortige Integration von Flüchtlingskindern in Regelklassen besser als die verbreitete Einrichtung von sogenannten „Willkommensklassen“? News4teachers hat gestern über eine Studie berichtet, die Berliner Grundschulen untersucht hat und die die Sondergruppen als organisatorisch problematisch und pädagogisch wenig zielführend beschreibt. Lehrerverbände sind allerdings anderer Meinung. „Es ist gut, dass diese Kinder zunächst unter sich sind. In den Regelklassen würden ... Mehr lesen »

Unicef: Für viele Flüchtlingskinder herrscht „große Tristesse“ in Deutschland – manche warten monatelang auf einen Platz in der Schule

Viele Flüchtlingskinder erleben eine "Kindheit im Wartestand", so meint Unicef. Foto: Steve Gumaer / flickr (CC BY-NC 2.0)

KÖLN. Rund 300.000 Flüchtlingskinder sind binnen zwei Jahren nach Deutschland gekommen. Die Realität für viele laut Unicef: keine Kita, Warten auf Unterricht, Ausharren in Sammelunterkünften. Der Wohnungsmangel erschwert eine familiengerechte Unterbringung. Flüchtlingskinder leben trotz großer Anstrengungen von Bund, Ländern, Kommunen und vielen ehrenamtlichen Helfern oft in desolaten Umständen. «Ihre besonderen Bedürfnisse und ihre Rechte als Kinder werden leider immer wieder ... Mehr lesen »

PISA ist ein Riesen-Erfolg für die deutschen Lehrkräfte – angesichts ihrer gewaltigen Herausforderungen. Für die Bildungspolitik weniger

Der Bildungsjournalist Andrej Priboschek. Foto: Tina Umlauf

Ein Kommentar von News4teachers-Herausgeber Andrej Priboschek Experten behaupten ja gerne, sie hätten‘s kommen sehen. Soll keiner glauben, sie seien nicht informiert genug. Deshalb dürfen sie sich nicht wie ein gewöhnlicher Unwissender von einem Ereignis überraschen lassen. Ich bekenne trotzdem (auch wenn’s an meinem Experten-Nimbus kratzen mag): Mich überraschen die PISA-Ergebnisse außerordentlich; ich hatte sie so nicht kommen sehen, sondern – ... Mehr lesen »

Willkommensklassen in Berlin – warten auf den Amtsarzt

Privatschulen wollen mehr für Flüchtlinge tun – gegen Geld. Foto: Jens Rötzsch / Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0)

BERLIN. Mehr als die Hälfte der rund 700 Berliner Schulen bietet laut Bildungsverwaltung sogenannte Willkommensklassen an. Sie sollen schulpflichtige Flüchtlinge fit für den deutschen Unterricht machen. Probleme gibt es jedoch oft schon vor dem ersten Schulbesuch. Yehya kann es gar nicht erwarten, morgens in die Schule zu gehen. Jeden Tag aufs Neue freut er sich, seine Freunde zu sehen und ... Mehr lesen »

Verträge von Sprachlehrern für Flüchtlinge laufen aus – Land will sie weiterbeschäftigen. Einige davon. Zunächst.

MAGDEBURG. An Sachsen-Anhalts Schulen lernen Tausende Schüler, die erst kurze Zeit in Deutschland sind. Sprachlehrer helfen ihnen derzeit beim Deutschlernen. Für viele von ihnen endet der Job in Kürze, einige sollen weiter arbeiten – zunächst. Sachsen-Anhalt will im kommenden Jahr doch mehr Sprachlehrer für Flüchtlingskinder weiterbeschäftigen als bislang geplant. «50 Sprachlehrer haben wir unbefristet eingestellt. 75 weitere Vollzeitstellen bräuchten wir, ... Mehr lesen »