Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Gehirn

Schlagwörter Archiv: Gehirn

Feed Abonnement

Studie: Unerträglich, aber unverschuldet – Gehirnentwicklung erklärt Verhalten von Jugendlichen

Jugendliche rauchen deutlich seltener als früher; Foto: Valentin Ottone / flickr (CC BY 2.0)

HAMBURG. Jugendliche wissen, dass Rauchen oder ungeschützter Sex schädlich sein können, aber sie blenden die Risiken aus und bewerten das Vergnügen höher als die Gefahren. Das haben wissenschaftliche Untersuchungen gezeigt, wie die Zeitschrift „National Geographic Deutschland“  berichtete. Verantwortlich dafür sei nicht allein der jugendliche Leichtsinn, sondern vorrangig die Entwicklung des Gehirns in der Pubertät. Zwar wächst das Gehirn während der ... Mehr lesen »

Hoffnung für Gelähmte? Weltweit arbeiten Forscher an Gehirn-Computer-Schnittstellen

Das menschliche Gehirn ist hochkomplex - auch wenn man es nicht immer glauben mag. Foto: Liz Henry / Flickr (CC-BY-ND-2.0)

KIEL. Der eigene Kopf als Fernbedienung: Kieler Forscher tüfteln an einer Steuerung von Geräten mittels Gedanken. Sie wollen mit Gehirn-Computer-Schnittstellen gelähmten Patienten das Leben erleichtern. Elektroden und Sensoren spielen eine Hauptrolle. Mit seinen Gedanken technische Geräte bedienen, ohne Knopfdruck das Fernsehprogramm wechseln, Musik ändern, Licht ausschalten – das ist das Ziel. Forscher der Kieler Christian-Albrechts-Universität tüfteln an Möglichkeiten, wie sich mit ... Mehr lesen »

Warum Videospiele gut für das Gehirn sein können

Nerds und Freaks trifft man auf einer der weltgrößten Veranstaltungen der branche. (Foto: Kölnmesse)

KÖLN. Wann wird Computerspielen exzessiv? Wie kann Videospielen gut für das Gehirn sein? Was Lehrer über Computerspiele wissen sollten, erfahren Sie auf dem Gamescom-Congress am 14. August in Köln. News4teachers.de ist Medienpartner und verlost Eintrittskarten für die Veranstaltung. Senden Sie eine E-Mail an redaktion@news4teachers.de und schreiben Sie uns, warum Sie dorthin möchten. Ein Auszug aus dem Programm: 11 Uhr Grußwort ... Mehr lesen »

Studie: Videospiele sind gut für das Gehirn

Das menschliche Gehirn ist hochkomplex - auch wenn man es nicht immer glauben mag. Foto: Liz Henry / Flickr (CC-BY-ND-2.0)

BERLIN. Hirnregionen lassen sich gezielt trainieren: Videospielen vergrößert Hirnbereiche, die für räumliche Orientierung, Gedächtnisbildung, strategisches Denken sowie Feinmotorik bedeutsam sind. Das zeigt eine aktuelle Studie des Max-Planck-Instituts für Bildungsforschung und der Psychiatrischen Universitätsklinik der Charité im St. Hedwig-Krankenhaus. Die positiven Effekte von Videospielen könnten auch bei der Therapie psychischer Störungen zum Tragen kommen, sagen die Experten. Um herauszufinden, wie sich ... Mehr lesen »

Erbsenhirne aus dem Labor: Forscher bringen Stammzellen in Form

Das menschliche Gehirn ist hochkomplex - auch wenn man es nicht immer glauben mag. Foto: Liz Henry / Flickr (CC-BY-ND-2.0)

LONDON. Das Gehirn ist wohl das komplexeste Organ, das die Natur hervorgebracht hat. Nichtsdestotrotz ist es Forschern nun gelungen, Mini-Hirne im Labor wachsen zu lassen. Von einem echten Gehirn des Menschen ist das Modell aber dennoch weit entfernt. Aus Stammzellen haben Wissenschaftler menschliche Miniatur-Gehirne erschaffen. Die «cerebralen Organoide» sind etwa vier Millimeter groß. Die dreidimensionalen Modelle bilden die frühe Entwicklung ... Mehr lesen »

Neuer Impfstoff gegen Hirnhautentzündung auf dem Weg

MARBURG/WÜRZBURG. Sie sind selten, aber gefürchtet: Infektionen mit dem Erreger Meningokokken B, zu denen auch gefährliche Hirnhautentzündungen zählen. Noch in diesem Jahr soll ein Impfstoff auf den Markt kommen. Ein neuer Impfstoff könnte bald die Zahl der Hirnhautentzündungen senken. «Man hat sehr auf einen Impfstoff gegen Meningokokken vom Typ B gewartet», sagte Professor Ulrich Vogel, Leiter des Nationalen Referenzzentrums  für Meningokokken ... Mehr lesen »

Gestresste Menschen lernen anders als Entspannte

BOCHUM. Gestresste und nicht gestresste Personen nutzen unterschiedliche Hirnregionen und unterschiedliche Strategien beim Lernen. Das berichten die Kognitionspsychologen Lars Schwabe und Prof. Oliver Wolf von der Ruhr-Universität Bochum in der Zeitschrift Journal of Neuroscience. Nicht gestresste Personen wandten eine bewusste Lernstrategie an, während gestresste Probanden sich eher auf ihr Bauchgefühl verließen. „Diese Ergebnisse zeigen, dass Stress einen Einfluss darauf hat, ... Mehr lesen »

Jungforscher schickt Springspinnen ins Weltall

KÖLN. Der Gewinner des Wettbewerbs „Youtube Space Lab“ darf sein Experiment jetzt ins All schicken: Er schickt Springspinnen in die Schwerelosigkeit. Was klingt wie der Titel eines Science Fiction-Romans ist ein Versuchsaufbau, der im Sommer 2012 auf der Internationalen Raumstation (ISS) getestet werden soll. «Ich wollte wissen, wie sich die Schwerelosigkeit auf das Fangverhalten der Springspinnen auswirkt», sagt der 19-jährige ... Mehr lesen »

Studie: Hang zu Drogen lässt sich im Hirn erkennen

LONDON. Ein Hang zu Drogenmissbrauch lässt sich laut einer Studie bei Jugendlichen im Gehirn erkennen. Einige Teenager hätten ein höheres Risiko, mit Drogen und Alkohol zu experimentieren, weil bestimmte Eigenheiten ihres Gehirns sie impulsiver machten, schreibt ein großes Forscherteam im Fachjournal «Nature Neuroscience». Das Ergebnis helfe bei der Klärung der Frage, ob bestimmte Hirnmuster vor dem Drogenmissbrauch da sind – ... Mehr lesen »

Warum Kinder Schwierigkeiten haben, fair zu teilen

LEIPZIG. Wenn Kinder nicht fair miteinander teilen, liegt das nicht unbedingt an mangelnder Einsicht. Kinder verstehen bereits sehr früh, dass Fairness und Großzügigkeit vorteilhaft sein können, allerdings fehlt es ihnen an den neuronalen Voraussetzungen, um auch entsprechend handeln zu können. Das haben Forscher des Leipziger Max-Planck-Instituts für Kognitions- und Neurowissenschaften in einer Studie mit 174 Schulkindern im Alter von sechs ... Mehr lesen »