Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Gendern

Schlagwörter Archiv: Gendern

Feed Abonnement

Liebe LeserInnen, sollen wir gendern – oder lieber nicht? Deutschland ist in dieser Frage gespalten

Die Geschlechter-Verwirrung hat offenbar nicht nur die deutschsprachigen Hochschulen erreicht - Beispiel aus London. Foto: flickr / Cory Doctorow (CC BY-SA 2.0)

Vorlesen BERLIN. In der Bildung wird eifrig „gegendert“ – ob KollegInnen, Schüler*innen oder Studierede, an Hochschulen und Schulen sind vielerlei Formen zu finden. Laut einer Umfrage findet geschlechtergerechte Sprache aber keine mehrheitliche Zustimmung unter den Deutschen – sie ist höchst umstritten. Auffällig sind auch die Unterschiede zwischen den Geschlechtern und Altersklassen. Am hartnäckigsten sind so mache Landesverbände der Gewerkschaft Erziehung ... Mehr lesen »

Eine Frage der Gleichberechtigung – oder teurer Blödsinn? „Studentenwerk“ soll „Studierendenwerk“ heißen

In Baden-Württemberg sind die Schilder schon ausgetauscht. Foto: Metropolico.org / flickr (CC BY-SA 2.0)

Vorlesen BERLIN. Unnötige Kosten oder wichtiger Beitrag zur Gleichstellung? Das Berliner Studentenwerk soll in Studierendenwerk umbenannt werden. Die Hauptstadt ist damit allerdings längst nicht mehr Vorreiter – Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg waren schneller. Berliner Studentenvertreter haben eine geplante Umbenennung des Studentenwerks als «Vorstoß zur Gleichstellung» verteidigt. «Wir Studentinnen zahlen immerhin 54 der 109 Millionen Euro Beiträge zum Studierendenwerk im geplanten Zeitraum ... Mehr lesen »

An den Hochschulen herrscht Anpassungsdruck: Wer nicht „gendert“, bekommt Punktabzug

Die Geschlechter-Verwirrung hat offenbar nicht nur die deutschsprachigen Hochschulen erreicht - Beispiel aus London. Foto: flickr / Cory Doctorow (CC BY-SA 2.0)

Vorlesen BERLIN. Der Druck an den Hochschulen, vermeintlich geschlechtergerechte Sprache zu verwenden, nimmt zu. Immer öfter werden Studenten, die sich dem sogenannten Gendern verweigern wollen, mit Punktabzügen und damit mit schlechteren Noten bedroht. In Berlin hat sich jetzt ein Student verweigert – und durchgesetzt, dass er seine Prüfungs- und Seminararbeiten nicht mit Binnen-Is, Sternchen oder Unterstrichen in Personenbezeichnungen versehen muss. ... Mehr lesen »

Elternvertreter kritisieren: Schulbücher werden durchs Gendern zunehmend unlesbar

Beim Gendern sind zwingend immer beide Geschlechter anzuführen. Foto: Dieter Schütz / pixelio.de

Vorlesen WIEN. Vertreter des Bundeselternverbandes haben heute einer Pressekonferenz in Wien die Genderpolitik in Österreich durch das Bildungsministerium kritisiert – Texte in Schulbüchern würden dadurch, dass zwingend männliche und weibliche Formen verwendet würden und dabei wenig Rücksicht auf die deutsche Sprache genommen werde, zunehmend unlesbar. Um Schulbücher in Österreich im Unterricht einsetzen zu dürfen, sind diese – wie in Deutschland ... Mehr lesen »

Gendern, umbenennen, verklausulieren: Wie sehr wir unter der „political correctness“ leiden

Auf politische Korrektheit wird nicht nur in Deutschland w

Vorlesen Ein Kommentar von ANDREJ PRIBOSCHEK. BERLIN. Wer vom Ausland aus die Berichterstattung der deutschen Medien einige Tage nach dem Gewinn der Fußball-WM verfolgte, war irritiert. Statt sich zu freuen und all die positiven Effekte aufzuzählen, die solch ein sportlicher Erfolg mit sich bringt – eine gute Stimmung im Land etwa, die sich Ökonomen zufolge auch auf die Wirtschaft auswirken ... Mehr lesen »