Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Geschichte

Schlagwörter Archiv: Geschichte

Feed Abonnement

Lehrerverband: MINT-Fixierung drängt das Fach Geschichte aus der Schule

m Geschichtsunterricht geht es oft um komplexe Zusammenhänge. Bild laut de / Wikimedia Commons (CC BY-SA 2.0)

HAMBURG. An den deutschen Schulen, mit Ausnahme der Gymnasien, wird zuwenig qualifizierter Geschichtsunterricht erteilt. Das meint zumindest der Verband der Geschichtslehrer Deutschlands. Vor dem anstehenden Deutschen Historikertag mahnt Verbandspräsident Bongertmann außerdem, religiöse Fragen nicht aus dem Blick zu verlieren. Die politisch-historische Bildung an den Schulen wird nach Einschätzung des Verbandes der Geschichtslehrer Deutschlands immer mehr zurückgedrängt. In den vergangenen Jahren ... Mehr lesen »

Wer war nochmal Erich Honecker? Schüler sollen mehr über die DDR wissen – Thüringer Landesregierung rätselt noch, wie

Wie viele Schüler mögen mit dem Namen Erich Honecker noch etwas anfangen können? Foto: Bundesarchiv, Bild 183-1987-1023-036 / Mittelstädt, Rainer / Wikimedia Commons / CC-BY-SA 3.0

ERFURT. Das Wissen über die DDR ist bei Schülern mitunter bruchstückhaft. Die Thüringer Landesregierung will das nun ändern. Bislang liegt es oft allein in der Hand der Lehrer. Vorerst wird das wohl so bleiben. Thüringens Schüler sollen mehr über die DDR wissen. Darin ist sich die rot-rot-grüne Landesregierung einig. Nun stellt sich aber die Frage, wie das am besten gelingen ... Mehr lesen »

Zeitreise in die DDR: Bewerbungen für Schüler-Geschichtscamp noch bis 17. Juli

LEIPZIG. In der Gedenkstätte «Geschlossener Jugendhofwerk Torgau» gibt es im September ein DDR-Geschichtsprojekt für sächsische Schüler. Jugendliche der Klassen 9 bis 13 können Zeitzeugen treffen und mit Experten sprechen. Für das 2. Sächsische Geschichtscamp könnten sich die Schüler noch bis zum 17. Juli bewerben, teilte das sächsische Kultusministerium am Freitag mit. Fahrt- und Teilnehmerkosten würden übernommen. Die Schüler sollen vom ... Mehr lesen »

Die Schule der SPD? Gießener Gymnasium brachte etliche Parteigrößen hervor

GIESSEN. Von Wilhelm Liebknecht bis zu Thorsten Schäfer-Gümbel: Auffallend viele prominente Sozaldemokraten besuchten einst das Landgraf-Ludwigs-Gymnasium. Dennoch sieht sich die Schule sieht sich aber nicht als Kaderschmiede der SPD. Rund 1200 Gymnasiasten in Gießen haben mit mehreren SPD-Größen etwas gemeinsam: dieselbe Schule. Auf der Ehemaligenliste des Landgraf-Ludwigs-Gymnasiums (LLG) stehen bekannte sozialdemokratische Namen wie Wilhelm Liebknecht, Hans-Jochen Vogel oder Thorsten Schäfer-Gümbel. ... Mehr lesen »

Spielberg lernte in der Schule kaum etwas über den von ihm porträtierten Lincoln

FRANKFURT/MAIN.  Er hat mit seinem „Lincoln“-Film großes Bildungskino für US-amerikanische Schüler abgeliefert. Das Wissen dazu kommt hat Starregisseur Steven Spielberg allerdings nicht in der Schule erworben. Laut einem Interview mit der „Franfurter Allgemeinen Zeitung“ hat Spielberg kaum etwas über den US-Präsidenten Abraham Lincoln gelernt, den er in seinem neuen Film „Lincoln“ porträtiert. „Es war einfach so, dass wir die Präsidenten ... Mehr lesen »

Geschichte fünf: Jeder zweite Schüler hält NS-Staat für keine Diktatur

BERLIN. 17. Juni 1953? Da gibt es doch in Berlin diese große Straße. Und wer baute eigentlich die Mauer? Na ja, vielleicht die Amerikaner. NS-Deutschland, eine Diktatur? Wieso, da gab es doch Wahlen. So ähnlich dürfte es in den Köpfen vieler Jugendlicher in Deutschland aussehen – zumindest legt dies eine neue Studie der Freien Universität (FU) Berlin nahe. Zeitgeschichtswissen: fünf – ... Mehr lesen »

Des Kaisers Kanal: Forscher wollen Geheimnis des Karlsgrabens lüften

TREUCHTLINGEN. Manche Wanderer halten ihn für einen unscheinbaren Weiher – tatsächlich aber hat der Karlsgraben bei Treuchtlingen Geschichte geschrieben. Er war der erste Main-Donau-Kanal. Ob er tatsächlich funktioniert hat, wollen Forscher jetzt klären. Manche halten ihn für die größte Investitionsruine des Mittelalters, andere für die bedeutendste Ingenieursleistung der Karolinger Zeit. Die Wahrheit bleibt bis heute im Dunkeln. Auch archäologische Untersuchungen ... Mehr lesen »

Roma kamen vor 1500 Jahren aus Indien nach Europa

LONDON. Die verschiedenen europäischen Roma-Gruppen haben trotz ihrer teils unterschiedlichen Sprache, Religion oder Lebensweise einen gemeinsamen Ursprung.  Vor etwa 1500 Jahren machten sich die Roma von Indien aus auf den Weg nach Europa. Vor etwa 900 Jahren zogen sie dann vom Balkan aus in viele Länder Europas weiter. DDas berichten Forscher im Fachblatt «Current Biology». Das Team um David Comas und Manfred Kayser von ... Mehr lesen »

Baden-Württemberg: Gall hält an Kooperation mit Bundeswehr fest

STUTTGART. Baden-Württembergs Innenminister Reinhold Gall (SPD) bekennt sich zur Zusammenarbeit zwischenBundeswehr und Schulen. «Auch in Zeiten internationaler Militärmissionen sollten Jugendoffiziere mit Schülern über Friedenssicherung und Bundeswehreinsätze diskutieren können», teilte der Minister mit. Die Kooperation war im Dezember 2009 vom damals CDU-geführten Kultusministerium initiiert worden. Bei Schulbesuchen sollte mit Schülern im Südwesten unter anderem über Themen wie Konfliktvermeidung und Krisenbewältigung gesprochen werden. Kultusministerin Gabriele Warminski-Leitheußer ... Mehr lesen »

Wer klug sein will, treibt Ausdauersport

TUCSON. Eine neue Hypothese in der anthropologischen Forschung besagt, dass Veränderungen der Muskulatur bei den frühen Menschen auch die Entwicklung des Gehirns beschleunigt haben. Die Rechnung ist einfach: Je mehr Muskeln, desto mehr Gehirnmasse.  Wie „Wissenschaft aktuell“ berichtet, vermuten Wissenschafter der Universität von Illinois, dass es neben den Überlebensvorteilen durch  komplexe Hirnleistungen, die wiederum ein starkes Wachstum des Gehirns förderten, ... Mehr lesen »