Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Geschlechter

Schlagwörter Archiv: Geschlechter

Feed Abonnement

„Geschlechtergerechte Sprache“: Uni-Leitfaden macht aus Lehrer„Lehra“

Barbie

BERLIN. Der Leser fragt sich unwillkürlich: Ist das Satire – oder doch ernst gemeint? Offenbar tatsächlich letzteres: Die AG „Feministisch Sprachhandeln“ an der Humboldt-Universität zu Berlin hat einen Leitfaden für aus ihrer Sicht genderpolitisch korrekte Sprache herausgegeben. Wer schon jetzt über Wortschöpfungen wie „LehrerInnen“, „Lehrer(innen)“ oder „LuL“ gestolpert ist, wird sich – geht es nach den Autoren – bald höheren ... Mehr lesen »

Debatte um verweiblichte Schreibweise: Hochschulverband rät zur Gelassenheit

BERLIN/BONN. Der Deutsche Hochschulverband rät mit Blick auf die geplanten verweiblichten Schreibweisen an der Uni Leipzig zur Gelassenheit. «Man sollte die Sache nicht zu hoch hängen», sagte Verbandssprecher, Matthias Jaroch. «Diese Entscheidung war eher Zufall als ein von kühner Hand geplanter feministischer Durchsetzungsakt.» Ein großes Hochschulgremium hatte beschlossen, künftig nur noch Schreibweisen wie Professorin zu benutzen – auch für Männer. ... Mehr lesen »

Herr Professorin? Leipziger Uni-Verfassung nutzt nur noch weibliche Bezeichnungen

LEIPZIG. Viele Universitäten bemühen sich seit Jahren, Männer und Frauen sprachlich gleich zu behandeln. Schreibweisen, die beide Geschlechter einschließen, sollen dafür sorgen, dass sich Frauen nicht diskriminiert fühlen. Die Universität Leipzig geht nun einen Schritt weiter. In ihrer neuen Verfassung sind nur noch weibliche Bezeichnungen vorgesehen. Mit «Professorin» ist damit künftig auch ein Mann gemeint. Darauf soll dann eine Fußnote ... Mehr lesen »

Stolz statt fröhlich: Studie zeigt, wie Frauen führungsstark wahrgenommen werden

Nur zwei Prozent der Deutschen verfügen über einen IQ von mehr als 130. Foto: orangeacid / flickr (CC BY-NC 2.0)

MÜNCHEN. Frauen werden als führungsbereiter wahrgenommen, wenn sie Stolz auf ihre eigene Leistung zeigen. Wirken sie hingegen fröhlich, wird ihnen weniger Führungswille zugetraut als ähnlich emotionalen Männern.  Dies ist eines der ersten Ergebnisse eines langfristigen Forschungsprojekts, bei dem Wirtschaftswissenschaftlerinnen der Technischen Universität München (TUM) die Auswahl und Beurteilung von Führungskräften untersuchen. Dabei zeigte sich, dass selbst Frauen nach wie vor ... Mehr lesen »

Studie: Immer noch zu wenig Männer in der Frühpädagogik

HALLE. Trotz zunehmender Akademisierung arbeiten in der Frühpädagogik immer noch überwiegend Frauen, stellt eine aktuelle Studie der Universität Halle-Wittenberg fest. Das ist bemerkenswert, schreiben die Autoren, denn man hatte sich von der seit 2004 stattfindenden Teilakademisierung erwartet, dass damit das Beschäftigungsfeld auch für Männer attraktiver wird. Seit 2004 gibt es frühpädagogische Studienangebote an Hochschulen – mittlerweile rund 90 Angebote an ... Mehr lesen »