Startseite ::: Schlagwörter Archiv: GEW

Schlagwörter Archiv: GEW

Feed Abonnement

Der Lehrermangel in Deutschland wird langsam dramatisch: Bayern verbietet vielen Pädagogen, in Frühpension zu gehen

Vorlesen MÜNCHEN. Der Lehrermangel in Deutschland bringt immer mehr Kultusministerien in die Bredouille. Neueste Blüte: Wegen der Bewerberflaute an Grund- und Mittelschulen in Bayern dürfen viele Pädagogen in Bayern zunächst nicht mehr in Frühpension gehen. Entsprechende Anträge für Februar 2018 sollen nicht genehmigt werden, wie ein Sprecher des Kultusministeriums am Sonntag mitteilte. Im Frühjahr hatte der Freistaat bereits die Möglichkeiten zur ... Mehr lesen »

Bleibt Gruppe von Grundschullehrkräften bei A13 außen vor? GEW: Nicht noch weitere Ungerechtigkeiten!

Vorlesen BERLIN. Die Berliner GEW hat das Vorgehen des Senats bei der geplanten Höhergruppierung der Grundschullehrkräfte kritisiert – und fordert die Senatsbildungsverwaltung auf, die Inhalte der rot-rot-grünen Koalitionsvereinbarung unverzüglich umzusetzen. In einem Dringlichkeitsantrag zum Entwurf der Bildungslaufbahnverordnung, den die Landesdelegiertenversammlung der Gewerkschaft heute verabschiedet hat, fordert die Bildungsgewerkschaft die „zeitnahe Höhergruppierung der Kolleginnen und Kollegen, die nach älteren rechtlichen Regelungen ... Mehr lesen »

Abschiebungen von Kindern aus Schulen: GEW gibt Rechtsratgeber für Lehrkräfte heraus, wie sie sich wehren können

Hauptsache weg? Foto: André Hengst / flickr (CC BY-NC-SA 2.0)

Vorlesen MÜNCHEN. Fälle von Abschiebungen, bei denen die Polizei oder Ausländerbehörden in der Schule erscheinen, um betroffene Schülerinnen aus dem Unterricht holen zu lassen, häufen sich in jüngster Zeit – für die GEW ein Skandal. Sie hat deshalb jetzt im Zusammenwirken mit dem Münchner Anwalt Hubert Heinold einen rechtlichen Leitfaden erstellen lassen, wie sich Lehrkräfte rechtssicher gegen die dann geforderte ... Mehr lesen »

Jahrelang zu wenig bezahlt: Brandenburgs Beamte sollen deutlich mehr Geld bekommen – GEW: „überfällig“

Brandenburgs Beamte haben bald (etwas) mehr in der Tasche. Foto: S. Hofschlaeger / pixelio.de

Vorlesen POTSDAM. Nach einem höchstrichterlichen Urteil hat Brandenburg seine Beamten über Jahre zu niedrig besoldet. Nun legt die rot-rote Landesregierung nach – ein teures Unterfangen. Die Besoldung der rund 34 000 Beamten in Brandenburg soll deutlich angehoben werden. Nach langem Streit mit den Gewerkschaften hat die rot-rote Landesregierung eingelenkt und einen Kompromissvorschlag mit Zulagen in Höhe von insgesamt mehr als ... Mehr lesen »

GEW nennt den Koalitionsvertrag von Schwarz-Gelb ambitioniert: „Dickes Pflichtenheft für das Schulministerium“

Vorlesen DÜSSELDORF. Der Koalitionsvertrag von CDU und FDP listet der GEW zufolge ambitionierte Ziele für die gesamte Bildungskette auf. „Beste Bildungschancen unabhängig von der sozialen Herkunft, eine umfassende bauliche Mo­der­nisierung unserer Schulen oder eine 105-prozentige Lehrerversorgung bei schrittweiser Reduzierung der Klassengrößen, wer wollte dem widersprechen“, kommentierte die GEW-Landesvorsitzende Dorothea Schäfer den Koalitionsvertrag. „Bedenklich sind allerdings viele der benannten Instru­mente. Bedauerlich ... Mehr lesen »

A13 doch nicht für alle: Verbände zeigen sich enttäuscht darüber, dass Grundschullehrkräfte weiterhin weniger verdienen sollen

In Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen gibt es derzeit wenig Hoffnung auf A13 für Grundschullehrkräfte - anders als in Berlin. Illustration: N4t/ Wikimedia Commons

Vorlesen KIEL / DÜSSELDORF. „Den Grundschulen kommt als Einstieg in das Schulsystem eine besondere Bedeutung zu. Ihre Aufgabe ist es, Kinder mit Freude an das Lernen heranzuführen“, so heißt es auf der Seite der CDU Schleswig-Holstein. „Grundschullehrer, so die Ankündigung von April, „wollen wir einheitlich mit der Besoldungsgruppe A13 bezahlen“. Die Überschrift über der Seite lautet: „Anpacken statt rumschnacken.“ Allerdings: ... Mehr lesen »

GEW kritisiert die Bildungspolitik der geplanten Jamaika-Koalition: „Trotz positiver Punkte eher rückwärtsgewandtes Gesamtbild“

Schwarz-gelb-grün: die Flagge von Jamaika. Illustration: Wikimedia Commons

Vorlesen KIEL. Die GEW hat den Koalitionsvertrag von CDU, FDP und Grünen für Schleswig-Holstein kritisiert. „Statt die Schulen mit neuen Diskussionen über Schulstrukturen, Abstimmungen in Schulkonferenzen über Noten und G9 zu überziehen, wären klare Aussagen zur Verringerung der Belastungen der Lehrkräfte dringend nötig gewesen“, sagte Astrid Henke, die Landesvorsitzende der Gewerkschaft. „Zur Belastung der Lehrkräfte findet man hingegen nur Lippenbekenntnisse.“   ... Mehr lesen »

Einstellungswelle zum kommenden Schuljahr bringt noch mehr Seiteneinsteiger in die Schulen – nicht nur das: „Bewerber werden schlechter“

Immer mehr Menschen kommen über den Seiteneinstieg in den Schuldienst. Foto: pixabay

Vorlesen BERLIN. Der Lehrermangel wird immer gravierender. Bundesweit wird es für die Bildungsverwaltungen immer schwerer, offene Stellen zu besetzen. Vor allem junge Grundschullehrkräfte sind rar gesät. Beispiel Berlin: Nur noch jeder fünfte Lehrer, der zum laufenden Schuljahr seinen Dienst an einer Grundschule antrat, hatte das Grundschullehramt studiert. Trotz massiver Werbung um Kandidaten in anderen Bundesländern und sogar im Ausland wird ... Mehr lesen »

GEW und VBE begrüßen Digitalpakt für die Schulen – fordern aber personelle Ressourcen für Wartung und Fortbildung

Schöne neue Lernwelt? Die Schulen in Deutschland stehen vor einer digitalen Revolution. Foto: Ed Ivanushkin / flickr (CC BY-SA 2.0)

Vorlesen STUTTGART. Die Kultusministerkonferenz hat den Weg für einen Digitalpakt mit dem Bund frei gemacht, in dessen Rahmen fünf Milliarden Euro für die technische Ausstattung der Schulen fließen sollen – und die GEW sowie der VBE begrüßen den Schritt. Beide mahnen allerdings an, dass es nicht mit einer Einmal-Investition getan sei. Die Lehrervertretungen fordern insbesondere eine Fortbildungs- und Qualifizierungsoffensive für ... Mehr lesen »

GEW fordert von Schwarz-Gelb: Mehr Lehrerstellen – und A13 als Einstiegsbesoldung für alle Lehrkräfte

Vorlesen DÜSSELDORF. Breit diskutierte, ausreichend finanzierte und nachhaltig wirksame Lösungen für die zentralen schul­politischen  Aufgabenfelder statt popu­listischer Schnellschüsse erwartet die GEW Nordrhein-Westfalen nach eigenen Angaben von der neuen Landesregierung zu Beginn der Legislaturperiode. „Der Wahlkampf ist vor­bei, nun ist kluge Sachpolitik gefragt“, so formulierte GEW-Landeschefin Dorothea Schäfer die Er­wartungen der Bildungs­gewerkschaft anlässlich der konstituierenden Sitzung des Landes­parlaments am heutigen Donnerstag. ... Mehr lesen »