Startseite ::: Schlagwörter Archiv: GEW

Schlagwörter Archiv: GEW

Feed Abonnement

Immer mehr Banken führen Kontogebühren ein – und das spüren auch Schulen. GEW: Wieder werden die Lehrer mit einem Problem allein gelassen

Die Zeit der Gratiskonten ist vorbei. Foto: Ralf Schulze / Wikimedia Commons (CC-BY-2.0)

MAGDEBURG. Kostenlose Konten werden immer seltener. Durch die niedrigen Zinsen geraten immer mehr Kreditinstitute finanziell unter Druck und führen Gebühren ein. Und das bekommen jetzt auch die Schulen zu spüren: Viele müssen seit 2017 für jede Kontobewegung Gebühren zahlen, so berichtet die GEW Sachsen-Anhalt. Kosten, auf denen die Schulen sitzen bleiben, wenn sie sie nicht an die Eltern weiterreichen. Ein ... Mehr lesen »

Auftakt zur Tarifrunde endet ohne Ergebnis – GEW-Chefin Tepe: „Gehälter der Privatwirtschaft dürfen nicht weiter davon ziehen“

Fordert A13 für alle Lehrkräfte: GEW-Vorsitzende Marlis Tepe. Foto: Kay Herschelmann

BERLIN. Die Auftaktverhandlungen zur Tarifrunde für den öffentlichen Dienst der Länder haben keine Ergebnisse gebracht. Immerhin: Arbeitgeber und Gewerkschaften hätten ihre Bereitschaft zu konstruktiven Gesprächen signalisiert, sagte Marlis Tepe, Vorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), in Berlin. Tepe wies darauf hin, dass die Gewerkschaften ein Forderungspaket mit einem Gesamtvolumen von sechs Prozent geschnürt hätten. Teil des Katalogs sei eine ... Mehr lesen »

Tarifrunde beginnt heute: Lehrer-Gewerkschaften dringen auf zusätzliche Gehaltsstufe – und machen mobil

Die GEW in Nordrhein-Westfalen mobilisiert ihre Mitglieder - wie im Tarifstreit 2009, als Gewerkschafter vor dem Düsseldorfer Landtag protestierten. Foto: MbDortmund / Wikimedia Commons

DRESDEN. Die Lehrergewerkschaften wollen bei den am heutigen Mittwoch beginnenden Tarifverhandlungen für den Öffentlichen Dienst der Länder auf die Einführung einer zusätzlichen Stufe in der Entgelttabelle pochen. Eine neue Erfahrungsstufe 6 könne ein monatliches Plus von bis zu 327 Euro bedeuten und würde den Lehrerberuf aufwerten, sagte der Chef des Sächsischen Lehrerverbandes, Jens Weichelt in Dresden. Er verwies auf die ... Mehr lesen »

Sollen Lehrer mit Schülern über den Anschlag von Berlin sprechen? VBE meint: Eine Gratwanderung

STUTTGART. Im Unterricht ist der Umgang mit dem Anschlag von Berlin aus Sicht von Pädagogen eine Gratwanderung. «Man darf keine Ängste wecken, so dass sich die Schüler nicht mehr aus dem Haus trauen, aber auch nicht zu Leichtsinn verführen nach dem Motto „Dir kann schon nichts passieren“», sagte der Sprecher des VBE Baden-Württemberg, Michael Gomolzig, am Dienstag in Stuttgart. Man ... Mehr lesen »

Pensionierungswelle rollt durch die Schulen – GEW: Das war absehbar! Länder sind trotzdem nicht vorbereitet! „Eklatantes Politikversagen“!

Noch nie gab es so viele Lehrkräfte im Ruhestand wie heute. Foto: Sam Fox Photography / flickr (CC BY-SA 2.0)

WIESBADEN. Eine Pensionierungswelle in Rekordhöhe rollt durch die Schulen. Ein Ergebnis: In Deutschland gibt es mittlerweile so viele Lehrer im Ruhestand wie noch nie. Rund 386.700 frühere Lehrkräfte bekommen Bezüge. Im Vergleich zum Vorjahr waren das Anfang 2016 rund 19.900 Beamte oder gut fünf Prozent mehr, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Donnerstag mitteilte. Die GEW schlägt Alarm. „Die ... Mehr lesen »

Tarifrunde für die Länder 2017: Gewerkschaften wollen 6 Prozent mehr – und: Angleichung des Gehalts der angestellten Lehrer an Beamtenbezüge

BERLIN. Ein Forderungspaket mit einem Gesamtvolumen von sechs Prozent haben die Gewerkschaften des öffentlichen Dienstes mit Blick auf die Tarifrunde für die bei den Ländern Beschäftigten geschnürt. Teil des Katalogs ist eine Gehaltserhöhung mit sozialer Komponente in Form eines Sockel- oder Mindestbetrages. Für die höheren Entgeltgruppen im Tarifvertrag der Länder (TV-L) sollen die zusätzliche Entwicklungsstufe 6 eingeführt und weitere strukturelle ... Mehr lesen »

Krach um Kraus: Realschulverband legt nach – und fordert einheitlich hohe Qualitätsstandards auch bei den mittleren Abschlüssen

BERLIN. Josef Kraus, Präsident des Deutschen Lehrerverbands, hat eine hitzige Debatte um die Qualität des Abiturs in Bundesländern wie Berlin, Nordrhein-Westfalen und Thüringen losgetreten – vor allem seine Forderung, „anspruchsvolle“ Bundesländer wie Bayern sollten Abiturienten aus „anspruchsarmen“ Ländern die Anerkennung verweigern, sorgt für Widerspruch bei der GEW und beim Thüringer Lehrerverband. Jetzt stellt sich mit dem Verband der Realschullehrer (VDR) ... Mehr lesen »

Josef Kraus beklagt „Notendumping“ mancher Bundesländer – und fordert von Bayern, deren Abitur nicht mehr anzuerkennen. GEW ist empört

Josef Kraus, Präsident des Deutschen Lehrerverbands. Foto: Deutscher Lehrerverband

BERLIN. Das Abitur in Deutschland ist zu lasch. Gute Schulnoten würden inflationär vergeben – meint jedenfalls Josef Kraus, Präsident des Deutschen Lehrerverbands. Er verlangt, dass Länder mit hohen Anforderungen die Abschlüsse von  Ländern, die angeblich Notendumping betreiben, nicht mehr anerkennen. Die GEW zeigt sich empört. Sie wirft Kraus eine „rückwärtsgewandte Bildungspolitik“ vor. „Er strebt damit offenbar die Rückkehr in die ... Mehr lesen »

„Die Arbeit ist aus der Balance geraten“: GEW und VBE trommeln gemeinsam dafür, dass Grundschul-Lehrkräfte mehr Zeit bekommen. Und mehr Geld

Spätestens seit der TIMSS-Studie vergangene Woche sind die Probleme der Grundschule offenkundig. Foto: Jens-Olaf Walter / flickr (CC BY-NC 2.0)

DÜSSELDORF. Immer mehr offene Stellen, steigende Belastung, wachsender Frust – und sinkende Leistungen: Die Grundschule entwickelt sich spätestens seit dem TIMSS-Schock in der vergangenen Woche zum Problemkind des deutschen Schulsystems. Im bevölkerungsreichsten Bundesland Nordrhein-Westfalen wollen die GEW und der VBE die Entwicklung nicht mehr hinnehmen – sie machen Druck auf die rot-grüne Landesregierung, mehr Mittel für die Primarstufe zur Verfügung ... Mehr lesen »

„Wir pochen auf mehr Personal“: GEW-Vize Keller erneut zum Vizepräsidenten der europäischen Bildungsgewerkschaften gewählt

BELGRAD. Die Konferenz des Europäischen Gewerkschaftskomitees für Bildung und Wissenschaft (EGBW) hat den stellvertretenden Vorsitzenden der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), Andreas Keller, erneut zum Vizepräsidenten gewählt. Keller übt das Amt seit 2012 aus. Gemeinsam mit der erneut zur Präsidentin gewählten britischen Gewerkschafterin Christine Blower (National Union of Teachers), fünf weiteren Vizepräsidentinnen und -präsidenten sowie dem Schatzmeister wird er auch ... Mehr lesen »