Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Gewalt

Schlagwörter Archiv: Gewalt

Feed Abonnement

Beleidigungen, Tritte, Schläge, Cybermobbing – und eine Pistole am Kopf! So sieht Gewalt gegen Lehrkräfte aus: Betroffene berichten

Lehrkräften die Rede. (Symbolfoto) Foto: Hibr / flickr (CC BY-NC-SA 2.0)

DÜSSELDORF. Gewalt gegen Lehrkräfte ist zunehmend ein Alltagsphänomen, wie in der vergangenen Woche eine Umfrage des VBE ergab. Doch wie äußert sie sich? Verschiedene Medien haben Berichte von Lehrkräften, die schlimme Erfahrungen machen mussten, gesammelt. Wir veröffentlichen einige davon in anonymisierter Form, um das Ausmaß des Schreckens zu dokumentieren. Eine Hauptschullehrerin berichtet gegenüber der „Rheinischen Post“ davon, dass ihr ein ... Mehr lesen »

Gewalt gegen Lehrkräfte (und andere Staatsdiener) – es reicht! Kraft kündigt Initiative zur Strafverschärfung an

Wird initiativ: NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft. Foto: Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen / Foto: Oliver Tjaden

DÜSSELDORF. Immer mehr verbale und körperliche Angriffe auf Lehrer, Polizeibeamte und andere Staatsbedienstete – es reicht! Meint jedenfalls die nordrhein-westfälische Ministerpräsidentin Hannelore Kraft. Die SPD-Politikerin kündigte eine Bundesratsinitiative an. Gerichte sollen Straftaten gegen Amtsträger und Nothelfer künftig „deutlich strafverschärfend“ ahnden können. „Jedes Verhalten, das eine gemeinwohlgefährdende Haltung erkennen lässt, muss zu einer höheren Bestrafung des Täters führen“, erklärte Kraft. Dazu ... Mehr lesen »

Gewalt in der Schule: Was der VBE-Anwalt im Fall einer Lehrerin rät, die von einem Vater körperlich angegriffen wurde

Was kann eine Lehrerin tun, die von einem Vater körperlich angegriffen wurde. Foto: Carlo-Schrodt / pixelio.de

DORTMUND. In unserer Schulrechts-Serie erklären Schuljuristen aktuelle Probleme aus Ihrer Beratungspraxis (eine Kooperation mit dem Verband Bildung und Erziehung, VBE NRW) Diesmal hat das Thema einen sehr aktuellen Bezug: Gestern stellte der VBE eine Umfrage vor, in der Lehrkräfte erstmals über das Ausmaß von Gewalterfahrungen in der Schule berichteten – heute geht’s um einen konkreten Fall. Das Problem: Eine 40 Jahre ... Mehr lesen »

17-Jähriger bedroht Lehrerin mit Waffe, flüchtet – und wird wenig später schwer verletzt aufgefunden

Die Mittelschule wurde weiträumig abgesperrt. (Symbolfoto). Foto: Matt Schley / flickr (CC BY-NC-SA 2.0)

REGENSBURG. Aufregung an einer Regensburger Mittelschule: Erst bedroht ein Jugendlicher eine Lehrerin mit einer Waffe (die sich später als Schreckschusspistole entpuppt). Dann sucht er das Weite, wird aber wenig später schwer verletzt in der Nähe gefunden. Was hinter der Tat steckt, ist noch unklar. Der Jugendliche scheint kein Schüler der Schule zu sein. Ein 17-Jähriger hat am Mittwoch in einer ... Mehr lesen »

Kinder in Gefahr? Jugendämter prüfen immer mehr Verdachtsfälle – auch weil Lehrer genauer hinschauen

Immer wieder gibt es Fälle von brutaler Gewalt gegen Kinder - Symbolbild. Foto: goldsardine / Flickr (CC BY-ND 2.0)

WIESBADEN. Die Jugendämter prüfen immer öfter, ob ein Kind in Deutschland misshandelt oder vernachlässigt wird. Rund 129.000 solcher Verfahren wurden 2015 gezählt. Das waren 4,2 Prozent mehr als im Jahr zuvor, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Dienstag mitteilte. Die Zahlen werden seit 2012 erhoben und sind seither von Jahr zu Jahr gestiegen. Warum? Die stellvertretende Bundesgeschäftsführerin des Deutschen ... Mehr lesen »

Zwölfjähriger außer Lebensgefahr – Staatsanwalt stellt Verfahren wegen Strafunmündigkeit der tatverdächtigen Mitschüler ein

EUSKIRCHEN. Nach der brutalen Attacke auf einen zwölfjährigen Schüler in Euskirchen will die Staatsanwaltschaft das Verfahren wahrscheinlich in der kommenden Woche offiziell einstellen. «Es werden derzeit keine weiteren Ermittlungen durchgeführt», sagte der Sprecher der Bonner Staatsanwaltschaft, Robin Faßbender, am Donnerstag. Die Akte müsse aber noch abschließend bearbeitet werden. «Wahrscheinlich werde ich Anfang nächster Woche oder Ende nächster Woche das Verfahren ... Mehr lesen »

Wie Rechtsradikale den schrecklichen Fall von Euskirchen nutzen, um zu Gewalt gegen Migranten aufzurufen – und gegen Lehrer zu hetzen

Screenshot von der Seite "PI-News".

EUSKIRCHEN. Bekannt ist: In der vergangenen Woche wurde ein Zwölfjähriger in einer Gesamtschule in Euskirchen so schwer verprügelt, dass er seitdem im Koma liegt. Die Polizei hat zwei mutmaßliche Täter ermittelt, Mitschüler, die beide unter 14 und damit strafunmündig sind. Zu den genauen Umständen der Tat und zur Herkunft der beiden Kinder ist nichts bekannt – die Polizei hält sich ... Mehr lesen »

Zwölfjähriger im Koma: Zwei Kinder sollen die brutale Attacke verübt haben

EUSKIRCHEN. Die brutale Attacke auf einen zwölfjährigen Schüler in Euskirchen ist nach neuen Erkenntnissen der Polizei vermutlich von zwei Kindern verübt worden. Auch der zweite unter Verdacht stehende Junge sei strafunmündig, also noch keine 14 Jahre alt, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Dienstag mit. Hinweise auf weitere Täter gebe es nicht. Bei der Auseinandersetzung am Donnerstag hatte das Opfer nach ... Mehr lesen »

Zwölfjähriger im Koma: Schulhof-Attacke löst Debatte um Aufsichtspflicht aus – „Viele Eltern sind in Sorge“

Die Schulaufsicht der Bezirksregierung Köln kann derzeit keine Verletzung der Aufsichtspflicht erkennen. Foto: Raimond Spekking / CC BY-SA 3.0 (via Wikimedia Commons)

EUSKIRCHEN. Ein Schüler wird auf dem Schulgelände während der Schulzeit lebensgefährlich attackiert. Aber offenbar bemerkt kein Lehrer den Vorfall. Die Bezirksregierung sieht die Aufsichtspflicht nicht verletzt. Der Elternverein NRW fordert eine gründliche Untersuchung. Nach der brutalen Attacke auf einen zwölfjährigen Schüler auf einem Schulgelände in Euskirchen geht die Bezirksregierung Köln nicht von einer Verletzung der Aufsichtspflicht aus. Derzeit gebe es ... Mehr lesen »

Zwölfjähriger im Koma: Kein Lehrer bemerkte den tätlichen Angriff – Schulaufsicht ist eingeschaltet

euskirchen2

EUSKIRCHEN. Ein Schüler wird zusammengeschlagen. Auf dem Schulgelände, während der Schulzeit. Die Leitung der Schule ist entsetzt. Offenbar hat kein Lehrer den Vorfall bemerkt. Nach der lebensgefährlichen Attacke auf einen zwölfjährigen Schüler in Euskirchen hat sich die Schulleitung schockiert gezeigt. «Wir sind zutiefst erschrocken und betroffen von dem schlimmen Vorfall an unserer Schule und hoffen, dass es unserem Schüler bald ... Mehr lesen »