Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Grün-Rot

Schlagwörter Archiv: Grün-Rot

Feed Abonnement

Stoch stellt neue Bildungspläne vor – auf der Grundlage des „christlichen Menschenbildes“. Konservative Kritiker besänftigt das nicht

Die "Demo für alle" mobilisierte in Baden-Württemberg Tausende, die gegen neue Bildungspläne demonstrierten - für München war auch schon eine Kundgebung geplant. Foto: Demo für alle

Vorlesen STUTTGART. Die baden-württembergischen Bildungspläne waren heftig umstritten. Mit einem Jahr Verzögerung treten sie im August in Kraft. Bei einem Kongress wirbt Noch-Kultusminister Stoch bei Lehrern um Unterstützung bei der Umsetzung – und erntet Applaus. Wütend zeigen sich dagegen die Organisatoren der „Demo für alle“, die seit zwei Jahren gegen die stärkere Betonung von Toleranz gegenüber sexuellen Minderheiten zu Felde ... Mehr lesen »

Offener Brief in Richtung CDU und FDP: Leiter der Gemeinschaftsschulen in Baden-Württemberg mahnen Fairness an

Vorlesen STUTTGART. Mehr als 200 Führungskräfte aus Gemeinschaftsschulen mahnen kurz vor der Landtagswahl in Baden-Württemberg in einem offenen Brief einen fairen Umgang mit ihrer Schulart an. Hinter der Kritik an der Schulart stecke ein sehr traditionelles und teilweise rückständiges Verständnis von Gesellschaft, Schule und Bildung, heißt es in dem am Mittwoch veröffentlichten Schreiben an Landtagskandidaten und -abgeordnete. Damit reagierten 212 ... Mehr lesen »

Sanierungsstau in Milliardenhöhe: Städtetag kritisiert die Schulbauförderung von Grün-Rot

Vorlesen STUTTGART. Wer ist zuständig für die Bildungsfinanzierung – Kommune oder Land? Etwa bei Schulsozialarbeit, Ganztagsschulen und Kita-Betriebskosten unterstützt das Land die Kommunen erheblich. Doch bei der Schulbauförderung fühlen die Schulträger sich im Stich gelassen. Das äußern sie jedenfalls publikumswirksam fünf Tage vor der Landtagswahl. Am Sonntag wird in Baden-Württemberg gewählt, und der Städtetag und die FDP fordern angesichts eines ... Mehr lesen »

Sitzenbleiberquote steigt – CDU macht Wegfall der verbindlichen Grundschulempfehlung verantwortlich

Vorlesen STUTTGART. Angesichts gestiegener Sitzenbleiberquoten an Realschulen und Gymnasien fordert die CDU im baden-württembergischen Landtag ein rasches Eingreifen des SPD-geführten Kultusministeriums. «Die Schulen leiden noch immer unter der völlig unvorbereiteten Abschaffung der verbindlichen Grundschulempfehlung», sagte CDU-Fraktionschef und Spitzenkandidat Guido Wolf in Stuttgart. Er bezieht sich auf eine Antwort des Kultusministeriums auf eine CDU-Anfrage. Der daraus ersichtliche Anstieg der Sitzenbleiberquote in ... Mehr lesen »

Wahl in Baden-Württemberg: Die Parteien zur Bildung

SPD und CDU fangen im Landtag Baden-Württemberg an über einen Schulfrieden zu reden. (Foto: pjt/Wikimedia CC BY-SA 3.0)

Vorlesen STUTTGART. Die Landtagswahl am 13. März wirft ihren Schatten voraus. Noch immer ist die Schulpolitik ein zentrales Wahlkampfthema. Die Programme der Parteien gehen dabei zum Teil weit auseinander. Eine Übersicht: CDU: Sie will die von Grün-Rot abgeschaffte verbindliche Grundschulempfehlung zwar nicht wieder einführen, aber die Grundschule soll ihre Empfehlung an die weiterführende Schule geben können. Elterngespräche sollen beim Übergang ... Mehr lesen »

Hintergrund: Worum sich Kretschmann und Wolf in der Bildungspolitik streiten

Vorlesen STUTTGART. Gemeinschaftsschule, Grundschulempfehlung, Realschule – in der Bildungspolitik gibt es viele Zankäpfel. Vor der Landtagswahl in Baden-Württemberg debattieren die Parteien vehement über den richtigen Weg für die Schulen in die Zukunft. Die grün-rote Koalition unter Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) wirft der CDU vor, zu ihren Regierungszeiten die wegen gesellschaftlicher Veränderungen notwendigen Reformen nicht angepackt zu haben. Die CDU mit ... Mehr lesen »

GEW lobt und tadelt Kretschmann vor der Wahl: Bildungsreformen können sich sehen lassen, Lehrer-Arbeitsbedingungen nicht

Vorlesen STUTTGART. Knapp sechs Wochen vor der Landtagswahl hat die GEW die von Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) geführte Landesregierung von Baden-Württemberg für die Auflösung eines Reformstaus gelobt – und die bisherige Opposition davor gewarnt, die Bildungslandschaft nach dem 13. März wieder umzukrempeln. Die GEW-Landesvorsitzende Doro Moritz kritisierte aber auch, dass es von Grün-Rot kaum Vorschläge für die Verbesserung der Arbeitsbedingungen ... Mehr lesen »

Kretschmann stellt klar: Mit ihm ist die Abschaffung des Gymnasiums nicht zu machen

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann forderte in seiner Rede die Eltern mit deutlichen Worten zu mehr konstruktiver Zusammenarbeit mit Lehrern auf. Foto: Die Grünen / Wikimedia Commons (CC BY-SA 2.0)

Vorlesen STUTTGART. Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) hat der Forderung der Grünen Jugend, das Gymnasium abzuschaffen, eine klare Absage erteilt. «So lange ich Ministerpräsident dieses Landes bin, wird das Gymnasium nicht geschleift, sondern gestärkt», sagte Kretschmann am Dienstag in Stuttgart. Die Jugendorganisation von Kretschmanns Partei hatte am Wochenende bei ihrem Parteitag in Stuttgart auf die langfristige Abschaffung des Gymnasiums gepocht. ... Mehr lesen »

Kulturkampf im Ländle geht weiter: Laufen den Gemeinschaftsschulen die Schüler weg? Stoch widerspricht

Bleibt er trotz des schlechten SPD-Abschneidens im Amt? Baden-Württembergs Kultusminister Andreas Stoch. Foto: SPD-Fraktion im Landtag Baden-Württemberg

Vorlesen STUTTGART. In der Schulpolitik heißt es immer: Eltern stimmen mit den Füßen ab, sprich: Sie senden ihre Kinder zu ihrer favorisierten Schule. Deshalb verschwindet die Hauptschule. Aber auch die Gemeinschaftsschule scheint nicht so populär, wie sich das die grün-rote Landesregierung von Baden-Württemberg wünscht. Behauptet jedenfalls die Opposition.Kultusminister Stoch (SPD) widerspricht. Innovativ, beliebt, zukunftsträchtig – so stellt Grün-Rot ihr bildungspolitisches ... Mehr lesen »

Kulturkampf um den Biologie-Unterricht: FDP sieht Schwächung des Gymnasiums durch Kombi-Fach

Vorlesen STUTTART. Die FDP möchte Biologie als eigenes Fach am Gymnasium erhalten. Die in Baden-Württemberg geplante Kombination mit den Themen Naturphänomene und Technik sorge für schlechtere Qualität in den Fächern und schwäche die Schulart, sagte der bildungspolitische Sprecher Timm Kern am Mittwoch in Stuttgart. Rückendeckung kommt vom Verband der Biologie, Biowissenschaften und Biomedizin. Das Kultusministerium wies die Kritik zurück. Grün-Rot vernachlässige ... Mehr lesen »