Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Grundschule

Schlagwörter Archiv: Grundschule

Feed Abonnement

VBE-Hammer! „Grundschulen können Bildungsauftrag nicht länger erfüllen“, so meint der Verband nach einer Umfrage zum TIMSS-Schock

Gewohnt pointiert: VBE-Vorsitzender Udo Beckmann (unlängst auf dem Deutschen Schulleiterkongress). Foto: Susanne Schnabel

DÜSSELDORF. Nach einer Blitz-Umfrage unter allen Grundschulen in Nordrhein-Westfalen kommt der VBE zu der Einschätzung, dass die Grundschulen des Landes aufgrund einer anhaltenden Misere bei der personellen Ausstattung nicht länger in der Lage sind, Ihren Bildungsauftrag zu erfüllen. NRW. Was das bedeute, habe gerade die aktuelle TIMMS-Studie aufgedeckt, sagt Udo Beckmann, Landes- (und Bundes)Vorsitzender des VBE. Sie belegt, dass die ... Mehr lesen »

Der Kommentar zum TIMSS-Schock: Die Probleme sind zu einem guten Teil hausgemacht – die vermurkste Inklusion schlägt durch

News4teachers-Herausgeber Andrej Priboschek. Foto: Tina Umlauf

Ein Kommentar von News4teachers-Herausgeber Andrej Priboschek. Zehn Jahre, so sagen Bildungsforscher, dauert es, bis ein marodes Schulsystem auf Vordermann gebracht werden kann. Wie schnell es umgekehrt geht, eine auch im internationalen Maßstab gut funktionierende Schulform herabzuwirtschaften, wissen wir jetzt: vier Jahre – oder sogar weniger. Vier Jahre sind seit dem letzten Grundschulvergleich TIMSS vergangen, und Deutschland ist in dieser Zeit ... Mehr lesen »

Der TIMSS-Schock: Nur der Vorbote für ein neuerliches PISA-Debakel in der nächsten Woche?

In Südkoreas Grundschulen ist die Welt der Mathematik noch in Ordnung. Bei uns weniger. Foto: Tuojia Elementary School (CC BY-NC-SA 2.0)

BERLIN. Die «Testeritis» im Bildungssystem kulminiert in einem Feuerwerk von Zahlen, Trends und Empfehlungen: Wie muss Schule funktionieren, um möglichst alle mitzunehmen? Mäßige Mathe-Ergebnisse der Viertklässler zeigen, dass in Deutschland noch viel zu tun ist. Nach einem Aufwärtstrend seit dem «PISA-Schock» vor 15 Jahren ist das ein Dämpfer: Die Grundschüler der vierten Klasse rutschen im Ranking der breit angelegten TIMSS-Studie in ... Mehr lesen »

Forscher: Computer können Problemlösefähigkeiten von Grundschülern besser fördern

Beim Tablet-Einsatz gilt, was eigentlich immer gilt: Der Medieneinsatz muss auf die Lernziele und die Voraussetzungen der Nutzer zugeschnitten sein. Foto: NadineDoerle / pixabay (CC0 Public Domain)

TÜBINGEN. Tablets für Grundschüler ermöglichen durch ihre intuitive Bedienung den Einsatz digitaler Medien im Unterricht auch für Kinder, die mit der Steuerung eines Computers mit Tastatur und Maus noch überfordert wären. Doch ist das überhaupt sinnvoll? Und wie müssen die Angebote beschaffen sein – im Sinne klassischer E-Books mit vorgegebener Informationsreihenfolge oder als multimedial vernetzte Hypertext-Dokumente? – Je nachdem, wer ... Mehr lesen »

Gewaltsame Proteste befürchtet – Schulbehörde meint aber: OSZE-Konferenz ist kein Grund für Unterrichtsausfall

HAMBURG. Viele internationale Regierungskonferenzen werden von Protesten begleitet. Eine Hamburger Grundschule befürchtet, dass es beim Treffen der OSZE-Außenminister zu Gefahren für Kinder in der Nähe des Tagungsortes kommen könnte. Die Schulbehörde sieht das anders. Eine Hamburger Grundschule, Eltern und die Schulbehörde streiten über mögliche Gefahren am Rande des bevorstehenden Außenministertreffens der OSZE für Schulkinder. Die Leitung der Schule mit zwei ... Mehr lesen »

Das ist kein Weihnachtsstern! Dieser neue Mini-Computer wird das Lernen in der Grundschule revolutionieren

cali2

SAARBRÜCKEN. An deutschen Schulen gibt es in Sachen IT großen Nachholbedarf. Ein neuer Mini-Computer für alle Drittklässler in Deutschland könnte ein guter Anfang sein. Er wird beim nationalen IT-Gipfel in der kommenden Woche für Schlagzeilen sorgen. Die Eintrittskarte in die digitale Welt passt in eine Kinderhand. Sie ist ein Mini-Computer auf einer Platine, der ein bisschen aussieht wie ein sechseckiger ... Mehr lesen »

Besoldung von Grund- und Hauptschulleitern wird (in NRW) um eine Stufe angehoben – Beckmann: Erster Schritt hin zur Gleichstellung der Lehrkräfte

Es gibt bald mehr für Grund- und Hauptschuleitungen abzuheben. Foto: Ralf Schulze / Wikimedia Commons (CC-BY-2.0)

DÜSSELDORF. Ein halbes Jahr vor der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen wartet die rot-grüne Landesregierung mit guten Nachrichten für Schulleiter auf: Rektoren an Grund- und Hauptschulen sollen mehr Geld bekommen. Das hat das Landeskabinett am Dienstag mit einer Ergänzung zum Haushaltsentwurf 2017 beschlossen. Der Etat muss zwar noch vom Landtag verabschiedet werden. Lehrerverbände reagierten aber bereits erfreut. Der VBE würdigte die Maßnahme ... Mehr lesen »

Dialektfreunde kritisieren Grundschulen: Lehrkräfte würden Kindern Mundart austreiben – mit Strafarbeiten, behaupten sie

In Bayern wird der Dialekt noch geplegt - meistens jedenfalls. Foto: Polybert49 / flickr (CC BY-SA 2.0)

MÜNCHEN. Der Bund Bairische Sprache wirft Schulen vor, Kindern das Sprechen von Dialekt ausreden zu wollen. Dem Verein seien von Eltern mehrere Fälle an Grund- und Mittelschulen in Niederbayern gemeldet worden, bei denen Lehrer Strafarbeiten verteilten, wenn Kinder im Dialekt redeten. Vereinschef Sepp Obermeier sprach von «alarmierenden Vorkommnissen». Anderen Schülern sei die Verwendung des Dialekts bei Praktika in Handwerksbetrieben verboten ... Mehr lesen »

Beckmann fordert von Parteien in NRW: „A13 für alle Lehrkräfte!“ – weil ungleiche Bezahlung gegen die Landesverfassung verstößt

beck

DÜSSELDORF. Udo Beckmann, Bundesvorsitzender des VBE und gleichzeitig Chef des nordrhein-westfälischen Landesverbands, hat – mit Blick auf die Landtagswahl im kommenden Mai – einen Brief an die Landesvorsitzenden von SPD (Ministerpräsidentin Hannelore Kraft), CDU (ihr Herausforderer Armin Laschet), Bündnis 90/die Grünen (Mona Neubau) und FDP (der Bundesvorsitzende der Liberalen, Christian Lindner) geschrieben. Er fordert darin: A13 für alle Lehrkräfte! In ... Mehr lesen »

Gutachten: „Grundschulabitur“ in Bayern verstößt gegen die Verfassung – Eltern müssen Bildungsweg frei wählen dürfen

Die Einschränkung des Elternwillens bei der Schulwahl ist einem Gutachten zufolge verfassungswidrig. Foto: Andreas Hermsdorf / pixelio.de

MÜNCHEN. Die strengen Richtlinien für bayerische Grundschüler bei der Auswahl der weiterführenden Schule verstoßen laut einer neuen Studie gegen die Rechte der Eltern im Grundgesetz. Nun könnten neue Klagen drohen. Mit den strengen Vorschriften für einen Wechsel von der Grundschule auf das Gymnasium verstößt die bayerische Staatsregierung nach Ansicht eines Gutachters gegen die Verfassung. «Die Entscheidung über den Bildungsweg des ... Mehr lesen »