Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Güll

Schlagwörter Archiv: Güll

Feed Abonnement

Bayern-SPD moniert Stadt-Land-Gefälle bei Bildungschancen

Dorf im Vogtland

MÜNCHEN. In städtischen Regionen Bayerns wechselt ein deutlich höherer Anteil von Schülern nach der Grundschule auf das Gymnasium, als auf dem Land. Weil sie weitere Wege in die Schulen hätten, argumentiert die bayerische SPD. Nach Ansicht des Kultusministeriums spiegelten die Quoten dagegen den Elternwillen. Unter Verweis auf aktuelle Übertrittszahlen auf weiterführende Schulen hat die SPD erneut Ungerechtigkeiten im Bildungssystem beklagt. ... Mehr lesen »

Bayern – SPD fordert: Probeklausur-Noten streichen

Mathematik - wie schwer darf's denn im Abitur sein? Foto: marco51186 / Flickr (CC BY 2.0)

MÜNCHEN. Wegen schlechter Ergebnisse in den Mathematik-Probeklausuren für das länderübergreifende Abitur fordert Bayerns SPD, die Noten zu streichen. Kultusminister Spaenle hält im Unterschied zur Opposition die Vorbereitungszeit für ausreichend. Die Übungsklausuren für das erste länderübergreifende Abitur haben in Bayern einen politischen Schlagabtausch ausgelöst. Die SPD-Landtagsfraktion beklagte schlechte Ergebnisse der Mathematik-Klausuren und forderte, die Noten zu streichen. «Es kann nicht sein, ... Mehr lesen »

Spaenle gegen weitere große Schulreformen

Will rechts von der CSU keinen Platz lassen: Bayerns Kultusminister Ludwig Spaenle. Foto: Sigismund von Dobschütz / Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0)

MÜNCHEN. Ob nun Ruhe in den Dauerstreit um die bayerische Schulpolitik einkehrt bleibt zweifelhaft. Im Landtag kündigte Bildungsminister Spaenle an, vorerst auf größere Schulreformen verzichten zu wollen. Die Kritik der Opposition folgte prompt. Bayerns Kultusminister Ludwig Spaenle hat große Strukturreformen an den bayerischen Schulen für die kommenden Jahre klar ausgeschlossen. Nach Jahren mit gravierenden Veränderungen etwa am Gymnasium seien jetzt ... Mehr lesen »

Nur 100 Teilnehmer – groß angekündigter Schülerprotest in München verpufft

Schüler demonstrierten auch gegen Unangekündigte, kleinere Wissenstests - "Exen" genannt. Foto: Wir sind viele.

MÜNCHEN. Der Schülerprotest unter dem Motto „Wir sind viele“, der in München im Rahmen eines „Aktionstages Bildung“ von reformpädagogischen Initiativen und der GEW ausgerufen worden war, ist weitgehend verpufft: Gerade mal 100 Schüler beteiligten sich dem Bayerischen Rundfunk zufolge an der Demonstration – 1.000 waren erwartet worden. Vor allem der Zeitpunkt der Schüleraktion während der Unterrichtszeit hatte Kritik hervorgerufen. Der ... Mehr lesen »