Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Gutenberg-Gymnasium

Schlagwörter Archiv: Gutenberg-Gymnasium

Feed Abonnement

Gymnasium lässt Glocke zur Erinnerung an Erfurter Schulmassaker gießen

Das Erfurter Gymnasium wenige Tage nach dem Schulmassaker (Foto: ASK/Wikimedia CC BY-SA 3.0)

ERFURT. 16 Glockenschläge erinnern alljährlich an die Opfer des Amoklaufs am Erfurter Gutenberg-Gymnasium. Künftig soll es dafür eine eigene Schulglocke geben. Das Erfurter Gutenberg-Gymnasium lässt eine Glocke zur Erinnerung an den Amoklauf am 26. April 2002 mit 16 Todesopfern gießen. Die Glocke solle erstmals am 15. Jahrestag des Schulmassakers 2017 erklingen, sagte Schulleiterin Christiane Alt. «Wir wollen ein Symbol für ... Mehr lesen »

Hohe Anteilnahme beim Gedenken der Opfer des Erfurter Amoklaufs

Außenaufnahme des Haupteingangs des renovierten Gutenberg-Gymnasiums in Erfurt. Foto: CTHOE / Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0)

ERFURT. Am 26. April 2002 hat ein ehemaliger Schüler des Erfurter Gutenberg-Gymnasiums sechzehn Menschen erschossen. Hunderte Menschen gedachten heute der Opfer. Mehrere hundert Menschen haben in Erfurt am Jahrestag des Amoklaufs am Gutenberg-Gymnasium an die Opfer erinnert. Bei dem stillen Gedenken wurden am Sonntag die Namen der 16 Toten verlesen und Glocken geläutet. Nach einer Gedenkminute legten viele Schüler und ... Mehr lesen »

13. Jahrestag: Gutenberg-Gymnasium Erfurt gedenkt Opfer des Amoklaufs

ERFURT. Das Erfurter Gutenberg-Gymnasium lädt an diesem Sonntag (11.00 Uhr) zu einem stillen Gedenken an die Opfer des Amoklaufs 2002 ein. Vorher sollen um 10.55 Uhr die Glocken in der Andreaskirche für fünf Minuten läuten. Der 13. Jahrestag der Tragödie sei eine gesellschaftliche Mahnung an alle Bürger, erklärte Thüringens Landtagspräsident Christian Carius. Achtsamkeit, Aufmerksamkeit und wechselseitiger Respekt seien unerlässlich für ... Mehr lesen »

Zehn Jahre nach Amoklauf von Erfurt: „Kein Schulsystem bietet Schutz“

ERFURT (Mit Kommentar). Das Massaker hat Deutschland erschüttert: Ein 19-Jähriger richtet am Gutenberg-Gymnasium in Erfurt ein Blutbad an. Auch zehn Jahre später wird über die Konsequenzen aus der Tat noch immer gestritten. Nach dem Schulmassaker in Erfurt vor zehn Jahren ist nach Einschätzung des Deutschen Lehrerverbandes (DL) die Sicherheit an den Schulen verbessert worden. Es gebe Fortschritte bei schulischen Sicherheitskonzepten ... Mehr lesen »

Die Angst bleibt – Erfurt zehn Jahre nach dem Schulmassaker

ERFURT. Ein Jahrzehnt ist es her, dass ein Ex-Schüler am Gutenberg-Gymnasium 16 Menschen erschoss und sich selbst tötete. Es war der erste Amoklauf dieser Dimension an einer deutschen Schule. Menschen, die ihn erlebten, machen sich Sorgen: Es könnte wieder passieren. Die Schüsse peitschen zwischen 10.58 und 11.10 Uhr durch das Schulhaus. Ein schwarz vermummter 19-Jähriger durchstreift mit tödlicher Präzision die ... Mehr lesen »

Amok: Minister Matschie fordert schärferes Waffenrecht

ERFURT. Vor zehn Jahren erschoss ein 19-Jähriger 16 Menschen im Erfurter Gutenberg-Gymnasium. Thüringens Bildungsminister Christoph Matschie (SPD) wundert sich, warum Waffen noch immer nicht aus Privatwohnungen verbannt wurden. Mit Glockengeläut aller Erfurter Kirchen und den Lebenswünschen einer neuen Schülergeneration wird am 26. April der 16 Opfer des Massakers am Gutenberg-Gymnasium vor zehn Jahren gedacht. Das Blutbad müsse als Mahnung verstanden werden, ... Mehr lesen »

Vor zehn Jahren: Schulmassaker am Gutenberg-Gymnasium

ERFURT. Im April 2002 erschoss ein 19-Jähriger am Erfurter Gutenberg-Gymnasium 16 Menschen und tötete sich dann selbst. Wir dokumentieren wichtige Ereignisse an diesem Tag. Der Ablauf: Am Morgen des 26. April 2002 verabschiedet sich ein 19-jähriger Schüler von seinen Eltern mit der Lüge, er gehe zur Abiturprüfung in die wenige Minuten entfernte Schule. Um 10.45 Uhr betritt er das Gebäude ... Mehr lesen »