Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Gymnasium

Schlagwörter Archiv: Gymnasium

Feed Abonnement

Philologen warnen: Gymnasium wird zur Gemeinschaftsschule – sie fordern „Rückbesinnung“ auf leistungsstarke Schülerklientel

Kinder sind eine kaufkräftige Zielgruppe. Foto: Marnie Joyce / flickr (CC BY 2.0)

Vorlesen WEILBURG. Der Hessische Philologenverband hat „eine Rückbesinnung auf die Kernfunktion  des Gymnasiums” gefordert, nämlich: „leistungsstarke und leistungswillige Schülerinnen und Schüler ab der 5. Jahrgangsstufe auf angemessenen Lehr- und Lernwegen zu einer qualifizierten allgemeinen Hochschulreife zu führen“. Oder kürzer: „Das Gymnasium darf nicht zur Gemeinschaftsschule werden!“ Eine entsprechende Resolution hat der Verband auf seiner diesjährigen Vertreterversammlung in Weilburg verabschiedet. Darin ... Mehr lesen »

“Zu viele ungeeignete Schüler am Gymnasium”: Philologen fordern Rückkehr zur Schullaufbahn -Empfehlung

Links oder rechts? Für immer mehr Eltern scheint es nur eine Richtung zu geben. Illustration: pixabay.de / (CC0 1.0)

Vorlesen GOSLAR. Grundschulen in Niedersachsen dürfen Viertklässlern keine Empfehlung für die weitere Schullaufbahn geben. Die Regelung soll weg , fordert der Philologenverband. Sonst landeten auch künftig viele Kinder auf der falschen Schule. Grundschulen sollen Viertklässlern künftig wieder eine Empfehlung für die weitere Schullaufbahn geben. Das verlangt der Philologenverband Niedersachsen. «Wir fordern, dass die künftige Landesregierung die Laufbahnempfehlung wieder einführt», sagte ... Mehr lesen »

Was kommt ins neue bayerische G9? CSU lehnt sämtliche Oppositionsanträge ab

Neue Inhalte bei gleichzeitiger Stärkung der Kernfächer verspricht sich Kultusminister Ludwig Spaenle von der Stundentafel des neuen G9 in Bayern. Foto: Henning Schlottmann / Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0)

Vorlesen MÜNCHEN. Mit einem schiefen Bild umschrieb Kultusminister Ludwig Spaenle die heutige Sitzung im Bildungsausschuss des bayerischen Landtags. Die Verhandlungen über das neue G9 seien “Ei des Kolumbus und gordischer Knoten zugleich”. 19,5 zusätzliche Wochenstunden erhalten Gymnasiasten im Freistaat ab dem Schuljahr 2018/2019. Darüber wie diese genutzt werden sollen, haben alle Parteien unterschiedliche Vorstellungen. Fächerübergreifende Blöcke, mehr MINT oder neue ... Mehr lesen »

SPD fordert inhaltliche Radikalkur für bayerische Gymnasien – hin zur “Schule im 21. Jahrhundert”

Vorlesen MÜNCHEN. Nach langer Diskussion ist die Rückkehr zum Abitur nach neun Jahren in Bayern eine ausgemachte Sache. Doch wie soll das konkret aussehen, im Lehrplan, im Alltag von Schülern und Lehrern? Die oppositionelle SPD sieht die Zeit für gänzlich neue Wege gekommen.  Trotz Rückkehr zum Abitur nach neun Jahren fürchtet die SPD um die Zukunftsfähigkeit der Gymnasien. «Das Lernen auf dem Gymnasium muss ... Mehr lesen »

Kretschmann und Eisenmann präsentieren eine neue Oberstufe, die besser aufs Studium vorbereiten soll – und bekommen (wow!) Beifall von allen Seiten

Beerdigen offenbar die Abbaupläne bei den Lehrerstellen: Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) und Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne). Foto: Staatsministerium Baden-Württemberg

Vorlesen STUTTGART. Die Balance ist schwierig: tiefes Wissen vermitteln und gleichzeitig die Allgemeinbildung stärken. Dieser Anforderung meint Baden-Württembergs Kultusministerin Eisenmann mit dem neuen Oberstufenkonzept gerecht worden zu sein. Ministerpräsident Kretschmann (Grüne) findet das auch. Tatsächlich kommt Beifall von allen Seiten. Die geplante Reform der Oberstufe soll Gymnasiasten in Baden-Württemberg vertieftes Lernen ermöglichen – und sie damit besser auf ein Studium ... Mehr lesen »

Eisenmanns Pläne zur Oberstufenreform im Südwesten offenbar kurz vor der Abstimmung

Besucht morgen eine Schule: Baden-Württembergs Kultusministerin Eisenmann. Foto: Olaf Kosinsky / WIkimedia Commons (CC BY-SA 3.0)

Vorlesen STUTTGART. Lange haben die grün-schwarzen Koalitionäre in Baden-Württemberg um die Reform der gymnasialen Oberstufe gerungen. Nun könnte das Streitthema vom Tisch kommen. Am Dienstag soll das Kabinett laut Medienberichten über die Pläne von Kultusministerin Eisenmann abstimmen. Die grün-schwarze Landesregierung will die gymnasiale Oberstufe reformieren. Das Kabinett soll die Pläne von Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) am kommenden Dienstag beschließen, sagte ... Mehr lesen »

CDU will Neuordnung der gymnasialen Oberstufe – “Intensivkurse” sollen die Studierfährigkeit verbessern

Vorlesen STUTTGART. Die CDU im baden-württembergischen Landtag dringt nach einem Medienbericht auf eine Neuordnung der gymnasialen Oberstufe im Südwesten. Das bisherige Kurssystem mit fünf vierstündigen Vertiefungsfächern solle ersetzt werden, schreibt die «Südwest Presse» unter Berufung auf ein Konzept der Fraktion. Stattdessen schlage die CDU drei Intensivkurse mit je fünf Wochenstunden vor. Dabei solle auch die Wahl von zwei Fremdsprachen oder ... Mehr lesen »

Schon fast jeder zweite Grundschüler wechselt zur Fünften auf das Gymnasium: Neue Statistik für Baden-Württemberg birgt Zündstoff

Vorlesen STUTTGART. Das Gymnasium baut seine Position als beliebteste Schulart bei den weiterführenden Schulen in Baden-Württemberg leicht aus. 36.700 Kinder seien für das Schuljahr 2017/2018 angemeldet worden und damit 589 mehr als vor einem Jahr (plus 1,6 Prozent), teilte das Kultusministerium am Mittwoch in Stuttgart mit. Somit wechseln nun 43,9 Prozent der Grundschüler nach Ende der 4. Klasse auf diese ... Mehr lesen »

Regierungsfraktionen (immer noch) uneins in Sachen Oberstufe an Gemeinschaftsschulen

Die gymnasiale Oberstufe an Gemeinschaftsschulen haben die Grünen der CDU in den Koalitionsverhandlungen abgetrotzt. Foto: thomas stein /flickr (CC BY-SA 2.0)

Vorlesen STUTTGART. Dem Koalitionsvertrag zwischen Grünen und CDU in Baden-Württemberg wohnt besonders im Bereich Schule und Bildung einige Sprengkraft inne. Das zeigt sich aktuell am Thema Oberstufen an Gemeinschaftsschulen, für die es jetzt die ersten Anträge gibt. Während Grünen-Politiker keine Obergrenzen für deren Einrichtung sehen, betont Kultusministerin Eisenmann (CDU) einen flächendeckenden Ausbau werde es nicht geben. Der Vertrag formuliert unbestimmt. ... Mehr lesen »

Vier Lehrer schreiben bösen Brief an Minister – und lösen damit Grundsatz-Debatte aus: Was kann, was soll das Gymnasium heutzutage leisten?

Zur Gesamtschule "verkommmen"? Die Schulform Gymnasium. Foto: twicepix / flickr (CC BY-SA 2.0)

Vorlesen MÜNCHEN. Vier Gymnasiallehrern aus Bayern ist jetzt der Kragen geplatzt – in einem namentlich unterzeichneten Brief an Kultusminister Ludwig Spaenle (CSU), veröffentlicht im „Münchner Merkur“, beklagen sie einen Wertverlust gymnasialer Bildung (wohl nicht nur) im Freistaat. Das ist mutig und ehrenwert, allerdings auch ein Stück weit entlarvend. Gefordert wird nämlich die Rückkehr in eine Bildungswelt mit einer durchweg heterogenen ... Mehr lesen »