Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Hauptschule

Schlagwörter Archiv: Hauptschule

Feed Abonnement

Besoldung von Grund- und Hauptschulleitern wird (in NRW) um eine Stufe angehoben – Beckmann: Erster Schritt hin zur Gleichstellung der Lehrkräfte

Es gibt bald mehr für Grund- und Hauptschuleitungen abzuheben. Foto: Ralf Schulze / Wikimedia Commons (CC-BY-2.0)

DÜSSELDORF. Ein halbes Jahr vor der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen wartet die rot-grüne Landesregierung mit guten Nachrichten für Schulleiter auf: Rektoren an Grund- und Hauptschulen sollen mehr Geld bekommen. Das hat das Landeskabinett am Dienstag mit einer Ergänzung zum Haushaltsentwurf 2017 beschlossen. Der Etat muss zwar noch vom Landtag verabschiedet werden. Lehrerverbände reagierten aber bereits erfreut. Der VBE würdigte die Maßnahme ... Mehr lesen »

Zementiert das gegliederte Schulsystem die Klassenunterschiede? Klar ist: Bildung der Eltern beein­flusst die Schul­wahl für Kinder

WIESBADEN. Das Bildungsniveau der Eltern beeinflusst nach wie vor die Wahl der weiterführenden allgemeinbildenden Schule für Kinder. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, besuchten Kinder unter 15 Jahren, deren Eltern selbst einen hohen Bildungsabschluss haben, im Jahr 2015 mehrheitlich das Gymnasium (nämlich 61 Prozent). Der Besuch einer Realschule oder einer Schule mit mehreren Bildungsgängen (jeweils 18 Prozent) stellt für Kinder ... Mehr lesen »

„Gleichwertige Arbeit, gleicher Lohn“: A13 endlich auch für Hauptschullehrer – fordert die GEW

Die Anmeldezahlen der Haupt- und Werkrealschulen in Baden-Württemberg gehen kontinuierlich zurück. Foto: Anton-kurt /Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0)

STUTTGART. Haupt- und Werkrealschullehrer müssen aus Sicht der Gewerkschaft GEW besser bezahlt werden. «Gleiche und gleichwertige Arbeit muss gleich bezahlt werden», sagte die baden-württembergische GEW-Landeschefin Doro Moritz mit Blick auf die schulformspezifischen Unterschiede in den Bezügen. Hauptschullehrer hätten in der Sekundarstufe I die schwierigste Klientel und müssten Ganztagsbetrieb, Berufsorientierung und Inklusion schultern. Wegen der rückläufigen Zahl der Hauptschulen kommen deren ... Mehr lesen »

Hauptschullehrerqualifizierung in Baden-Württemberg wird zunächst aus dem Bestand finanziert

Wohin fließen die Bafög-Milliarden? Foto: Maik Meid/Flickr (CC BY 2.0)

STUTTGART. Die Weiterqualifizierung von Haupt und Werkrealschullehrern in Baden-Württemberg sollen wie geplant im Herbst starten. Stehen sie für Kultusministerin Eisenmann „ganz oben auf der Agenda“, waren die Mittel allerdings aus dem aktuellen dritten Nachtragshaushalt für 2016 gestrichen worden. Das hatte die GEW kritisiert; die Kollegen bräuchten ein Perspektive. Allein 150 Haupt- und Werkrealschulen im Südwesten laufen nach den Ferien aus. ... Mehr lesen »

Abstimmung mit den Füßen geht weiter: 150 Haupt- und Werkrealschulen in Baden-Württemberg laufen aus

Die Anmeldezahlen der Haupt- und Werkrealschulen in Baden-Württemberg gehen kontinuierlich zurück. Foto: Anton-kurt /Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0)

STUTTGART. Die Schulpolitik war ein Zankapfel im baden-württembergischen Landtagswahlkampf, bis sich die grün-schwarzen Koalitionäre schließlich auf einen Kompromiss verständigt haben. Ging es dabei vor Allem um die Oberstufe an Gemeinschaftsschulen, macht der Schulumbau im Südwesten aber eher die Haupt- und Werkrealschulen zu Auslaufmodellen. Der Schulumbau im Südwesten schreitet voran: Zum neuen Schuljahr im Herbst nehmen 150 Haupt- und Werkrealschulen im ... Mehr lesen »

Offener Brief von Beckmann an Löhrmann: Vergessen Sie die Hauptschule nicht!

Löhrmann

DORTMUND. Der VBE-Vorsitzende Udo Beckmann hat sich in einem Offenen Brief an die nordrhein-westfälische Schulministerin Sylvia Löhrmann (Grüne) gewandt. Darin heißt es: „Sehr geehrte Frau Ministerin Löhrmann, die Hauptschule findet, abgesehen von der einen oder anderen Sonntagsrede, in der politischen Debatte im Landtag und in der medialen Berichterstattung nicht mehr statt. Auch wenn sich die Zahl der bestehenden 485 Hauptschulen ... Mehr lesen »

Studie: Jeder fünfte Hauptschüler scheitert am Berufsübergang

Die bunte Welt der Berufsorientierung. Für viele Hauptschüler sieht die Realität anders aus Foto: Dirk Vorderstraße / flickr (CC BY 2.0)

MÜNCHEN. Jeder fünfte Hauptschüler scheitert am Übergang in Ausbildung und Beruf – und das in einer Boomregion wie München. Zu diesem Ergebnis kommt eine Längsschnittstudie, die Hauptschulabsolventen über vier Jahre nach ihrem Schulabschluss begleitet hat. Die Wege vieler Jugendlicher sind dabei von Brüchen und Umwegen gekennzeichnet, die psychische und gesundheitliche Kettenreaktionen auslösen können. Jugendliche, die nach neun Jahren die Hauptschule ... Mehr lesen »

Rasantes Hauptschulsterben in Nordrhein-Westfalen: Schon 60 Prozent ohne Eingangsklasse

DÜSSELDORF. Dass die Hauptschule keine Zukunft hat, ist bekannt – wie schnell sie stirbt, überrascht dann doch. An den meisten Schulen fehlen schon die Eingangsklassen. Das Sterben der Hauptschulen setzt sich in Nordrhein-Westfalen in Riesenschritten fort. Nach vorläufigen Zahlen konnten 60 Prozent der öffentlichen Hauptschulen zum neuen Schuljahr keine Eingangsklasse mehr bilden. Das bedeutet: An mehr als jeder zweiten jetzt ... Mehr lesen »

Unternehmen sehen schulische Qualifikation von Azubis nur mittelmäßig – werden Hauptschüler abgehängt?

Die Qualifikationen von Ausbildungsplatzbewerbern in den Kernfächern Mathe, Deutsch und Englisch, sehen viele Unternehmen nur als mittelmäßig, auch wenn es keine eklatanten Defizite gebe. Bild: obs/Randstad Deutschland GmbH & Co. KG

ESCHBORN. Bereiten Schulen werdende Auszubildende noch hinreichend auf das Berufsleben vor? Glaubt man der Wirtschaft, kommt das Thema angesichts der straffen Lehrpläne oft zu kurz. Nach einer aktuellen Umfrage bewerten die meisten Unternehmen die schulischen Qualitäten ihrer Azubis in Kernfächern wie Mathe, Deutsch und Englisch nur als mittelmäßig. Gleichzeitig sinkt trotz der guten Konjunktur der Anteil an Auszubildenden mit Hauptschulabschluss, ... Mehr lesen »

Statistik: Hauptschulen in Nordrhein-Westfalen endgültig abgeschlagen – auch weniger Förderschulen

DÜSSELDORF. In Nordrhein-Westfalen zeichnet sich ein drastischer Wandel der Schulstruktur ab: Erstmals gibt es weniger Hauptschulen als Realschulen oder Gymnasien. Das geht aus einem am Montag veröffentlichten Bericht von Schulministerin Sylvia Löhrmann (Grüne) an den Landtag hervor. Demnach gibt es in NRW noch 485 Hauptschulen. Damit haben im laufenden Schuljahr 511 Gymnasien und 504 Realschulen die aussterbende Schulform endgültig hinter sich ... Mehr lesen »