Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Haushalt

Schlagwörter Archiv: Haushalt

Feed Abonnement

Niedersächsischer Landtag beschließt umstrittenen Haushalt – Mehrarbeit für Lehrer inbegriffen

PHeiligenstadt senkt Bewertungsmaßstab für missratene Mathe-Abiprüfungen um 12,5 Prozent

HANNOVER. Der erste Haushalt der rot-grünen Regierung in Niedersachsen ist unter Dach und Fach. Nach mehrtägiger Redeschlacht verabschiedete der Landtag das 27,7-Milliarden-Finanzpaket. Bildungspolitische Akzente stehen im Mittelpunkt, bei den Lehrern sind sie umstritten. Der niedersächsische Landtag hat den Haushaltsentwurf 2014 am Freitag mit der rot-grünen Ein-Stimmen-Mehrheit verabschiedet. Er umfasst Ausgaben von 27,7 Milliarden Euro, das Land nimmt dafür 720 Millionen ... Mehr lesen »

Urteil: Zwangsabordnung einer Rektorin wegen haushaltsrechtlicher Fehler ist rechtswidrig

Gewerbsmäßiger Betrug, so lautet die Anklage. Foto: Carlo Schrodt / pixelio.de

OSNABRÜCK. Das Verwaltungsgericht Osnabrück hat dem Antrag einer Rektorin einer nordhorner Realschule stattgegeben,  die gegen ihren Willen von der Niedersächsischen Landesschulbehörde an eine rund 57 km entfernt liegende Oberschule abgeordnet werden sollte. Die Beamtin hatte offenbar haushaltsrechtliche Schwierigkeiten mit dem Schulträger. Die Abordnung war offensichtlich rechtswidrig, das hat jetzt das Verwaltungsgericht Osnabrück entschieden (Aktenzeichen 3 B 29/13). Die Abordnung der ... Mehr lesen »

Niedersachsen: Trillerpfeifen und Appelle zum Auftakt der Haushaltsklausur

HANNOVER. Niedersachsens Beamte wollen mehr Geld, die Lehrer fürchten längere Arbeitszeiten: Den Auftakt der Haushaltsberatungen von Rot-Grün in Hannover umgaben Ängste und Sorgen. Ein erstes Signal: Mehr Geld soll in das Bildungswesen fließen. Rund 200 Lehrer, Feuerwehrleute und Polizisten haben lautstark den Auftakt der zweitägigen Haushaltsklausur der rot-grünen Landesregierung in Hannover begleitet. Sie sprachen sich gegen Einsparungen aus und übergaben ... Mehr lesen »

Stoch will Schülerrückgang zum Sparen nutzen

STUTTGART. Die Zahl der Schüler in Baden-Württemberg sinkt seit Jahren. Kultusminister Andreas Stoch sieht durch die aktuellen Zahlen seine Reformpläne für das Schulsystem gestärkt. Unter anderem wegen des doppelten Abiturjahrgangs 2012 besuchen nun nur noch 1,057 Millionen Mädchen und Jungen die Schulen des Landes, teilte das baden-württembergische Landesamt für Statistik auf Grundlage vorläufiger Zahlen mit. Das entspreche einem Rückgang um ... Mehr lesen »

Baden-Württemberg: 1.000 Lehrerstellen schon 2013 weg

STUTTGART. Es bleibt dabei. In Baden-Württemberg werden noch in diesem Jahr 1.000 Lehrerstellen gestrichen. Nachdem Zeitungen berichtet hatten, die Hälfte der Stellen solle erst 2014 entfallen hat Finanzminister Schmid das Kultusministerium mit deutlichen Worten aufgefordert, an den Plänen festzuhalten. Aus dem Kultusministerium folgte das Dementi. «Wir sind auf einem guten Weg, das vorgesehene Einsparziel von 1000 Stellen für 2013 zu ... Mehr lesen »

Bayern: Kabinett beschließt neue Stellen für G8-Reform – Haushalt abgesegnet

MÜNCHEN. Das bayerische Gymnasium macht seit Jahren Ärger, ist der Staatsregierung lieb – und wird jetzt noch teurer. Der Schulhaushalt wird zum wiederholten Male aufgeschnürt. Die Staatsregierung wird den nächsten Doppelhaushalt für die Umsetzung der jüngsten Gymnasialreform ein weiteres Mal erhöhen. Um wie viele Millionen es sich voraussichtlich handeln wird, ließ Finanzminister Markus Söder (CSU) am Dienstag nach der Kabinettssitzung ... Mehr lesen »

Rechnungshof Baden-Württemberg will 14 000 Lehrerstellen sparen

STUTTGART. (Mit Kommentar) Der Rechnungshof hat der baden-württembergischen Kultusministerin Gabriele-Warminski-Leitheußer (SPD) mangelnden Sparwillen bescheinigt. Grün-Rot müsse beim Personal massiv den Rotstift ansetzen und auch Lehrerstellen streichen, forderte der Präsident der Karlsruher Prüfbehörde, Max Munding, am Montag bei der Vorstellung der «Denkschrift 2012». Es sei nicht ehrgeizig genug, erst 2020 – wenn die Schuldenbremse wirksam wird – wieder einen ausgeglichenen Haushalt ... Mehr lesen »

Baden-Württembergs Kultusministerin will sparen – aber nicht am Unterricht

STUTTGART. Zahlenspiele in Baden-Württemberg:  Die Landesregierung will in den nächsten zwei Jahren 800 Millionen Euro sparen. Auch das 9 Milliarden schwere Ressort des Kultusministeriums muss dazu beitragen. Wie, steht noch nicht fest. Sicher ist nur, wo nicht gespart wird – bei der Unterrichtsversorgung. Abstriche bei der Unterrichtsversorgung seien nicht hinnehmbar, sagte Kultusministerin Gabriele Warminski-Leitheußer (SPD). «Das ist das A und ... Mehr lesen »