Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Hessen

Schlagwörter Archiv: Hessen

Feed Abonnement

Selbst katastrophale Rechtschreibung darf in Klausuren zu keiner vollen Note Abzug führen – Lehrerverbände sehen Allgemeinbildung bedroht

Vorlesen WIESBADEN. Viele Schüler stehen mit der deutschen Rechtschreibung auf Kriegsfuß. Die Klagen häufen sich. Das hessische Kultusministerium hat jetzt angekündigt, gegenzusteuern – und steht jedoch plötzlich selbst in der Kritik. Der Deutsche Lehrerverband Hessen hat davor gewarnt, die Anforderungen für die Rechtschreibung im Fach Deutsch in der gymnasialen Oberstufe weiter herunterzuschrauben. Im laufenden Schuljahr sei in Aufsätzen die Orthografie erstmals ... Mehr lesen »

Wörtersammlung (von Abend bis Zucker) soll Rechtschreibung verbessern: Lorz lässt in Hessen Grundwortschatz testen – nach bayerischem Vorbild

ucht händeringend Grundschullehrer: Hessens Kultusminister Alexander Lorz. Foto: Hesssisches Kultusministeriums

Vorlesen WIESBADEN. Hunderte Wörter werden einige hessische Kinder bald besonders oft schreiben. Vom nächsten Schuljahr an wird an mehreren Grundschulen testweise mit einem Grundwortschatz unterrichtet. Ist das ein «verkappter Rückschritt» oder eine «sinnvolle Hilfestellung»? Kinder an etwa 50 hessischen Grundschulen sollen ab dem nächsten Schuljahr die Rechtschreibung mit einem einheitlichen Grundwortschatz üben. Dieser umfasse etwa 850 Wörter, teilte das hessische ... Mehr lesen »

Hessen schafft neue Lehrerstellen für die Inklusion – Konkurrenz um Plätze an begehrten Schulen aber bleibt

Vorlesen FRANKFURT/MAIN. Jährlich konkurrieren mehr Schüler um die Plätze an begehrten Schulen in Hessen. So beklagen Eltern zu wenig Gymnasien. Für Kinder mit Förderbedarf plant das Land für das kommende Schuljahr rund 120 Lehrer mehr ein. Steigende Schülerzahlen in Hessen führen zu mehr Bedarf an Lehrern und zu mehr Konkurrenz unter Eltern, ihr Kind an der richtigen Schule unterzubringen. Für ... Mehr lesen »

„Vor Unternehmerlobby eingeknickt“: GEW, Schülervertretung und Elternbeirat zeigen sich enttäuscht über Entwurf für ein schwarz-grünes Schulgesetz

Vorlesen FRANKFURT/MAIN. Anlässlich der zweiten Lesung des Gesetzentwurfs zur Novellierung des Schulgesetzes im Hessischen Landtag haben die Landesschülervertretung, der Landeselternbeirat, die Landesgruppe Hessen im Grundschulverband sowie die GEW Hessen erneut ihre Unzufriedenheit mit dem Gesetzentwurf zum Ausdruck gebracht. Birgit Koch, Vorsitzende der GEW Hessen, äußerte sich wie folgt: „Der von der schwarz-grünen Koalition vorgelegte Entwurf beinhaltet in erster Linie kleinteilige ... Mehr lesen »

Endlich! Hessen unterstützt Kommunen bei Sanierung der vielen maroden Schulen mit dreistelligem Millionenprogramm

An vielen Hessischen Schulen wird bald gebaut. Foto: 4028mdk09 / Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0)

Vorlesen WIESBADEN. Ordentliche Toiletten, eine neue Mensa, Wärmedämmung: Viele hessische Schulen müssen dringend saniert werden. Ein neues Förderprogramm soll die Schulträger dabei unterstützen. Kritiker wünschen sich mehr Geld. Mit einem millionenschweren Fördertopf unterstützen Bund und Land die hessischen Kommunen bei der Schulsanierung. Wie Finanzminister Thomas Schäfer (CDU) am Montag in Wiesbaden mitteilte, kommen rund 330 Millionen Euro aus dem bundesweiten ... Mehr lesen »

Tarif: Beuth will in Hessen weiter eigenständig verhandeln

Trifft sich in wenigen Tagen mit den Gewerkschaften zur zweiten Runde bei den Tarifverhandlungen im öffentlichen Dienst: Hessens Innenminister Peter Beuth. FotoMartin Kraft / Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0)

Vorlesen WIESBADEN. Der Tarifstreit im öffentlichen Dienst ist noch nicht vom Tisch, jedenfalls in Hessen. Vor 13 Jahren hat das Land die Tarifgemeinschaft der Länder verlassen und führt die Tarifverhandlungen seither eigenständig. Das soll auch so bleiben, findet Innenminister Peter Beuth (CDU). Erneut lehnte er jetzt Forderungen der Opposition ab, den hessischen Sonderweg zu verlassen. Hessens führt die Tarifverhandlungen im ... Mehr lesen »

Frankfurts Grundschulleitungen schreiben Brandbrief: Flüchtlingskinder, Inklusion, Erziehungsprobleme – aber kein Personal. Es geht nicht!

Mit dem Brandbrief wollen die Schulleitungen aufrütteln. Foto: herval / flickr (CC BY 2.0)

Vorlesen FRANKFURT/MAIN. In ganz Deutschland werden die Grundschullehrkräfte knapp. Besonders krass ist die Situation offenbar in Frankfurt am Main. Zwei Drittel der Grundschulleitungen der Main-Metropole haben jetzt einen gemeinsamen Brandbrief an Hessens Kultusminister Lorz geschrieben. Tenor: Die Aufgabenflut ist mit so wenig Personal nicht zu bewältigen! Wie prekär die Situation ist, war schon zu Schuljahresbeginn erkennbar. „Stellen Sie sich vor, ... Mehr lesen »

Schüler fordern von Schulen ein „Hausaufgabenkonzept“ – um sich bei zu viel Arbeit gegenüber einzelnen Lehrern wehren zu können

Nicht gerade die optimale Haltung für die Hausaufgaben. Foto: apdk / Flickr (CC BY 2.0)

Vorlesen WIESBADEN. Den ganzen Tag in der Schule und dann noch Hausaufgaben obendrauf? Wenn es nach der hessischen Landesschülervertretung geht, sollen die Schulen des Landes jeweils ein Konzept für Hausaufgaben erarbeiten, aus dem hervorgeht, was einzelne Lehrer aufgeben dürfen  – und wie sie sich über den Gesamtumfang abzustimmen haben. Bei zu viel Arbeit könnten sich Schüler darauf berufen. Die Landesschülervertreter ... Mehr lesen »

Hessen richtet Fortbildung für Lehrer neu aus, um ihnen das Erziehen beizubringen – aber: Unterricht darf dafür nicht ausfallen

Vorlesen WIESBADEN. Das Kultusministerium ändert die Fortbildung der Pädagogen, damit diese künftigen Aufgaben besser gewachsen sind. Unterricht soll wegen der Neuerung nicht ausfallen. Die Fortbildung der etwa 60.000 hessischen Lehrer wird neu ausgerichtet. Sie solle sich in Zukunft enger an den Anforderungen der Wissens- und Informationsgesellschaft sowie an der Vermittlung sozialer Kompetenzen orientieren, sagte Kultusminister Alexander Lorz (CDU) am Mittwoch ... Mehr lesen »

Sexualkunde-Lehrplan: CDU-Rechtsaußen Irmer sorgt für Eklat

Der hessische CDU-Landtagsabgeordnete Hans-Jürgen Irmer ist schon früher mit rechtspopulistischen Äußerungen aufgefallen. Foto: Martin Kraft / Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0)

Vorlesen WIESBADEN/WETZLAR. Für seine polemischen Äußerungen zum neuen Sexualkunde-Lehrplan in Hessen erntet der ehemalige bildungspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion Hans-Jürgen-Irmer heftige Kritik auch aus den eigenen Reihen. Der umstrittene CDU-Abgeordnete Hans-Jürgen Irmer hat mit seinen Äußerungen gegen den neuen Sexualkunde-Lehrplan für Unmut in den Fraktionen des hessischen Landtags gesorgt. «Er zeigt erneut sein rückschrittliches und menschenverachtendes Weltbild», erklärte die Fraktionsvorsitzende der ... Mehr lesen »