Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Hessischer Philologenverband

Schlagwörter Archiv: Hessischer Philologenverband

Feed Abonnement

Gymnasialtag des Hessischen Philologenverbands fragt: Wie viel Bildschirm braucht moderne Bildung?

GRÜNBERG. Wenn heutige Schüler auf Kreidetafeln treffen, dann begegnen sich Welten, die kaum unterschiedlicher sein könnten. Auf der einen Seite Kreide, ein  Schreibmittel, das sich über Jahrhunderte bewährt hat, auf der andere Seite kleinste Touchscreen-Bildschirme in Schülerhänden, auf denen mit flinken Fingern unterschiedlich gestaltete Botschaften getippt, weltweit in Millisekunden verschickt und auf Dauer gespeichert werden können. Doch was bedeutet diese ... Mehr lesen »

Philologen mahnen Eltern: Sommerferien sind zur Erholung da!

Bei mehr als 30 Grad hat kaum jemand Lust aufs Lernen. Foto: lubaib / Flickr (CC BY-NC-SA 2.0)

WIESBADEN. Der Hessische Philologenverband appelliert vor den Sommerferien an die Eltern, ihren Kindern eine Ruhepause zu gönnen. In einer Pressemitteilung des Verbands heißt es: „Die Ferien stehen vor der Tür. Viele Eltern befürchten, dass nach sechs Wochen Schulpause viel Gelerntes wieder verschwunden ist oder dass sich etwaige Lücken weiter vertiefen. Der Vorsitzende des Hessischen Philologenverbandes Jürgen Hartmann appelliert an die ... Mehr lesen »

Wechsel an der Spitze des Hessischen Philologenverbandes: Hartmann folgt auf Dittmann

WIESBADEN. Der Hessische Philologenverband teilt mit: „Unter dem Leitmotiv „Gute Bildung – Sichere Zukunft“ fand nun in Niedernhausen die Vertreterversammlung des Hessischen Philologenverbandes, der Interessenvertretung der hessischen Gymnasiallehrkräfte an Gymnasien, Gesamtschulen und anderen Schulen mit gymnasialem Bildungsangebot, statt. Die rund 150 Vertreterinnen und Vertreter wählten einen neuen Vorsitzenden, den geschäftsführenden Vorstand des Verbandes, legten die verbandspolitischen Ziele fest und beschäftigten ... Mehr lesen »

Stellenkürzungen im Bereich der gymnasialen Oberstufe: Philologenverband ist entsetzt

WIESBADEN. Der Hessische Philologenverband ist eigenen Angaben zufolge entsetzt über die Entscheidung der hessischen Landesregierung, die Lehrerzuweisung im Bereich der gymnasialen Oberstufe zu kürzen. „Dieser Landesregierung ist alles andere wichtiger als das Gymnasium und die Studierfähigkeit der Abiturienten, für die zu sorgen die Aufgabe dieser Schulform ist. Tatsächlich betreibt die Landesregierung einmal mehr – allen wohlfeilen Lippenbekenntnissen zum Trotz – ... Mehr lesen »

Reisekostenregelung: Hessischer Philologenverband fühlt sich bestätigt

Misswirtschaft, Unterschlagung, Führungsversagen. Nun klärt das Arbeitsgericht Düsseldorf, ob dem Volkshochschulverband Schadenersatz zusteht. Foto: FaceMePLS / flickr (CC BY 2.0)

WIESBADEN. Der Hessische Philologenverband fühlt sich in seiner Rechtsauffassung bestätigt, dass Lehrkräfte gegenüber sonstigen Beamten des Landes Hessen bei der Reisekostenregelung benachteiligt waren. Das schreibt der Verband in einer Pressemitteilung. Dem Rechtsstreit lag zugrunde, dass man einem Lehrer, der eine Klasse bei einer Wintersportfahrt begleitete, die Übernahme der gesamten Kosten für die Übernachtung in einem Schullandheim verwehrt hatte. Die Lehrkraft ... Mehr lesen »

Hessischer Philologenverband vom Bildungsgipfel enttäuscht: Gymnasium muss nicht überwunden werden

Eingang eines Gymnasiums (Ausschnitt)

WIESBADEN. Mit Erstaunen registriert der Hessische Philologenverband, dass in der AG 1 des Bildungsgipfels nunmehr eine Schulstrukturdebatte geführt werden soll, so der Verband in einer Pressemitteilung. Dabei müsse, so sei bereits von interessierter Seite zu hören gewesen, „das Gymnasium in Frage gestellt werden“, ja es gelte sogar „das Gymnasium zu überwinden“. Angesichts dieser Gespensterdebatte sei es nach Ansicht des Verbands ... Mehr lesen »

Hessischer Philologenverband warnt vor Qualitätsverlust an den Gymnasien

Das Schuljahr in Bayern steht noch ganz am Anfang, der Streit um die Abiturzeit geht weiter. Foto: Peter Gugerell / Wikimedia Commons

WIESBADEN. Das Gymnasium ist laut Hessischem Philologenverband die bei Eltern und Schülern bei weitem beliebteste Schulform. Es garantiere von jeher eine Ausbildung auf hohem wissenschaftspropädeutischem Niveau und gewährleiste damit die Studierfähigkeit der Abiturienten, so der Verband. Die Sicherstellung dieser Qualität sei akut gefährdet, da einerseits die Anforderungen an diese Schulform ständig erhöht, andererseits aber nicht genügend Funktionsstellen für Qualitätssicherung zur ... Mehr lesen »

Lob und Kritik für hessischen Bildungsgipfel

WIESBADEN. Sowohl Lob als auch Kritik erntet das hessische Kultusministerium für seine Auftaktveranstaltung des Bildungsgipfels zur Zukunft des Schulsystems in Hessen. Während der hessische Philologenverband vor allem das Bestreben der Beteiligten positiv hervorhebt, sich auf den Prozess einzulassen, kritisiert die Gruppe „Inklusionsbeobachtung“ die Auswahl der an der Veranstaltung beteiligten Organisationen. „Eine konstruktive Diskussion, in Teilen strittig. Die politischen Gegensätze sind ... Mehr lesen »