Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Hirndoping

Schlagwörter Archiv: Hirndoping

Feed Abonnement

Hirndoping schon an der Grundschule: Fleischmann warnt vor „gefährlichem Trend“

Fleischmann

MÜNCHEN. Medikamente zur Leistungssteigerung gehören mittlerweile selbst an Grundschulen zum Alltag vieler Kindern – sagt jemand, der es wissen muss: die Präsidentin des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbandes (BLLV), Simone Fleischmann. „Das ist ein gefährlicher Trend“, meint die ehemalige Leiterin einer Grund- und Mittelschule und Schulpsychologin. Sie berichtet: „Viele Kinder kommen sehr aufgeregt in die Schule – sie stehen regelrecht unter ... Mehr lesen »

Lehrerverband warnt: Schüler schlucken zu viele Pillen

MÜNCHEN. Werden Schulkinder in Deutschland gegen Lernstress regelrecht gedopt? Der Lehrerverband BLLV hat vor steigendem Medikamentenmissbrauch bei Schülern gewarnt – und damit das bayerische Kultusministerium und Eltern gegen sich aufgebracht. Der Bayerische Lehrer- und Lehrerinnen-Verband (BLLV) warnt vor einem zunehmenden Medikamentenmissbrauch bei Schülern. Jedes fünfte Grundschulkind sei therapiebedürftig, viele nähmen Medikamente zur Beruhigung und zur Leistungssteigerung, kritisierte BLLV-Präsident Klaus Wenzel. ... Mehr lesen »

Fast 100.000 Studenten nutzen Ritalin und Co. zum Hirndoping

BERLIN. Pillen, die schlauer machen, bleiben vorerst ein Wunschtraum. Pillen dagegen, die das Konzentrationsvermögen erhöhen, gibt es – in Form von verschreibungspflichtigen Medikamenten. So mancher Student setzt darauf. Doch akademische Erfolge lassen sich anders besser erreichen. Einfach eine Pille einwerfen, die ganze Nacht durchlernen und die Prüfung am nächsten Tag mit Bravour bestehen. Davon träumt so mancher Student, der vor ... Mehr lesen »

Mehr als 100.000 Studierende in Deutschland betreiben Hirndoping

BERLIN. Etwa fünf Prozent der Studierenden in Deutschland – mehr als 100.000 junge Menschen – betreiben Hirndoping. Dies ist das Ergebnis einer Untersuchung des Instituts für Hochschulforschung im Auftrag des Bundesgesundheitsministeriums. Jeder 20. Student nimmt also verschreibungspflichtige Medikamente, Schmerzmittel, Beruhigungsmittel, Psychostimulanzien oder Aufputschmittel ein, um die Studienanforderungen besser bewältigen zu können. Weitere fünf Prozent der Studierenden zählt die Studie zur ... Mehr lesen »