Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Humboldt-Universität

Schlagwörter Archiv: Humboldt-Universität

Feed Abonnement

Biologie: Forscher entdecken bisher unbekannten Kitzelnerv im Hirn

Selbst schlechtes Wetter lässt sich weglachen. Foto: Alon / flickr (CC BY 2.0)

BERLIN. Warum zahlreiche Lebewesen kitzlig sind, ist für Forscher weitgehend ein Rätsel. In Berlin haben Neurobiologen nun Ratten gekitzelt – und mehrere Parallelen zum Menschen entdeckt. Ratten sind nach einer Studie von Berliner Neurobiologen je nach Stimmung mehr oder weniger kitzlig. In einer relativ entspannten Situation reagierten die Tiere unter anderem mit Freudensprüngen und mit speziellen Rufen, wenn die Forscher sie kitzelten. Bei ... Mehr lesen »

Sabine Kunst zur neuen Präsidentin der Humboldt-Universität gewählt

Durchaus erfahren im Universitätsmanagement: Brandenburgs Ex-Wissenschaftsministerin Sabine Kunst (SPD). Foto: Axel Hindemith / Wikimedia Commons / Creative Commons by-sa-3.0 de

BERLIN. Die Vermutungen haben sich bestätigt: Sabine Kunst wird neue Präsidentin der Berliner Humboldt-Universität (HU). Die derzeitige Wissenschaftsministerin Brandenburgs wurde am heutigen Dienstag mehrheitlich vom Konzil der Hochschule gewählt. Die 61-Jährige bekam 49 von 55 gültigen Stimmen. Sechs Konzilmitglieder stimmten gegen die einzige Kandidatin. Nach der Wahl bedankte sich Kunst für das «überwältigende Ergebnis». Es sei nicht zu erwarten gewesen. ... Mehr lesen »

Kann sie die Humboldt-Uni bändigen? Sabine Kunst ist einzige Kandidatin für das Präsidentenamt

Durchaus erfahren im Universitätsmanagement: Brandenburgs Ex-Wissenschaftsministerin Sabine Kunst (SPD). Foto: Axel Hindemith / Wikimedia Commons / Creative Commons by-sa-3.0 de

BERLIN. Es ist Deutschland Vorzeige-Universität. Doch hinter den Kulissen der Humboldt-Uni rumort es: Über längere Zeit gelang es nicht, das Amt des Präsidenten neu zu besetzen. Das soll sich nun ändern. Nach langem Hin und Her entscheidet die renommierte Berliner Humboldt-Universität (HU) am morgigen Dienstag über ihre neue Leitung. Einzige Kandidatin für das Präsidentenamt ist Brandenburgs Wissenschaftsministerin Sabine Kunst (SPD). ... Mehr lesen »

Die allermeisten Deutschen lieben Deutschland – viele aber schließen Muslime aus

Die deutsche Identität ist nicht mehr von der Nazi-Zeit bestimmt. Foto: Will Palmer / Flickr (CC BY 2.0)

BERLIN. 25 Jahre nach dem Mauerfall definiert sich Deutschland vor allem über die Wiedervereinigung. Dass der Nationalsozialismus sich tief in die nationale Identität eingebrannt hätte und bis heute keine positive Identifikation mit der Nation zulasse, ist ein Mythos – das Gegenteil ist richtig. Eine starke emotionale Verbundenheit und eine Aufwertung nationaler Identität führen allerdings auch zu aussondernden Einstellungen gegenüber der ... Mehr lesen »

Gegnerin der Atombombe – Denkmal für Physikerin Lise Meitner

Lise Meitner und Otto hahn gemeinsam im Labor im Jahr 1913. (Foto: Wikimedia/gemeinfrei)

BERLIN. Die Berliner Humboldt-Universität hat der Physikerin Lise Meitner nahe am Boulevard Unter den Linden ein Denkmal gesetzt. Die lebensgroße Bronze der Berliner Bildhauerin Anna Franziska Schwarzbach steht vor dem Hauptgebäude und zählt zu den wenigen Erinnerungsorten für herausragende Wissenschaftlerinnen in Deutschland, teilte die Hochschule in Berlin mit. Meitner (1878-1968) wurde 1926 als erste Frau außerordentliche Professorin an der Berliner ... Mehr lesen »

Aus Lehrer wird „Lehra“: Professorin rechtfertigt Uni-Leitfaden zu „geschlechtergerechter Sprache“

Weiblich? Männlich? Was macht das schon? Der Komiker Barry Humphries alias Dame Edna. Foto: Eva Rinaldi / Wikimedia Commons(CC BY-SA 2.0)

BERLIN. Die „AG Feministisch Sprachhandeln“ der Humboldt-Universität zu Berlin sorgt für Wirbel: Sie hat einen Leitfaden für aus ihrer Sicht genderpolitisch korrekte Sprache herausgegeben. Der Begriff „Lehrer“ wird darin zu „Lehra“, der „Doktor“ zu „Doktox“.  Beispielsatz aus der Broschüre: „Unsa Lautsprecha ist permanent auf Demos unterwegs. Ea erfreut sich hoher Beliebtheit.“ AG-Mitglied Professorin Lann Hornscheidt, Wissenschaftlerin am Zentrum für transdisziplinäre ... Mehr lesen »

„Geschlechtergerechte Sprache“: Uni-Leitfaden macht aus Lehrer„Lehra“

Barbie

BERLIN. Der Leser fragt sich unwillkürlich: Ist das Satire – oder doch ernst gemeint? Offenbar tatsächlich letzteres: Die AG „Feministisch Sprachhandeln“ an der Humboldt-Universität zu Berlin hat einen Leitfaden für aus ihrer Sicht genderpolitisch korrekte Sprache herausgegeben. Wer schon jetzt über Wortschöpfungen wie „LehrerInnen“, „Lehrer(innen)“ oder „LuL“ gestolpert ist, wird sich – geht es nach den Autoren – bald höheren ... Mehr lesen »

Studie: Wer Facebook nutzt, wird häufig neidisch und unzufrieden

BERLIN. Eine gemeinsame Studie der Humboldt-Universität und der Technischen Universität Darmstadt unter 600 Facebook-Nutzern zeigt, dass das soziale Online-Netzwerk Facebook starke negative Emotionen hervorruft. Die Teilnahme in sozialen Netzwerken kann sogar die Lebenszufriedenheit beeinträchtigen.  Facebook-Mitglieder wurden im Rahmen der Untersuchung nach ihren Gefühlen während und nach der Nutzung von Facebook gefragt. Das Ergebnis: Über ein Drittel der Befragten empfand vornehmlich ... Mehr lesen »

Studie: Jugendliche fühlen sich von Lehrern allein gelassen

BERLIN. Jugendliche erleben das Klima in ihren Klassen größtenteils als kooperativ, aber fühlen sich von ihren Lehrern allein gelassen. Das ist das Ergebnis einer Studie der Humboldt-Universität. Wissenschaftler haben für die Studie „Jugend-Schule-Zukunft“ während drei Jahren jeweils am Ende der 7., 8. Und der 9. Klasse rund 3000 Jugendliche aller Schulformen zu ihren Ansichten über die Schule befragt. Drei Viertel ... Mehr lesen »

Psychologie: Glaube macht glücklich – aber nicht überall

BERLIN. Psychologen der Humboldt-Universität und der University of Southampton haben den Mehrwert von Religion untersucht – mit einem bemerkenswerten Ergebnis. Religiosität hängt nur in religiösen Ländern mit einem besseren psychischen Wohlbefinden zusammen. In Ländern wie Deutschland, in denen religiöser Glaube weniger zur gesellschaftlichen Norm gehört, zeigten sich so gut wie keine Unterschiede im Wohlbefinden und im Selbstwerterleben zwischen Gläubigen und ... Mehr lesen »