Startseite ::: Schlagwörter Archiv: IFS

Schlagwörter Archiv: IFS

Feed Abonnement

Forscherkongress zur Digitalen Bildung: Gebauer will „Chancen der Digitalisierung für individuelle Lernwege“ in den Fokus rücken

Vorlesen DORTMUND. Kann individuelle Förderung durch den Einsatz digitaler Medien in der Schule gelingen? Welche Chancen und Herausforderungen ergeben sich durch Computer und Tablets in der pädagogischen Arbeit im Klassenzimmer? Welche Risiken sind mit dem Zugang zur digitalen Welt für Kinder und Jugendliche verbunden? Und wie ist mit diesen umzugehen? Das sind Fragen, die die Schulen aktuell bewegen – Antworten ... Mehr lesen »

Bildungsforscher tagten in Dortmund zum Thema Heterogenität – und sprachen sich für einen stärkeren Austausch zwischen Wissenschaft und Praxis aus

Vorlesen DORTMUND. Nationale Expertinnen und Experten diskutierten am Institut für Schulentwicklungsforschung (IFS) in Dortmund über Erkenntnisse der aktuellen Bildungsforschung. Bildungsverläufe im Kontext gesellschaftlicher Heterogenität und damit eine der zentralen Herausforderungen im Bildungsbereich in Deutschland standen dabei im Mittelpunkt. Dabei verwiesen die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler für alle Bildungsabschnitte auf die zentrale Rolle, die der sozioökonomische Hintergrund und ein Migrationshintergrund für die ... Mehr lesen »

Der TIMSS-Schock: Nur der Vorbote für ein neuerliches PISA-Debakel in der nächsten Woche?

Vorlesen BERLIN. Die «Testeritis» im Bildungssystem kulminiert in einem Feuerwerk von Zahlen, Trends und Empfehlungen: Wie muss Schule funktionieren, um möglichst alle mitzunehmen? Mäßige Mathe-Ergebnisse der Viertklässler zeigen, dass in Deutschland noch viel zu tun ist. Nach einem Aufwärtstrend seit dem «PISA-Schock» vor 15 Jahren ist das ein Dämpfer: Die Grundschüler der vierten Klasse rutschen im Ranking der breit angelegten TIMSS-Studie ... Mehr lesen »

Au weia: Deutschlands Grundschüler schmieren in Mathe ab – Lesen Sie die wichtigsten Informationen zum TIMSS-Schock!

Nach PISA 2000 schockt uns eine weitere Bildungsstudie: TIMSS. Foto: M Pincus / flickr (CC BY 2.0)

Vorlesen BERLIN. Von der erweiterten Leistungsspitze ins graue Mittelmaß: Deutsche Viertklässler sind während der vergangenen vier Jahre in Mathematik und Naturwissenschaften im Schnitt schwächer geworden. Dies ergab die aktuelle Ausgabe der TIMS-Studie, die heute vorgestellt wurde. Jeder vierte Schüler erreicht den Mindeststandard nicht, um in der weiterführenden Schule mithalten zu können. Weil europäische Test-Konkurrenten beim Bildungserfolg sogar zugelegt haben, sieht ... Mehr lesen »

Lernerfolg durch selbstreguliertes Lernen: Schüler sollen Lernstrategien üben

© Kzenon - Fotolia.com

Vorlesen DORTMUND. Den Lernprozess eigenverantwortlich zu steuern, selbstreguliert zu lernen – das kann den eigenen Lernerfolg positiv beeinflussen. Vorausgesetzt: Die Schüler haben gelernt, Lernstrategien richtig anzuwenden. Das ist eine Erkenntnis des 2. Dortmunder Symposiums der Empirischen Bildungsforschung. Das Institut für Schulentwicklungsforschung (IFS) der Technischen Universität Dortmund hatte dieses Jahr, wie schon 2015, zu Ihrer noch recht jungen Konferenzreihe eingeladen. Das Thema ... Mehr lesen »

Studien-Ergebnis: Jungen und Mädchen haben zum Teil einen anderen Wortschatz

Vorlesen DORTMUND. Jungen in der dritten und vierten Klasse haben keinen geringeren Wortschatz als gleichaltrige Mädchen – aber einen zum Teil anderen. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie, die am Institut für Schulentwicklungsforschung (IFS) der TU Dortmund von einem Team um Professorin Nele McElvany in Kooperation mit Professorin Ursula Kessels von der Freien Universität Berlin durchgeführt wurde. Der Befund ... Mehr lesen »

Schulforscherin sieht Lehrer für die Integration von Flüchtlingskindern gut aufgestellt

Die Herausforderungen sind groß, aber es mehren sich die Stimmen, die Deutschlands Schulen zur Integration von Flüchtlingen gut aufgestellt sehen. Foto: Enno Lenze / flickr (CC BY 2.0)

Vorlesen DORTMUND. Überlastete Lehrkräfte, die sich an der Grenze ihrer Leistungsfähigkeit bei der Integration von Flüchtlingen engagieren, in einem Schulsystem, das überfordert vor einer schulischen Flüchtlingskrise steht. Angesichts der Herausforderungen, die sich den deutschen Schulen bei der Aufnahme von Flüchtlingskindern stellen, malen viele Kommentatoren Zukunftsbilder in dunkelsten Farben. Doch es besteht auch Anlass zu Optimismus. Nele McElvany, Direktorin des Instituts ... Mehr lesen »

Digitale Bildung: Je älter die Lehrer, desto größer die Vorbehalte – KMK erarbeitet Vorgaben

Tablets sind in deutschen Schulen alles andere als selbstverständlich. Foto: Michael Coghlan / flickr (CC BY-SA 2.0)

Vorlesen DORTMUND. In Sachen digitaler Bildung liegen im Bundesvergleich die Stadtstaaten Hamburg und Bremen vorn – aus Sicht der Lehrkräfte jedenfalls. Das zeigt eine Studie der Deutschen Telekom Stiftung für den Länderindikator „Schule digital“ unter der Leitung des renommierten Dortmunder Bildungsforschers Wilfried Bos, die am heutigen Donnerstag veröffentlicht werden soll. Das Ergebnis laut Presseportal des Hamburger Senats: Es stellt sich ... Mehr lesen »