Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Impfung

Schlagwörter Archiv: Impfung

Feed Abonnement

Masern: Kitas und Schulen sollen ungeimpfte Kinder künftig ausschließen dürfen

Die typischen Symptome der Masern sind neben Hautausschlag auch Fieber, Husten, Schnupfen und Entzündungen der Schleimhäute. Foto: Steffen Bernard / Wikimedia Commons

BERLIN. Im Kampf gegen Masern wollen Union und SPD den Impfschutz in Deutschland verstärken. Das sehen mehrere Änderungsanträge am geplanten Präventionsgesetz von Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) vor. Kinder ohne Impfschutz könnten demnach künftig von Kitas, Schulen und anderen Gemeinschaftsunterkünften ausgeschlossen werden, wenn dort die Masern ausbrechen. Sogar Bußgelder für Eltern können künftig verhängt werden. Bei der größten Masernwelle in Berlin ... Mehr lesen »

Regierung will Eltern zur Impfberatung verpflichten – Ärzten geht das nicht weit genug

Impfung

BERLIN/HANNOVER. Bevor Eltern ihr Kind in eine Kita schicken, sollen sie künftig eine verpflichtende Impfberatung absolvieren. Diese Regelung wurde nach Angaben des Gesundheitsministeriums kurzfristig in das umfassende Präventionsgesetz aufgenommen, das in der Woche vom 15. bis zum 21. Dezember das Kabinett passieren soll. Eine Ministeriumssprecherin bestätigte entsprechende Informationen der „Hannoverschen Allgemeinen Zeitung“. Eine Impfpflicht sei aber nicht geplant. Bei der ... Mehr lesen »

Fall von Masern in Jena – Ausbreitung befürchtet

Kind mit Masern

JENA. An einer Schule in Jena sind sieben Kinder an Masern erkrankt. Ihnen fehlte der ausreichende Impfschutz. Jetzt befürchten die Gesundheitsbehörden eine weitere Masern-Ausbreitung. Nach dem Masern-Ausbruch an einer Schule in Jena ist ein weiteres Kind erkrankt. Damit erhöhte sich die Zahl der Fälle auf sieben, wie das Sozialministerium am Donnerstag auf Anfrage mitteilte. Das Gesundheitsamt in Jena befürchtet eine ... Mehr lesen »

Umfrage: Ein Fünftel der Deutschen nicht gegen Masern geimpft

Die typischen Symptome der Masern sind neben Hautausschlag auch Fieber, Husten, Schnupfen und Entzündungen der Schleimhäute. Foto: Steffen Bernard / Wikimedia Commons

BERLIN. Die Weltgesundheitsorganisation will die Masern bis 2015 ausrotten, ob das klappt, ist offen. In Deutschland ist ein Fünftel der Erwachsenen einer Umfrage zufolge nicht gegen das Virus geimpft. Jeder fünfte Erwachsene in Deutschland ist einer Umfrage zufolge nicht gegen Masern geimpft. 21 Prozent haben demnach keinen Impfschutz gegen das Virus, 12 Prozent wissen nicht, ob sie immunisiert wurden. Das ... Mehr lesen »

Masern-Ausbruch an Schule: Bahr bringt Impfpflicht ins Gespräch

Das Risiko von Impfschäden sei „weit geringer als die Gefahren durch eine Erkrankung“: Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr (FDP): Foto: Dirk Vorderstraße / Wikimedia Commons (CC BY 3.0)

DORTMUND. Angesichts des Masern-Ausbruchs an einer Schule in Erftstadt bei Köln sowie weiterer gehäufter Masern-Fälle in Deutschland hat Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) eine Impfpflicht ins Gespräch gebracht. Das könne aber nur das letzte Mittel sein, sagte Bahr den Dortmunder „Ruhr Nachrichten“. Der Bund der Freien Waldorfschulen, dem die betroffene Schule angehört, sieht den Vorstoß gleichwohl kritisch.   Es bleibe bei ... Mehr lesen »

Expertin: Impfskeptiker verantwortlich für Masern-Vormarsch

BERLIN. Von 2010 auf 2011 hat sich die Zahl der Masernfälle in Europa vervierfacht. Experten führen das auf Fehlinformationen über Impfrisiken zurück. Nicht nur in Deutschland, auch in anderen Staaten Europas erleben Masern derzeit ein unerwünschtes Comeback. 90 000 Masernfälle wurden nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) allein in den vergangenen drei Jahren europaweit gemeldet. Von 2010 auf 2011 habe sich ... Mehr lesen »

Epidemiologen fordern weitere Verbesserung der Impfquoten

MAINZ. Immer mehr junge Erwachsene weisen dem Robert-Koch-Institut zufolge keinen ausreichenden Impfschutz gegen Masern auf. In Rheinland-Pfalz und im Saarland sind zu wenige Kinder gegen Masern geimpft. Die Krankheit sei aber hoch ansteckend und in manchen Fällen könnten lebensbedrohliche Komplikationen wie Lungen- und Hirnentzündungen auftreten, teilte die Techniker Krankenkasse im Saarland mit. Laut einer aktuellen Studie des Berliner Robert-Koch-Instituts (RKI) ... Mehr lesen »

Mediziner: Neuer Impfstoff gegen Hirnhautentzündung in Reichweite

WÜRZBURG. Für Kinder kann eine Hirnhautentzündung tödlich sein oder bleibende Schäden hinterlassen. Es gibt bereits Impfungen, doch die schützen nur vor etwa einem Drittel der Meningokokken-Bakterien. Nun sind die Mediziner mit einem neuen Impfstoff einen großen Schritt weiter.  Für von Meningokokken-Bakterien ausgelöste Hirnhautentzündungen könnte es Experten zufolge bald einen noch verlässlicheren Impfstoff geben. «Wir rechnen damit, dass schon im nächsten ... Mehr lesen »