Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Islam-Unterricht

Schlagwörter Archiv: Islam-Unterricht

Feed Abonnement

Vertrauen untergraben – Löhrmann entlässt Mitglied des Beirats für islamischen Religionsunterricht

Adressatin de Schreibens: NRW-Schulministerin Sylvia Löhrmann. Foto: Schulministerium NRW

DÜSSELDORF. Fragwürdig politische Äußerungen auf Facebook haben NRW-Schulministerin Sylvia Löhrmann zur Abberufung eines Mitglieds aus dem achtköpfigen Beirat für den islamischen Religionsunterricht bewogen. DER Mann habe sich deutlich für den türkischen Präsidenten Erdogan ausgesprochen und den deutschen Medien Regierungsjournalismus vorgehalten. NRW-Schulministerin Sylvia Löhrmann hat ein Mitglied des Beirats für den islamischen Religionsunterricht wegen «sehr fragwürdiger Äußerungen» auf Facebook abberufen. Eine ... Mehr lesen »

NRW will aktuelle Ereignisse in der Türkei in Ditib-Prüfung einbeziehen

Die Ditib-Moschee im Duisburger Stadtteil Marxloh. Foto: Metropolico.org / flickr (CC BY-SA 2.0)

DÜSSELDORF. Dis Diskussion um die Staatsnähe der Türkisch Islamischen Union Ditib ist keinesfalls neu. Seit längerem prüft etwa Nordrhein-Westfalens Landesregierung den Antrag der Ditib auf Anerkennung als Religionsgemeinschaft. Die könnte dem Verband nocheinmal größeren Einfluss auf den islamischen Religionsunterricht verschaffen. Nordrhein-Westfalen will den größten Islam-Dachverband in Deutschland – Ditib – und weitere islamische Organisationen auf «Staatsnähe» zur Türkei überprüfen lassen. ... Mehr lesen »

NRW-Ministerpräsidentin Kraft will am Islamunterricht festhalten

Der Dachverband Ditib wehrt sich gegen den Vorwurf der Fremdsteuerung (Eingang zur Moschee Garmisch Partenkirchen). Foto: Metropolico.org / flickr (CC BY-SA 2.0)

ESSEN. Nordrhein-Westfalens Landesregierung will in Zukunft genau beobachten, wie sich der umstrittene Islamverband Ditib in die Gestaltung des islamischen Religionsunterrichts einbringt. Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) geht auf Distanz zum türkischen Islamverband Ditib. «Es verstärken sich die Zweifel, dass die Ditib den Kriterien zur Einstufung als Religionsgemeinschaft entspricht», sagte Kraft der «Westdeutschen Allgemeinen Zeitung» (WAZ). Dem größten islamischen Dachverband in ... Mehr lesen »

Trotz Kritik an Ditib: Hamburg hält am Religionsunterricht mit muslimischen Verbänden fest

Auf dem Weg zum Alleinherrscher? Der türkische Präsident Erdogan (hier auf einem Foto von 2009). Foto: World Economic Forum / flickr (CC BY-NC-SA 2.0)

HAMBURG. Reicht Erdogans Arm über die Islam-Organisation Ditib bis in deutsche Klassenzimmer? Hamburg möchte beim Religionsunterricht für alle mit dem umstrittenen Verband weiter zusammenarbeiten. Hamburg hält trotz Kritik an der Islam-Organisation Ditib weiter am geplanten Religionsunterricht für alle mit muslimischen Verbänden fest. «Der Vertrag, an dem auch der Ditib-Landesverband Hamburg beteiligt ist, bietet den Rahmen dafür, auch in schwierigen Zeiten ... Mehr lesen »

Erdogans Lehre in deutschen Klassenzimmern? – Türkischer Moscheeverband weist Einflussnahme aus Ankara zurück

Die Ditib-Moschee im Duisburger Stadtteil Marxloh. Foto: Metropolico.org / flickr (CC BY-SA 2.0)

BERLIN. Seit langem kommen Muslime nach Deutschland, zuletzt Hunderttausende Flüchtlinge. Doch für islamischen Religionsunterricht an den Schulen gibt es keine einheitliche Regelung. Die brisante Lage in der Türkei macht die Sache noch komplizierter. Im Zwielicht: der Verband Ditib. Doch der weist den wachsenden Verdacht zurück, von Ankara gesteuert zu sein. Beim Ziel sind sich alle einig: Islam-Unterricht für junge Muslime ... Mehr lesen »

Reicht Erdogans Arm bis in Deutschlands Schulen? Immer mehr Landesregierungen sehen Einfluss des Verbands Ditib mit Sorge

Alles Putschisten und Terroristen? Erdogan lässt Zehntausende von Lehrern entlassen. Foto: Ra'ed Qutena / flickr (CC BY-NC-SA 2.0)

BERLIN. „Die Ditib ist strukturell, finanziell und ideologisch abhängig von Diyanet, der türkischen Religionsbehörde“, erklärt die Islamwissenschaftlerin Susanne Schröter. Diese wiederum sei unmittelbar dem türkischen Ministerpräsidenten unterstellt. Das ist angesichts der Verhaftungs- und Repressionswelle in der Türkei keine Kleinigkeit. Denn Ditib übt Einfluss auf Inhalte des islamischen Religionsunterrichts aus, wie er in einigen Bundesländern angeboten wird. Rheinland-Pfalz hat daraus bereits ... Mehr lesen »

AfD will keinen Islam-Unterricht: EKD-Vorsitzender ist ein «gefährliches Irrlicht», meint Gauland

Teilt gerne aus: AfD-Vize Alexander Gauland. Foto: Metropolico.org / flickr (CC BY-SA 2.0)

BERLIN. Der stellvertretende AfD-Vorsitzende Alexander Gauland hat den dunkelhäutigen deutschen Fußball-Nationalspieler Jerome Boateng beleidigt („Die Leute finden ihn als Fußballspieler gut. Aber sie wollen einen Boateng nicht als Nachbarn haben“) und damit am Wochenende für Schlagzeilen gesorgt. Das war allerdings nicht die einzige Provokation, die sich Gauland in den letzten Tagen leistete: Er nannte die Forderung des Ratsvorsitzenden  der Evangelischen Kirche ... Mehr lesen »

EKD-Präsident facht Debatte um Islam-Unterricht an

Koran-Verteilung in München, EKD-Präsident Bedford-Strohm erhofft sich von flächendeckendem Islam Unterricht eine Immunisierung Jugendlicher gegen fundmentalistische Tendenzen. Foto: Metropolico.org / flickr (CC BY-SA 2.0)

BERLIN. Der Ratsvorsitzende Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Heinrich Bedford-Strohm wünscht sich einen flächendeckenden Islamunterricht an deutschen Schulen. Derzeit gleicht die Landschaft eher einem Flickenteppich. Mit seinem Vorstoß hat Bedford-Strohm eine schon länger geführte Debatte neu angefacht. Obwohl seit Jahrzehnten muslimische Migranten und Flüchtlinge nach Deutschland kommen, gibt es für Islamkurse an staatlichen Schulen immer noch keine bundesweite Regelung. Für ... Mehr lesen »

Wissenschaftler: Islam-Unterricht gegen Salafismus

Die heilige Schrift des Islam, der Koran; Foto: Suzanne Chapman / flickr (CC BY-NC-SA 2.0)

MÜNSTER. Ein guter Islam-Unterricht an den Schulen ist für den Islamwissenschaftler Mouhanad Khorchide ein wichtiger Beitrag, um Jugendliche von extremistischen Strömungen fernzuhalten. „Gerade viele junge Muslime identifizieren sich stark mit ihrem Glauben, wissen aber wenig über ihn“, sagte der Münsteraner Professor der „Rheinischen Post“. Daher sei es wichtig, jungen Menschen ein Bild vom Islam zu vermitteln, „das mit sinnvollem Gehalt ... Mehr lesen »

Islamischer Religionsunterricht: Verbände fühlen sich außen vor

Die Blaue Moschee in Istanbul. Foto: MiGowa / Flickr (CC BY 2.0)

ULM/STUTTGART. Baden-Württembergs Landesregierung will den Islam Unterricht ausbauen. Doch die Islamverbände fühlen sich dabei vernachlässigt. Die Kommunikation beschränke sich auf ein Minimum, beklagen sie. Der Ausbau des Islamunterrichts geht der islamischen Gemeinde im Südwesten nicht schnell genug. «Das läuft seit Jahren und wir sind immer noch in der Pilotprojektphase. Das kann nicht zum Dauerzustand werden», kritisierte der Vorstandschef der Islamischen ... Mehr lesen »