Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Jugendoffiziere

Schlagwörter Archiv: Jugendoffiziere

Feed Abonnement

Schluss mit der „Militarisierung“ im Unterricht: Die Linke will Bundeswehr-Auftritte in Schulen beenden

Jugendoffiziere gehen in Schulen, um über die Bundeswehr und ihre Einsätze zu informieren. Foto: An honorable german / Flickr (CC BY 2.0)

SCHWERIN. Mecklenburg-Vorpommern gehört zu den Bundesländern, die mit der Bundeswehr das Auftreten von Offizieren im Unterricht vereinbart haben. Für die Linke eine Form der «Militarisierung in der Bildung». Die Linke will die Bundeswehr künftig aus den Schulen in Mecklenburg-Vorpommern raushalten. Unter der Überschrift «Keine Militarisierung in der Bildung» hat sie dem Landtag für die Sitzung am Freitag einen Antrag vorgelegt, ... Mehr lesen »

Bundeswehr wirbt weiter ungebremst häufig in Schulen – Bildungsminister Baaske geht auf Distanz

Panzergrenadiere bei einer Übung Foto: Bundeswehr/S.Wilke / Wikimedia Commons CC BY 2.0

BERLIN. Rund 30 Millionen Euro hat das Bundesverteidigungsministerium im vergangenen Jahr für Informationsveranstaltungen in Schulen ausgegeben – so viel wie in den Vorjahren. Seit Ende der Wehrpflicht hat das Militär sein Engagement unter Schülern deutlich verstärkt. Dies geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine kleine Anfrage der Linken-Fraktion hervor. Brandenburgs Bildungsminister Baaske (SPD) geht bereits auf Distanz. Das Niveau ... Mehr lesen »

Bundeswehr an Schulen im Nordosten gefragt

Mit solchen Fotos wie diesem von einer "Informationslehrübung" wirbt die Bundeswehr für sich. Foto: Bundeswehr-Fotos Wir. Dienen. Deutschland. Flickr (CC BY 2.0)

SCHWERIN. Fast zweihundert Einsätze an Schulen verzeichneten die Jugendoffiziere der Bundeswehr im vergangenen Schuljahr in Mecklenburg-Vorpommern. Grundlage ist eine Kooperationsvereinbarung mit dem Land. Über die sind Schulen nicht hinreichend aufgeklärt kritisiert die Opposition. Die Bundeswehr wird von Mecklenburg-Vorpommerns Schulen gern für Vorträge, Seminare und Ausflüge gebucht. 194 Einsätze haben die drei Jugendoffiziere im Nordosten im Schuljahr 2012/13 mit Schülern und ... Mehr lesen »

Endlich Action in der Schule? Wenn der Leutnant Lehrer spielt

Soldaten an einem Infostand der Bundeswehr

VILLINGEN-SCHWENNINGEN. Einen Offizier am Lehrerpult – das wollen immer weniger Schulen. Lehrer und Schüler stehen den Unterrichtsbesuchen der Bundeswehr skeptisch gegenüber. Und das in einer Zeit, in der die Bundeswehr stärker denn je um den qualifizierten Nachwuchs buhlen muss. Es ist nicht immer einfach für Markus Bayer. Manchmal knallen ihm die Schulen die Tür direkt vor der Nase zu, wenn ... Mehr lesen »

Bundeswehr-Auftritte an Schulen: Grün-Rot räumt Referendaren ein „Verweigerungsrecht“ ein

Mit solchen Fotos wie diesem von einer "Informationslehrübung" wirbt die Bundeswehr für sich. Foto: Bundeswehr-Fotos Wir. Dienen. Deutschland. Flickr (CC BY 2.0)

STUTTGART. Kompromiss im Streit um Bundeswehr-Auftritte an Baden-Württembergs Schulen: Die Bundeswehr darf auch künftig die politische Bildung im Unterricht mitgestalten –gleichzeitig sollen aber Friedensorganisationen stärker an der Friedenserziehung mitwirken. Pikantes Detail der Neuregelung: Referendare haben künftig ein „Verweigerungsrecht“, wenn es um Auftritte von Jugendoffizieren im Unterricht geht. Neben der Bundeswehr sollen künftig auch Friedensorganisationen an der politischen Bildung an Schulen ... Mehr lesen »

Heftiger Disput um Kooperation von Schulen mit der Bundeswehr

STUTTGART. Von einer «Verbannung» der Bundeswehr aus den Schulen könne keine Rede sein, betonte Baden-Württembergs neuer Bildungsminister Mathias Stoch (SPD). Die Grünen wollen die Kooperationsvereinbarung kündigen, Stoch will sie weiterentwickeln. Die Besuche von Jugendoffizieren an den Schulen in Baden-Württemberg haben für eine hitzige Debatte im Landtag gesorgt. Der neue Kultusminister Stoch kündigte an, das Kooperationsabkommen mit der Bundeswehr rasch zu ... Mehr lesen »

Die GEW drängt die Bundeswehr aus den Schulen

DÜSSELDORF. Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) hat für September eine Aktionswoche „gegen den Einfluss der Bundeswehr und der Rüstungsindustrie auf das Bildungswesen“ angekündigt. Die Armee nutze Auftritte vor Schülern, um sie „offensiv für den Dienst an der Waffe anzuwerben“, kritisiert die Lehrergewerkschaft. In Nordrhein-Westfalen zeichnet sich bereits ein erster Erfolg der Kampagne ab. “Die Kooperationsvereinbarung wird zurzeit gemeinsam mit ... Mehr lesen »

Grün-Rot streitet um Besuche der Bundeswehr an Schulen

STUTTGART. Die baden-württembergischen Grünen haben sich auf ihrem Parteitag am Wochenende gegen Zusammenarbeit zwischen Bundeswehr und Schulen ausgesprochen – Landesinnenminister Reinhold Gall und Kultusministerin Gabriele Warminski-Leitheußer (beide SPD) halten trotzdem daran fest. «Auch in Zeiten internationaler Militärmissionen sollten Jugendoffiziere mit Schülern über Friedenssicherung und Bundeswehreinsätze diskutieren können», teilte Gall mit. Warminski-Leitheußer erklärte: «Schülerinnen und Schüler sollen sich in unseren Schulen ... Mehr lesen »

GEW empört über Einsatz der Bundeswehr in Schulen

HANNOVER. Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) wirft der Bundeswehr vor, in Schulen einseitig über Verteidigungs- und Sicherheitspolitik zu berichten. Hintergrund ist, dass acht Bundesländer Kooperationsverträge mit der Bundeswehr geschlossen haben, die ihren Mitarbeitern einfachen Zugang zu den Schulen erlaubt. Dabei handelt es sich um die Bundesländer Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Mecklenburg-Vorpommern, Hessen und Bayern. Lehrer müssen die eigens ... Mehr lesen »