Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Jungen

Schlagwörter Archiv: Jungen

Feed Abonnement

Gymnasium probt Geschlechtertrennung im Physik-Unterricht, um Mädchen zu fördern – und erntet Kritik

girl2

ZWEIBRÜCKEN. Seit einem Jahr lernen Mädchen und Jungen an einem pfälzer Gymnasium getrennt voneinander Physik. Das soll bei den Mädchen mehr Begeisterung fürs Fach wecken. Ein Erfolgsmodell? Die Schule bekommt viel Kritik zu hören. Am Anfang stand für Michael Scheffe eine simple Beobachtung. «In unserem Physik-Leistungskurs in der Oberstufe sitzen 17 Jungs und gerade mal ein Mädchen. Das Mädchengymnasium nebenan ... Mehr lesen »

Studien-Ergebnis: Jungen und Mädchen haben zum Teil einen anderen Wortschatz

Mädchen und Jungen haben offenbar einen teilweise anderen Wortschatz. Foto: Rafal Zych / flickr (CC BY-NC 2.0)

DORTMUND. Jungen in der dritten und vierten Klasse haben keinen geringeren Wortschatz als gleichaltrige Mädchen – aber einen zum Teil anderen. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie, die am Institut für Schulentwicklungsforschung (IFS) der TU Dortmund von einem Team um Professorin Nele McElvany in Kooperation mit Professorin Ursula Kessels von der Freien Universität Berlin durchgeführt wurde. Der Befund hat ... Mehr lesen »

Studie: „Die Benachteiligung der sprichwörtlichen Arbeitertochter ist überwunden“

Jungen basteln, Mädchen backen: Illustration von 1953. Bild: libertygrace0 / Flickr (CC BY 2.0)

BERLIN. Frauen sind auf dem Arbeitsmarkt benachteiligt und diese Benachteiligung zu überwinden bleibt eine gesellschaftliche Aufgabe. Auf der schulischen Seite kehren sich die Verhältnisse dagegen gewissermaßen um: Bildungserfolg ist in Deutschland überwiegend Frauensache. Eine Berliner Studie beschäftigt sich mit Gründen und Folgen dieser Entwicklung. In den 1960er Jahren galt Ralf Dahrendorfs katholische Arbeitertochter vom Land als Inbegriff für im Bildungssystem ... Mehr lesen »

Warum Jungen in der Schule schlechter sind und warum ein autoritativer Unterrichtsstil helfen könnte

Die Diagnose "Förderbedarf" gibt es immer häufiger - vor allem bei Jungen (Symbolfoto; die Abgebildeten sind keine Förderschüler). Foto: Lida Rose / flickr (CC BY-ND 2.0)

LUXEMBURG. Es scheint ein weltweiter Trend zu sein, dass Jungen gegenüber Mädchen in der Schule ins Hintertreffen geraten. Forscher der Universität Luxemburg haben jetzt zwei mögliche Hauptursachen ausgemacht. Abhilfe könnte ein autoritativer Unterrichtsstil schaffen. „Wir beobachteten eine starke Tendenz, dass sich Jungs mit schlechten Schulnoten von der Schule entfremden. Sie ist zu entfernt und wird als sinnlos angesehen“, so Andreas ... Mehr lesen »

In der Schule sind die Mädchen vorne – im Beruf hinken sie dann hinterher

Teilnehmerin des Projektes in einem Fraunhofer-Labor. Foto: CyberMentor

BERLIN. Der kleine Unterschied: Männer verdienen in Deutschland im Schnitt pro Stunde 22 Prozent mehr als Frauen und machen auch schneller Karriere. Dabei haben in den Schulen die Mädchen die Jungen längst abgehängt. In den Chefetagen deutscher Unternehmen haben immer noch vorwiegend die Männer das Sagen: Frauen stellten 2012 nur 29 Prozent der Führungskräfte. 20 Jahre zuvor waren es 26 ... Mehr lesen »

Gericht: Nach Geschlechtern getrennter Unterricht ist keine Diskriminierung

Ausgerechnet eine Lehrerin soll in der Pfalz jahrelang Cannabis an Minderjährige und junge Erwachsene verkauft haben. Foto: Carlo Schrodt / pixelio

BERLIN. Schüler in Berlin dürfen nach Geschlechtern getrennt unterrichtet werden. Das Verwaltungsgericht Berlin wies einen Antrag von Eltern ab, die in einem separaten Sportunterricht für Jungen und Mädchen eine «nicht gerechtfertigte Diskriminierung» und die Verfestigung von Rollenklischees sahen. Da es bislang keine einheitliche und unangefochtene Auffassung zur pädagogischen Wertigkeit gebe, sei ein gemeinsames Schulsystem nicht zwingend, heißt es in dem jetzt ... Mehr lesen »

Schülervertreter beklagen Sexismus im Unterricht – gegen Jungen

MÜNCHEN. Bayerns Schüler bringen eine neue Sichtweise in die Sexismus-Debatte: Die Jugendlichen beklagen die Benachteiligung von Buben. «Sexismus ist in der Schule alltäglich geworden», kritisierten die Schülervertreter Melissa Büttner und Simon Schrauth. Sexismus zeige sich nicht nur durch anzügliche Bemerkungen, sondern auch in Form von geschlechtsspezifischer und damit ungerechter Benotung. Renommierte Pädagogen und Pädagoginnen bestätigten, «dass Mädchen in der Schule ... Mehr lesen »

Jenseits von Pink und Blau: Kinder geschlechtsneutral erziehen – geht das?

HAMBURG (Mit Leserkommentar). Mädchen tragen gerne Rosa, und Jungs spielen nur mit Baggern: Manche Eltern sind von diesen Stereotypen so genervt, dass sie ihr Kind bewusst geschlechtsneutral erziehen möchten. Das ist leichter gesagt als getan. Denn völlig ignorieren lassen sich die Rollenbilder nicht. «Finden Jungs Bagger einfach so gut, oder weil sie gleich nach der Geburt ein Bagger-T-Shirt bekommen?», fragt ... Mehr lesen »

Nach Geschlechtern getrennt? Pragmatisch bitte

Ein Kommentar von NINA BRAUN. Eine große amerikanische Meta-Studie sorgte unlängst für Aufsehen. „Wir glauben, dass nach Geschlechtern getrennte Erziehung verfehlt ist“,  schlussfolgerte die US-amerikanische Psychologin Diane Halpern im Wissenschaftsmagazin „Science“, nachdem sie weltweit Studien zur Monoedukation gesichtet hatte. Zwar gebe es immer wieder Studien, die Leistungssteigerungen bei Mädchen nach dem Wechsel ins monoedukative System verzeichneten, diese Ergebnisse seien aber ... Mehr lesen »

Geschlechter getrennt unterrichten? Die Kanzlerin unterstützt Löhrmann

DÜSSELDORF (Mit Kommentar). Der Vorstoß von NRW-Schulministerin Sylvia Löhrmann (Grüne), Schülerinnen und Schüler zeitweilig und in bestimmten Fächern getrennt nach Geschlechtern zu unterrichten, hat eine lebhafte pädagogische Diskussion ausgelöst. Aufgeschlossen zeigten sich Lehrerverbände. Und die Kanzlerin. Widerspruch kam von der Schüler Union (SU), von der Piraten-Partei  – und aus der Wissenschaft. „Sicherlich hat Frau Löhrmann Recht, dass Menschen einen unterschiedlichen ... Mehr lesen »