Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Katholische Kirche

Schlagwörter Archiv: Katholische Kirche

Feed Abonnement

Der Skandal, der keiner war: Katholische Kita in Mainz startet neu

Die Hamburger Eltern müssen mit dem Fingerabdruck ihrer Kinder einverstanden sein. (Foto: Klicker/pixelio)

MAINZ. Gerüchte über Misshandlung in einer katholischen Kita in Mainz schreckten die Öffentlichkeit im Juni 2015 auf. Vor einem Jahr entlastete die Staatsanwaltschaft die Erzieher. Doch die Aufarbeitung dauert bis heute an. Ein Jahr, nachdem sich die Vermutung eines sexuellen Missbrauchs an einer katholischen Kita in Mainz als haltlos entpuppt hat, klingen wieder Kinderstimmen durch die Räume der Einrichtung. Die ... Mehr lesen »

Blick in den Abgrund: Analyse zum Missbrauch in katholischer Kirche

Missbrauch unter dem Kreuz: Die Opfer leiden bis heute unter psychischen Störungen Foto: hekris / Flickr (CC BY-NC-SA 2.0)

BERLIN. Als vor sechs Jahren alte Fälle von sexuellem Missbrauch am Berliner Canisius-Kolleg bekanntwerden, kommt in der katholischen Kirche eine Lawine ins Rollen. Jetzt haben Wissenschaftler den ersten Teil einer aufwendigen Analyse vorgelegt – im Auftrag der Kirche. Sexuelle Unreife, Persönlichkeitsstörungen und pädophile Neigungen: Was Wissenschaftler über katholische Geistliche zu sexuellem Missbrauch zusammengetragen haben, klingt erschreckend. Bei insgesamt rund 12 ... Mehr lesen »

Kardinal Marx: katholische Bildungsprofil erstreckt sich nicht nur auf den Religionsunterricht

Katholische Schulen müssen für alle da sein, meint Kardinal Reinhard Marx. Foto: Wolfgang Roucka - Erzbischöfliches Ordinariat München / Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0)

STUTTGART. Kirchliche katholische Träger betreiben in Deutschland rund 900 freie Schulen. Die Deutsche Bischofskonferenz fordert das sie sich auch für sozial schwächere Schichten weiter öffnen. Kirchliche Schulen müssen sich nach Auffassung von Kardinal Reinhard Marx, dem Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz, weiter öffnen. Es dürfe nicht der Eindruck entstehen, dass sie nur für bestimmte Schichten da seien, sagte Marx beim Bundeskongress ... Mehr lesen »

Ermittlungen im „Mainzer Kita-Skandal“ endgültig eingestellt

Wieviel Verantwortung trägt der Träger im Mainzer Kita-Skandal - das Bistum Mainz? Heiligen-Bildnis aus dem Diözesan-Museum Mainz. Foto: Holly Hayes / flickr (CC BY-NC 2.0)

MAINZ. Ein Jahr lang standen sechs Erzieherinnen und ein Erzieher aus Mainz unter einem schlimmen Verdacht. Sie sollen unter anderem nichts gegen Gewalt unter Kindern getan haben. Jetzt stellt die Staatsanwaltschaft fest: Die Vorwürfe lassen sich nicht belegen. Die Einstellung der Ermittlungen kommt aber für einige der zu Unrecht gekündigten Erzieherinnen wohl zu spät. Die Vorwürfe waren schrecklich: Kinder einer ... Mehr lesen »

Katholische Schule muss katholisches Kind vorrangig aufnehmen

Kreuz, katholische Kirche. Foto: flickr/ Hillary / Cammy (CC BY-NC-SA 2.0)

BERLIN. Was passiert, wenn an einer katholischen Schule zu viele Schüler angemeldet wurden? Dann sind die katholischen Schüler vorrangig aufzunehmen, erklärt die Arbeitsgemeinschaft Familienrecht im Deutschen Anwaltverein (DAV). Im verhandelten Fall hatte eine katholische Grundschule einen katholischen Jungen wegen zu vieler Anmeldungen zum neuen Schuljahr abgelehnt. Das Verwaltungsgericht Aachen entschied in einem Eilverfahren, dass die Grundschule das Kind vorrangig aufnehmen ... Mehr lesen »

Regensburger Domspatzen: Misshandlungen und Missbrauch an jedem 3. Schüler – über Jahrzehnte

Domspatzen1

REGENSBURG. Bei den Regensburger Domspatzen hat es wesentlich mehr Misshandlungsfälle gegeben als bisher angenommen. Von 1953 bis 1992 seien mindestens 231 Kinder von Priestern und Lehrern des Bistums misshandelt worden, sagte der von Bistum und Chor mit der Klärung des Skandals beauftragte Rechtsanwalt Ulrich Weber in einem Zwischenbericht – vermutlich jeder dritte Schüler. Zudem seien 50 Kinder auch Opfer sexueller ... Mehr lesen »

Erzieherinnen zu Unrecht entlassen? Keine Belege für angebliche sexuelle Übergriffe unter Kindern in Mainzer Kita

MAINZ. Von einem Kita-Skandal war die Rede. Alles nur heiße Luft? Der Vorwurf von sexuellen Übergriffen und Gewalt unter Kindern in einer katholischen Kita in Mainz hat sich nach Ermittlungen der Staatsanwaltschaft jedenfalls nicht bestätigt. Die Vorwürfe hatten im Sommer zu Kündigungen von sieben Mitarbeitern geführt. «Es haben sich bislang überwiegend entlastende Erkenntnisse ergeben», teilte die Leitende Oberstaatsanwältin, Andrea Keller, ... Mehr lesen »

US-Bischof verbietet Lehrern an katholischen Schulen Onanieren und Empfängnisverhütung

Bei den "Zwölf Stämmen" wurden Kinder offenbar systematisch geprügelt. Foto: micagoto / flickr (CC BY-NC 2.0)

SAN FRANCISCO. Der Erzbischof von San Francisco, Salvatore Cordileone, verpflichtet die Lehrer an katholischen Schulen in seiner Diözese auf die Einhaltung von katholischen Sexualnormen. Dies berichtet „Radio Vatikan“. Verboten sind danach ausdrücklich Ehebruch, Vielweiberei und Pornographie, aber auch homosexuelle Beziehungen, Selbstbefriedigung – und Empfängnisverhütung. Das Erzbistum habe nun eine Richtlinie veröffentlicht, deren Inhalt ab dem kommenden Jahr Bestandteil der Handbücher ... Mehr lesen »

Papst Franziskus irritiert mit Aussage zum Schlagen von Kindern

Sorgt mit Aussagen zur Erziehung für Widerspruch: Papst Franziskus. Foto: presidencia.gov.ar / Wikimedia Commons (CC BY-SA 2.0)

ROM. Wollte er provozieren? Oder hat er wieder einfach so drauflos geplappert? Der Papst empört mit einer Aussage über das Schlagen von Kindern. Ein „Prügel-Papst“ ist er deshalb noch lange nicht. Aber der Missbrauchs-Debatte in der katholischen Kirche schadet es. Die Aussage verhallte in Rom zunächst relativ unbemerkt. Bei seiner Generalaudienz sprach Papst Franziskus über die Rolle des Vaters bei ... Mehr lesen »

Missbrauchsstudie: Bischöfe drohen Prof. Pfeiffer jetzt mit Klage

HANNOVER. Das Kriminologische Forschungsinstitut Niedersachsen (KFN) hat angekündigt, eine Untersuchung zum Thema Missbrauch durch Würdenträger der Katholischen Kirche nun ohne Mitwirkung der deutschen Bischöfe erarbeiten zu wollen. Diese drohen dem Leiter des KFN, Prof. Christian Pfeiffer,  nun mit einer Unterlassungsklage, sollte er weiterhin behaupten, dass  „Zensur- und Kontrollwünschen der Kirche“  zur Kündigung des Forschungsauftrags geführt hätten. Nach Auskunft eines Rechtsbeistandes ... Mehr lesen »