Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Kindergarten

Schlagwörter Archiv: Kindergarten

Feed Abonnement

Kinder zum Essen gezwungen: Kindergärtnerin zahlt Strafe für rabiate Erziehungsmethoden

AUGSBURG. Ein Prozess um rabiate Erziehungsmethoden einer Kindergärtnerin ist am Dienstag nach weniger als einer halben Stunde beendet worden. Die 26-jährige Angeklagte aus dem Ostallgäu nahm nach Verlesung der Anklageschrift ihren Einspruch gegen einen Strafbefehl zurück. «Es lastet ein extremer Druck auf ihr. Das steht sie nicht durch», sagte ihr Verteidiger. Weil die Staatsanwaltschaft am Amtsgericht Augsburg der Rücknahme zustimmte, ist ... Mehr lesen »

Deutschlands ältester Kindergarten wird 170 Jahre alt

Kindergarten-Eingang - In allen Bundesländern sind in den letzten Jahren die Kitas massiv ausgebaut worden. Foto: Sigismund von Dobschütz / Wikimedia Commons (CC-BY-SA-3.0)

ZÖRBIG. Das deutsche Wort „Kindergarten“ hat es in den Wortschatz vieler Sprachen geschafft. Jetzt feiert der älteste durchgehend betriebene Kindergarten in Deutschland Jubiläum. Im Garderobenraum herrscht fröhliches Treiben. Kleine Jacken und Schuhe werden ausgezogen und an Haken gehängt. In Strumpfhosen geht es an die Mittagstische. Kasimir, Laura und die anderen Knirpse im Kindergarten «Rotkäppchen» in Zörbig freuen sich. Es gibt ... Mehr lesen »

Es ist nicht Ikea: Schwedische Firma will Deutschlands größter Kita-Betreiber werden

Gibt es bald viele Kindergärten eines schwedischen Betreibers in Deutschland? Foto: Fredrik Rubensson / flickr (CC BY-SA 2.0)

BERLIN. Der schwedische Finanzinvestor EQT will groß in das Geschäft mit Kindergärten in Deutschland einsteigen. «Deutschland ist ein phantastischer Markt für dieses Geschäft, da noch ein Nachholbedarf besteht», sagte EQT-Chef Thomas von Koch der «Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung». Ein Anfang ist bereits gemacht, sieben Kindergärten im Großraum München hat die EQT-Tochter Academedia, der größte Bildungskonzern Skandinaviens, dem Bericht zufolge schon übernommen. ... Mehr lesen »

Der erste Kindergarten wurde vor 175 Jahren gegründet – Geburtsstunde der frühkindlichen Bildung

Friedrich Wilhelm August Fröbel (* 21. April 1782 in Oberweißbach; † 21. Juni 1852 in Marienthal, Gemeinde Schweina) war ein deutscher Pädagoge (Schüler Pestalozzis), auf den die Bezeichnung Kindergarten für Einrichtungen zur Kinderbetreuung zurückgeht. Illustration: Wikimedia Commons

BAD BLANKENBURG. 1840 gründete der Pädagoge Friedrich Fröbel im thüringischen Bad Blankenburg den ersten Kindergarten der Welt. Mit der Idee lenkte Fröbel den Blick auf die erste Lebensphase des Menschen. 175 Jahre später wird nicht nur darüber gestritten, was gute Arbeit von Erziehern wert ist. Wie steht es insgesamt um die frühkindliche Bildung hierzulande? Kindergärten boomen in Deutschland. Ob in ... Mehr lesen »

Aufregung um Förderung der Zusammenarbeit von Kindergärten und Grundschulen in Bayern

MÜNCHEN. Die Hälfte der Gelder, zur Förderung der Zusammenarbeit von Schulen und Kindergärten an die Bezirksregierungen geflossen sind, sollen künftig in Planstellen gehen. Zuvor hatte die Ankündigung einer möglichen Halbierung der Förderung für Wirbel gesorgt. Die bayerische Staatsregierung will die Förderung der Zusammenarbeit von Kindergärten und Grundschulen ändern. Die Hälfte der Gelder, die die Regierungsbezirke bislang dafür bekamen, sollten nächstes ... Mehr lesen »

Kindergartengebühren schwanken von Ort zu Ort

Kindergarten-Eingang - In allen Bundesländern sind in den letzten Jahren die Kitas massiv ausgebaut worden. Foto: Sigismund von Dobschütz / Wikimedia Commons (CC-BY-SA-3.0)

HANNOVER. Die Kindergartengebühren in Niedersachsen sind sehr unterschiedlich. Auch wer ein Geschwisterkind in die Kita schickt, erhält mehr oder weniger hohe Ermäßigungen. Einige Eltern zahlen über 300 Euro pro Monat. Trotz des Strebens nach mehr Familienfreundlichkeit verlangen die Kommunen in Niedersachsen für den Kindergartenbesuch sehr unterschiedliche Gebühren. Der Forderung des Niedersächsischen Städtetags nach kostenlosen Kindergärten kommen Braunschweig und Salzgitter nach, ... Mehr lesen »

Kindergärten lehnen diabeteskranke Kinder ab

Was müssen Lehrer im Umgang mit diabeteskranken Kindern wissen?; Foto: Jill A. Brown /Flickr (CC BY 2.0)

MAINZ. Diabeteskranke Kinder in Rheinland-Pfalz haben es manchmal schwer, einen Kindergartenplatz zu bekommen. Familienministerin Irene Alt sieht Unwissenheit als Hauptursache. Manche Kindergärten in Rheinland-Pfalz wollen keine zuckerkranken Mädchen und Jungen aufnehmen. «In einigen Fällen wird die Aufnahme von diabetischen Kindern aus Unwissenheit abgelehnt», teilte Familienministerin Irene Alt (Grüne) in einer Antwort auf eine Kleine Anfrage der Grünen-Landtagsfraktion mit. «Häufig ist ... Mehr lesen »

Muslimischer Kindergarten in Mannheim nimmt Betrieb auf

Kindergarten-Eingangstür in Marrakesch

MANNHEIM. Die offizielle Eröffnung war schon vor zwei Monaten. Nun besuchen die ersten Kinder die Mannheimer Kita „Tulpengarten“. Nach Karlsruhe gibt es damit auch in Mannheiim einen muslimischen Kindergarten. Mehr als zwei Monate nach der offiziellen Eröffnung geht am Montag (10. Februar) in Mannheim Baden-Württembergs zweiter muslimischer Kindergarten in Betrieb. Los geht es mit 20 Kindern aus vielen unterschiedlichen Ländern, ... Mehr lesen »

Muslimische Kita in Mannheim öffnet nach langer Debatte

Kindergarten-Eingangstür in Marrakesch

MANNHEIM. Konfessionelle Kindergärten sind in Deutschland eine Normalität, die landläufig kein Aufsehen erregt. Nicht so, wenn es sich dabei um einen muslimischen Kindergarten handelt, wie das Beispiel des „Tulpengartens“ zeigt, der am Mittwoch eröffnet wird. Nach jahrelanger Planung und vielen Diskussionen soll in Mannheim im Januar ein muslimischer Kindergarten den Betrieb aufnehmen. Es ist nach Informationen des Stuttgarter Integrationsministeriums die ... Mehr lesen »

Rechtsextremismus – ein Problem für Kindergärten

Protestplakat gegen Neonazis

BERLIN. Rechtsextremismus ist nach Meinung der Amadeu Antonio Stiftung ein zunehmendes Problem in Kindergärten. Kinder rechtsradikaler Eltern auszugrenzen könne aber keine Lösung sein. Rechtsextremismus ist nicht nur bei Jugendlichen und Erwachsenen ein Problem, sondern nach Angaben der Amadeu-Antonio-Stiftung inzwischen auch in manchen Kindergärten. Viele junge rechtsextreme Eltern hätten Kinder, die jetzt in die Kita gingen, sagte Heike Radvan von der ... Mehr lesen »