Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Kinderhilfswerk

Schlagwörter Archiv: Kinderhilfswerk

Feed Abonnement

Mehrheit der Deutschen meint: Flüchtlingskinder sollten (erst mal) billig beschult und versorgt werden

Flüchtlingskinder bedürfen besonderer Förderung - die Mehrheit der Deutschen meint allerdings, dass sie weniger Förderung als in Deutschland geborene Kinder bekommen sollten. Foto: Russell Watkins/Department for International

Vorlesen BERLIN. Nur 42 Prozent der Deutschen meinen, dass Flüchtlingskinder sofort die gleichen Möglichkeiten haben sollten wie in Deutschland geborene Kinder – 52 Prozent hingegen sind nicht dieser Auffassung. Das sind Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage, die das Meinungsforschungsinstituts Forsa im Auftrag des Deutschen Kinderhilfswerkes anlässlich des Weltflüchtlingstages am morgigen 20. Juni durchgeführt hat.  „Diese Zahlen sind aus kinderrechtlicher Sicht ein ... Mehr lesen »

Hilfsorganisation terre des hommes wird 50 – „Kriege gibt es noch immer, aber auch die Gewissheit, dass sich etwas ändern kann“

Die Jugendlichen in Deutschland gehen bei der Flüchtlingsintegration mit gutem Beispiel voran, findet SOS-Kinderdörfer-Vorstand Wilfried Vyslozil, angesichts der Umfrageergebnisse. Foto: Metropolico.org /flickr CC BY-SA 2.0)

Vorlesen OSNABRÜCK. Vor 50 Jahren schockierten Bilder aus dem Vietnam-Krieg viele Menschen – eine Folge war die Gründung des Kinderhilfswerks terre des hommes. Kriege gibt es noch immer, aber auch die Gewissheit, dass sich etwas ändern kann, wenn sich viele für eine Sache einsetzen. Ein Mensch, der 50 Jahre alt wird, hat viel erlebt. Kindheit, Jugend, erste Liebe, das Älterwerden ... Mehr lesen »

Kinder spielen zu wenig draußen – Experten fordern: Potenziale besser nutzen

Zwei Drittel der vom Deutschen Kinderhilfswerk befragten Kinder und Jugendlichen wollen mehr draußen spielen. Foto: guilherme jofili / flickr (CC BY 2.0)

Vorlesen BERLIN. Schwer führbare Klassen mit immer mehr „Problemfällen“, schleichender Verlust des sozialen Zusammenhalts, desorientierte Jugendliche, die sich immer mehr unter Druck fühlen: Schule und Gesellschaft in Deutschland stehen vor großen Herausforderungen, zu denen weitere Aufgaben wie die Inklusion oder die Flüchtlingsintegration hinzukommen. Sicher sind nicht alle dadurch zu lösen, das Kinder mehr Freiraum zu freiem „Draußenspielen“ bekommen, doch gerade ... Mehr lesen »

Bei der Wahl für unter 18-Jährige siegt die CDU vor SPD und Grünen

Über 150 000 Kinder haben an der Wahl teilgenommen. (Foto: U18 Wahl/PR)

Vorlesen BERLIN. Wenn es nach Kindern und Jugendlichen geht, würde Angela Merkel Bundeskanzlerin bleiben: Das ist das vorläufige Endergebnis der U18-Bundestagswahl, die unter anderen das Kinderhilfswerk organisiert hat. Demnach ist die CDU/CSU Siegerin mit 27,5% der Stimmen wurde CDU/CSU, gefolgt von SPD mit 20,3% und Bündnis 90/Die Grünen mit 17,6%. Die Stimmen von 156.168 Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren ... Mehr lesen »

Spendenaktion für arme Kinder- Kinderhilfswerk verteilt gebrauchte Ranzen

230 Euro kosten die Materialien zur Einschulung im Schnitt, sagen Experten. (Foto: Eva Freude/Flickr CC BY-NC-SA 2.0)

Vorlesen FRANKFURT. Wenn der vielzitierte Ernst des Lebens beginnt, müssen Eltern für ihre Kinder tief in die Tasche greifen. Für manche ist die Ausstattung zum Schulstart kaum erschwinglich. Doch es gibt Hilfe. Ranzen, Turnbeutel, Stifte, Hefte: Wenn Kinder eingeschult werden, ist das für Familien ein teures Ereignis. Für manche sogar zu teuer. Das darf nicht sein, finden Hilfsorganisationen und statten ... Mehr lesen »

Unicef-Report: 132 Millionen Kinder weltweit gehen nicht zur Schule

Unicef hilft Kindern weltweit - auch diesen beiden in Tunesien. Foto: Foto: © UNICEF/SWIT2012-0002/Pirozzi

Vorlesen BERLIN. Kinder in den ärmeren Ländern der Welt sind nach wie vor oft vom Fortschritt ausgeschlossen. Mädchen und Kinder in ländlichen Regionen trifft es dabei besonders hart, berichtet Unicef Deutschland. Das Recht auf Bildung steht für viele Kinder weiter nur auf dem Papier: Mehr als 132 Millionen Kinder in Schwellen- und Entwicklungsländern gehen nicht zur Schule. Außerdem sind fast ... Mehr lesen »

Für Schüler steht es schlecht um die Mitbestimmung in der Schule

Vorlesen BERLIN. Jugendliche wollen mehr Mitbestimmung in der Schule, und in den Schulgesetzen sollten mehr Möglichkeiten dazu geschaffen werden. So lautet die Empfehlung aus einer Studie im Auftrag des Deutschen Kinderhilfswerks, bei der deutschlandweit 830 Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 17 Jahren befragt wurden. Nur 2 Prozent von ihnen gaben an, bei vielen Dingen in der Schule ... Mehr lesen »