Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Kinderrechte

Schlagwörter Archiv: Kinderrechte

Feed Abonnement

Kinder stark machen! Wie das Bildungssystem endlich gerechter werden kann – ein Plädoyer

Resilienz, also Widerstandsfähigkeit, brauchen Kinder, um in der Schule und im späteren Leben erfolgreich sein zu können. Foto: Marnie Joyce / flickr (CC BY 2.0)

BERLIN. Der eigentliche Schock von PISA war nicht das nur unterdurchschnittliche Abschneiden der deutschen Schüler im internationalen Vergleich, sondern das hohe Maß an sozialer Ungleichheit, das die Studie zutage gefördert hat. In keinem anderen Land war der Zusammenhang zwischen sozialer Herkunft und Bildungserfolg enger. Seitdem hat die Schulpolitik gehandelt – allerdings: Hat sie die richtigen Schwerpunkte gesetzt? Unser Gastautor, der ... Mehr lesen »

Umfrage: Kinder kennen ihre Rechte kaum – Bildungsoffensive gefordert

Demonstration zum Tag der Kinderrechte am 20. November in Wien. Foto: W. / Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0)

BERLIN. In Deutschland bestehen erhebliche Defizite sowohl bei der Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention als auch bei der Bekanntheit der Kinderrechte selbst. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Deutschen Kinderhilfswerkes für den Kinderreport 2015. Nur vier Prozent der befragten Kinder und Jugendlichen kennen genau die in der UN-Kinderrechtskonvention festgeschriebenen Kinderrechte, jeweils 19 Prozent wissen ungefähr Bescheid. Gleichzeitig wissen ... Mehr lesen »

Thema Kinderarbeit: Materialien und Ideen für den Unterricht

Arbeit für Kinder unter 14 ist in Peru verboten. Foto: Christian Herrmanny

BERLIN. Kinderrechte sind keine Selbstverständlichkeit. Das schreibt die Kindernothilfe in einer Pressemitteilung und verweist auf die „mehr als 85 Millionen Kinder und Jugendliche weltweit“, die „unter ausbeuterischen, gefährlichen und schädlichen Bedingungen“ arbeiten müssen. Das international tätige Hilfswerk will das Thema daher mithilfe ihrer Kampagne „Action!Kidz – Kinder gegen Kinderarbeit“ in die Schulen tragen und stellt dafür online Ideen sowie Lehrmaterialien zur Verfügung. ... Mehr lesen »

25 Jahre UN-Kinderrechtskonvention: BLLV kritisiert unterschiedliche Bedingungen für Kinder in Bayern

"Kurze Beine - Kurze Wege": Kinder sollen auch zukünftig in ihrem Wohnort zur Schule gehen können, fordern Lehrerverbände; Foto: Günter Havlena / pixelio.de

MÜNCHEN. „Kinder brauchen Schutz. Sie brauchen Orte, an denen sie optimal gefördert werden. Es müsste daher selbstverständlich sein, dass frühkindliche Bildungsstätten und Schulen so ausgestattet sind, dass in ihnen jedes Kind gefördert, ermuntert und aktiv begleitet werden kann. Leider ist das nicht immer und überall der Fall – auch in einem reichen Land wie Bayern nicht“, kritisiert der Präsident des ... Mehr lesen »

GEW: „Kinderrechte ins Grundgesetz!“

Eine kostenlose Kinderbetreuung zu gewährleisten käme weit teurer, als die Abschaffung der Studiengebühren. Foto: grueneberlin / flickr (CC BY-SA 2.0)

FRANKFURT AM MAIN. Mit Blick auf den 25. Jahrestag der UN-Kinderrechtskonvention, der am 20. November 2014 gefeiert wird, stellt die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft fest: „Kinderrechte werden auch in Deutschland noch immer nicht konsequent umgesetzt.“ Die Bildungsgewerkschaft fordert deshalb Bund, Länder und Kommunen auf, alle Gesetze, Verordnungen und Verwaltungsvorgänge in den Bereichen Schule und Kindertagesstätte auf das Wohlergehen von Kindern ... Mehr lesen »

Lehrerfortbildung zum Thema Kinderarbeit

Arbeit für Kinder unter 14 ist in Peru verboten. Foto: Christian Herrmanny

DÜSSELDORF. Die UN-Kinderrechtskonvention feiert Geburtstag: Vor 25 Jahren einigten sich Staaten auf der ganzen Welt auf den Beschluss über die Rechte von Kindern. Das Thema Kinderarbeit gehört trotzdem noch lange nicht der Vergangenheit an. Nach Angaben der Kindernothilfe müssen weltweit immer noch 168 Millionen Kinder arbeiten. Um das Thema in die Schulen zu tragen, veranstaltet das Hilfswerk Fortbildungen für Lehrer aus ... Mehr lesen »

Kinder können künftig vor den Vereinten Nationen klagen

NEW YORK. Bundesfamilienministerin Kristina Schröder (CDU) hat bei den Vereinten Nationen (UN) das sogenannte Fakultativprotokoll zum Übereinkommen über die Rechte des Kindes unterzeichnet – und damit die Rechte der Kinder in Deutschland gestärkt. Das ist, nach eigenen Angaben, ein „Festtag“ für Kinderrechtsorganisationen wie die Kindernothilfe. Die Organisation führt aus: „Mit der Unterzeichnung des Vertrags erkennen die Staaten an, dass Mädchen und ... Mehr lesen »