Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Kita-Gebühren

Schlagwörter Archiv: Kita-Gebühren

Feed Abonnement

Sachsen-Anhalt: Eltern vor steigenden Kita-Kosten

Seit 2013 gibt es einen Rechtsanspruch auf einen Kita-Platz für Kinder, die älter als ein Jahr sind. Foto: Belzie / Flickr (CC BY-ND 2.0)

MAGDEBURG. Viele Kommunen in Sachsen-Anhalt müssen freiwillige Leistungen zurückfahren. Auf Eltern kommen damit steigende Kita-Gebühren zu. Nach dem neuen Kinderförderungsgesetz sollen sie sich bis zu 50 Prozent an den kommunalen Kosten für einen Betreuungsplatz beteiligen. Für viele sei das nicht bezahlbar, klagt die Landeselternvertretung. Die Kommunen sehen keine Alternative zu steigenden Kita-Gebühren für die Eltern. «Wir haben keinen Spielraum, die ... Mehr lesen »

Kindergartengebühren schwanken von Ort zu Ort

Kindergarten-Eingang - In allen Bundesländern sind in den letzten Jahren die Kitas massiv ausgebaut worden. Foto: Sigismund von Dobschütz / Wikimedia Commons (CC-BY-SA-3.0)

HANNOVER. Die Kindergartengebühren in Niedersachsen sind sehr unterschiedlich. Auch wer ein Geschwisterkind in die Kita schickt, erhält mehr oder weniger hohe Ermäßigungen. Einige Eltern zahlen über 300 Euro pro Monat. Trotz des Strebens nach mehr Familienfreundlichkeit verlangen die Kommunen in Niedersachsen für den Kindergartenbesuch sehr unterschiedliche Gebühren. Der Forderung des Niedersächsischen Städtetags nach kostenlosen Kindergärten kommen Braunschweig und Salzgitter nach, ... Mehr lesen »

Berliner SPD-Fraktionschef will Kita-Gebühren für Kleinkinder abschaffen

BERLIN. Der Berliner SPD-Fraktionschef Raed Saleh will die Kita-Gebühren auch für unter Dreijährige in der Hauptstadt abschaffen. ‎‎«Ich finde, wir sollten ernsthaft prüfen, die Kita komplett gebührenfrei zu machen», sagte Saleh, der am Dienstag als Fraktionschef wiedergewählt worden war, der «Bild» und der «BZ». Gegenwärtig ist in Berlin nur die Kita-Betreuung für über Dreijährige kostenfrei, mit Ausnahme von Essensbeiträgen. Nach ... Mehr lesen »

Schleswig-Holstein will Kita-Gebühren abschaffen und Lehrer einstellen

KIEL (Mit Leserkommentar). Der neue Ministerpräsident Schleswig-Holsteins Thorsten Albig hat in seiner Regierungserklärung bekräftigt, dass die neue Koalition mehr Geld in die Bildung geben will, als von der Vorgänger-Regierung geplant. «Alles Geld, das wir jetzt klug in die Bildung unserer Kinder und Jugendlichen investieren, müssen wir später nicht als Reparaturkosten des Sozialsystems für misslungene Lebensläufe aufbringen», sagte Albig. «Wir sind ... Mehr lesen »