Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Kita

Schlagwörter Archiv: Kita

Feed Abonnement

“Wir wagen den großen Wurf”: Kita-Reform von Schwarz-Gelb-Grün soll zum Ü-Ei der Bildungspolitik werden (und drei Wünsche auf einmal erfüllen)

Vorlesen KIEL. Das Kinder-Überraschungsei erfüllt laut Werbung drei Wünsche (Schokolade … und was Spannendes … und was zum Spielen). Das soll die angestrebte Reform der Kita-Finanzierung in Schleswig-Holstein auch: Elternbeiträge deckeln, die Kommunen entlasten und in den Kitas für mehr Qualität sorgen. Das Land will dafür 180 Millionen Euro locker machen. Die Gespräche sind gestartet. Eines der größten Reformprojekte der ... Mehr lesen »

Kita-Träger mahnen Debatte über Qualität an – und fordern mehr Personal

Vorlesen MAGDEBURG. Träger von Kindertageseinrichtungen in Sachsen-Anhalt warnen davor, bei der Novellierung des Kinderförderungsgesetzes (Kifög) nur auf die Finanzen zu schauen. Die Diskussion über die Qualität und die Rahmenbedingungen in den Kitas darf nach Ansicht der Liga der Freien Wohlfahrtspflege im Land Sachsen-Anhalt nicht zu kurz kommen. Die Spitzenverbände der Wohlfahrtspflege stellen am Donnerstag (09.30 Uhr) ein Positionspapier dazu in ... Mehr lesen »

Bürgermeisterkonferenz – Ostdeutsche Städte fühlen sich bei der digitalen Bildung weit abgeschlagen

Die ostdeutschen Städte wollen Bund und Länder stärker in die Pflicht nehmen um beim Ausbau der digitalen Bildung mit anderen europäische Länder Schritt halten zu können. Foto: Michael Gaida / pixabay (CC0 1.0)

Vorlesen BAUTZEN. Der von der scheidenden Bundesbildungsministerin Johanna Wanka vollmundig angekündigte Digitalpakt war schon vor der Bundestagswahl quasi pulverisiert. Ob es gelingt, die fünf Milliarden Euro in den anstehenden Koalitionsverhandlungen einzuwerben, steht in den Sternen. Die Oberbürgermeister der ostdeutschen Städte fordern nun von Bund und Ländern eine verbindliche Planung zum Ausbau der digitalen Bildung. Nur so könne der Rückstand zum ... Mehr lesen »

Neues Kita-Gesetz Gesetz soll bessere Steuerungsdaten bringen – Experte will noch mehr

Wechseln ihre Kinder von der Kita zur Grundschule, bekommen viele Eltern ein Betreuungsproblem. Foto: Regenwolke0 / pixabay (CC 0)

Vorlesen KOBLENZ. Die rheinland-pfälzische Bildungsministerin Stefanie Hubig will mit der geplanten Novellierung des Kindertagesstättengesetzes die Datengrundlage zur Steuerung des Betreuungssystems verbessern. Bildungsexperte Armin Schneider mahnt, auch die Qualität der frühkindlichen Bildung in den Blick zu nehmen. Die künftige gesetzliche Grundlage für die Kitas in Rheinland-Pfalz soll mit verlässlichen Daten eine bessere Steuerung ermöglichen. Zurzeit gebe es für die Kindertagesbetreuung rund ... Mehr lesen »

Wenn Kinder Hakenkreuze malen: Tagung beschäftigt sich mit Rechtsextremismus in Kitas – und die AfD schickt Beobachter

Die Kita ist ein Spiegel der Gesellschaft. Foto: Leonid Mamchenkov / flickr (CC BY 2.0)

Vorlesen KOBLENZ. Kindergärten sind ein Spiegel der Gesellschaft. Rassismus und Diskriminierung zeigen sich auch in diesem geschützten Raum. Wie sollen Erzieher reagieren? Damit befasst sich eine Tagung. Die AfD will teilnehmen und angeblich Einzelheiten wissen. Rechtspopulismus und Rechtsextremismus dringen laut Experten zunehmend auch schon in Kindergärten ein. «Es gibt Kinder, die dort Hakenkreuze oder 88 (Abkürzung für “Heil Hitler”) malen», ... Mehr lesen »

Hessen: Bouffier verkündet weitgehende Beitragsfreiheit für Kindergärten – und erntet Kritik

Wechseln ihre Kinder von der Kita zur Grundschule, bekommen viele Eltern ein Betreuungsproblem. Foto: Regenwolke0 / pixabay (CC 0)

Vorlesen WIESBADEN. In Hessen sollen Eltern zukünftig nur dann für den Kindergartenbesuch ihrer Sprösslinge zahlen, wenn die Betreuungszeit über sechs Stunden am Tag hinausgeht. Zu wenig kritisieren Opposition wie Gewerkschaften und die Kommunen fürchten zusätzliche Kosten. In Hessen sind künftig alle drei Kindergartenjahre weitgehend beitragsfrei. Die neue Regelung soll ab August 2018 für eine Betreuung von jeweils sechs Stunden am ... Mehr lesen »

Um die kostenlose Kita wird in vielen Bundesländern gerungen

Sieht nett aus - ist aber tatsächlich harte Arbeit: der Erzieherinnen-Alltag. Foto: Thomas Pompernigg/Flickr (CC BY-SA 2.0)

Vorlesen ERFURT. Die Beitragsfreiheit von Kindertagesstätten ist bundesweit in der Diskussion. Die neue schwarz-gelbe Regierung in Nordrhein-Westfalen etwa hat gerade erst entschieden, dass das letzte Kindergartenjahr vor der Einschulung beitragsfrei bleibt. In Brandenburg soll gleiches ab Herbst 2018 gelten – zumindest wenn es nach den Regierungsparteien SPD und Linken geht. Dies soll der Einstieg in die komplette Beitragsfreiheit sein. In ... Mehr lesen »

“Bildung darf nichts kosten”: Letztes Kitajahr soll ab 2018 beitragsfrei werden – jetzt auch in Brandenburg

Vorlesen POTSDAM. Eltern von Kita-Kindern sollen finanziell entlastet werden. Das hat Brandenburgs Koalition schon länger angekündigt. Nun haben sich die Sozialdemokraten auf ein Modell festgelegt – und die Linke folgt. Das letzte Kitajahr in Brandenburg soll für Eltern ab Herbst 2018 beitragsfrei sein. Einen entsprechenden Vorstoß präsentierte am Dienstag die SPD, die Linke begrüßte ihn. Kindertagesstätten seien eine Bildungseinrichtung, und ... Mehr lesen »

Pensionierungswelle bei Erzieherinnen: Neue Ausbildung zur Fachkraft für Kitas soll schnell mehr Personal bringen – GEW sieht Sparmodell

Vorlesen SCHWERIN. Mit einer kürzeren und bezahlten Erzieherausbildung will die Landesregierung in Schwerin dem Fachkräftemangel begegnen. Die ersten Klassen sollen im August starten. Gewerkschaften und Opposition kritisieren das Projekt scharf. Die Landesregierung hat in Schwerin am Mittwoch eine neue duale Ausbildung zur Fachkraft in Kindertagesstätten vorgestellt. Sie soll im Unterschied zur vierjährigen schulischen Ausbildung zum staatlich anerkannten Erzieher nur drei Jahre ... Mehr lesen »

“Das Schlimmste, was in einem Kindergarten passieren kann”: Der Tod eines Dreijährigen sorgt für Entsetzen

Mit Kerzen gedenken die Menschen des verunglückten Kindes. Foto: Arivumathi / Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0)

Vorlesen BAD BREISIG. Die Menschen im rheinland-pfälzischen Bad Breisig sind fassungslos. Ein Dreijähriger ist aus einer Kita ausgebüxt – und dann in einem Teich ertrunken. Nun versuchen die Ermittler zu klären, ob der Unglücksfall hätte verhindert werden können. Kerzen, Blumen und Trauerkarten am Kita-Eingang: Nach dem tragischen Tod eines Dreijährigen steht Bad Breisig unter Schock. «Das ist das Schlimmste, was ... Mehr lesen »