Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Kleinkindbetreuung

Schlagwörter Archiv: Kleinkindbetreuung

Feed Abonnement

Bayern: Mehr männliche Erzieher in den Kitas

MÜNCHEN. Die bayerischen Kindertagesstätten konnten sich innerhalb eines Jahres über rund 25 Prozent mehr männliche Erzieher freuen. Allerdings sind die aktuell rund 2000 Vorreiter noch immer eine Ausnahme – ihnen stehen mehr als 35 000 weibliche Erzieherinnen gegenüber. Insgesamt arbeiten im Freistaat nämlich gut 37 200 Fachkräfte in der Kinderbetreuung, wie Familienministerin Christine Haderthauer (CSU) mitteilte. Dies seien 56 Prozent mehr als im ... Mehr lesen »

NRW: U3-Kitaquote erreicht – nötig ist aber mehr

KÖLN. Platznot macht erfinderisch: Der Deutsche Städte- und Gemeindebund schlägt in nordrhein-westfälischen Großstädten «Kita-Platz-Sharing» vor. Viele Großstädte in Nordrhein-Westfalen haben jetzt schon die bis zum Sommer geforderte Quote für U3-Plätze in Kitas erreicht. Landesweit werden bis dahin Betreuungsplätze für 32 Prozent der unter Dreijährigen angestrebt. Gemeinsam mit den Plätzen bei Tagesmüttern sollen das etwa 144 000 sein. In Köln, Düsseldorf oder Münster sind ... Mehr lesen »

NRW: Landesjugendamt schaltet sich nach Gewaltvorwürfen an Kita ein

HERNE/MÜNSTER. Nach Bekanntwerden der Gewalt-Vorwürfe gegen eine Erzieherin aus Herne prüft das Landesjugendamt, ob die Kinder zeitweise in einer anderen Kita betreut werden müssen. «Wenn die Vorwürfe stimmen, ist davon auszugehen, dass die Kinder auch dem restlichen Personal zunächst misstrauen und woanders zeitweise besser aufgehoben sind», sagte Klaus-Heinrich Dreyer, der beim LWL-Landesjugendamt Westfalen für alle Fragen rund um die Kindertagesbetreuung zuständig ist. ... Mehr lesen »

NRW: 40 Millionen zusätzlich für U3-Ausbau

DÜSSELDORF. Die nordrhein-westfälische Landesregierung legt noch einmal 40 Millionen Euro nach, um Unterdreijährige ausreichend mit Betreuungsplätzen zu versorgen. Zum 1. August 2013 müssen alle Länder für ein Drittel der Ein- und Zweijährigen einen Platz haben. Sie sei zuversichtlich, dass dieser Rechtsanspruch in NRW umgesetzt werden könne, sagte Kinderministerin Ute Schäfer (SPD). Eine Klagewelle befürchte sie daher nicht. Schon jetzt sei aber klar, ... Mehr lesen »

Kristina Schröder stellt Ländern Ultimatum bei Kita-Plätzen

BERLIN/STUTTGART. Bundesfamilienministerin Schröder macht den Ländern Druck beim Kita-Ausbau. Baden-Württemberg will sich das nicht gefallen lassen. Schröder kritisierte, dass mehrere Länder noch nicht einmal das bereitstehende Geld des Bundes in dem Maße beantragt hätten, wie sie das könnten. So hätten etwa Baden-Württemberg, Bremen und Nordrhein-Westfalen zusammen noch fast 150 Millionen Euro Bundesgelder nicht beantragt. „Ich habe jetzt die Familienminister der ... Mehr lesen »