Startseite ::: Schlagwörter Archiv: KMK-Präsidentin

Schlagwörter Archiv: KMK-Präsidentin

Feed Abonnement

Neue KMK-Präsidentin Eisenmann will „für mehr Ruhe und Verlässlichkeit an den Schulen sorgen“ – aber ein „Bildungscontrolling“ einführen

Nimmt Geld für den Ganztag in die Hand: Baden-Württembergs Kultusministerin Eisenmann. Foto: Kultusministerium Baden-Württemberg

Vorlesen STUTTGART. Baden-Württembergs Kultusministern Susanne Eisenmann (CDU) ist erst seit gut einem halben Jahr im Amt – hat sich aber in dieser kurzen Zeit bereits zu einer der bekanntesten Bildungspolitiker(innen) in Deutschland gemausert. Zunächst legte sie sich mit ihrem Koalitionspartner, den Grünen, an – denen sie mehr Lehrerstellen abtrotzte. Dann musste sie den derben Absturz ihres Bundeslandes beim IQB-Bundesländervergleich erleben. ... Mehr lesen »

„Nicht wegducken“: Welche Hausaufgaben VBE-Chef Beckmann der neuen KMK-Vorsitzenden Bogedan aufgibt

Vorlesen BERLIN. Aus Anlass der heutigen Amtseinführung der Bremer Senatorin Claudia Bogedan als turnusmäßige KMK-Präsidentin 2016 hat VBE-Bundesvorsitzender Udo Beckmann ihr Hausaufgaben mit auf den Weg gegeben: „Der VBE erwartet eine klare Ansage von der KMK, wie die Umsetzung der schulischen Inklusion und die Beschulung der Flüchtlingskinder vor allem personell unterfüttert werden sollen. Andernfalls droht eine Absenkung der Bildungsqualität. Kein ... Mehr lesen »

KMK-Präsidentin Kurth: Lehrer müssen Schüler stärker individuell fördern

Abtritt: Sachsens Kultusministerin Brunhild Kurth. (Foto: Sächsisches Kutlusministerium)

Vorlesen DRESDEN. Sachsens Lehrer müssen nach Ansicht von Kultusministerin und KMK-Präsidedntin Brunhild Kurth (CDU) ihre Schüler stärker individuell fördern und sich dafür fortbilden. Das sei der Schlüssel zu mehr Schulerfolg, sagte sie in Dresden. «Die Klassen werden heterogener und die Lernvoraussetzungen gehen oft weit auseinander.» In der Fortbildung würden Konzepte entwickelt, um den einzelnen Schüler optimal zu unterstützen, erläuterte Kurth. ... Mehr lesen »

KMK-Präsidentin Kurth mahnt Lehrer zur Fortbildung – auch in den Ferien

Vorlesen DRESDEN. Mit den steigenden Anforderungen an den Lehrerberuf steigt nach Einschätzung von Sachsens Kultusministerin Brunhild Kurth (CDU) auch der Bedarf an Fortbildungen. Lebenslanges Lernen und Weiterbilden sei wichtig, weil der Beruf immer herausfordernder werde, sagte die Ministerin. So bietet das Sächsische Bildungsinstitut Fortbildungen für Führungskräfte wie Schulleiter, deren Stellvertreter oder Fachberater an. Jedes Jahr nehmen nach Ministeriumsangaben rund 8000 Lehrer ... Mehr lesen »