Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Konrad-Adenauer-Stiftung

Schlagwörter Archiv: Konrad-Adenauer-Stiftung

Feed Abonnement

Neue Studie: Das deutsche Bildungssystem ist besser als sein Ruf

Lernen können Kinder auch ohne Motivation - aber nicht so gut. Foto: dbrekke / Flickr (CC BY 2.0)

BERLIN. Die PISA-Tests haben vor 15 Jahren massive Defizite des deutschen Bildungssystems aufgedeckt. Seitdem wird oft betont, was hier alles schief läuft – gerade auch in punkto Bildungsgerechtigkeit. Ein neuer Report hebt nun positive Tendenzen hervor. Das deutsche Bildungssystem ist nach einer aktuellen Studie besser als sein Ruf – auch weil es weniger ungerecht ist und mehr Aufstiegschancen bietet als ... Mehr lesen »

Und immer ist die Schule schuld: Das Märchen vom sinkenden Bildungsniveau in Deutschland

Ja, ja - diese Jugend ... Foto: Bettina Braun / flickr (CC BY 2.0)

Eine Analyse von News4teachers-Herausgeber ANDREJ PRIBOSCHEK. HAMBURG. „Die erschreckenden Bildungsdefizite junger Deutscher“ – so lautet die Schlagzeile, mit der die „Welt“ aktuell Stimmung macht. Die Zeitung berichtet darunter groß von einer aktuellen Studie der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS). Tenor: Eine „Kultur des Durchwinkens“ in den Schulen mache sich bei der Ausbildungs- und Studierfähigkeit des Nachwuchses dramatisch bemerkbar. Die werde nämlich immer schlechter. ... Mehr lesen »

Studie zur Inklusion: Eltern von behinderten Schülern wollen die Wahl zwischen Regel- und Förderschule

Wo wird ein Kind mit Down-Syndrom am besten gefördert? Foto: Andreas-photography / flickr (CC BY-NC 2.0)

BERLIN. Das gemeinsame Lernen von Schülern mit und ohne körperliche oder geistige Beeinträchtigungen, die Inklusion, erhitzt seit Jahren die Gemüter – Tendenz: zunehmend. Eine neue Studie zeigt: Viele Eltern fühlen sich bei der Suche nach einer geeigneten Schule überfordert. Der VBE nahm die Veröffentlichung zum Anlass, erneut die schlechten Rahmenbedingungen zu kritisieren. Eltern von Schülern mit besonderem Förderbedarf wünschen sich ... Mehr lesen »

„Schraibm nach gehöa“ – Experten warnen vor Problemen bis in die Universitäten

Die Rechtschreibung hat in den Schulen offenbar an Stellenwert verloren. Foto: Claudia-Hautumm / pixelio.de

MAINZ. Der Streit um „Schreiben wie Hören“ ist beinahe so alt, wie die Methode selbst. An vielen Grundschulen praktiziert, bringt sie Schülern relativ schnell Erfolgserlebnisse und kann zu mehr Kreativität beim Schreiben führen. „Doch das dicke Ende kommt dann später“, warnen Kritiker bei einer Tagung in Mainz. Ein umstrittenes Thema hat sich Bildungsforum Rheinland-Pfalz der Konrad-Adenauer-Stiftung für den Auftakt seiner ... Mehr lesen »