Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Kraus

Schlagwörter Archiv: Kraus

Feed Abonnement

Bessere Bildungschancen für Migrantenkinder: Aktionsrat empfiehlt leichtere Sprache im Unterricht

Die Vorschläge des Aktionsrates Bildung zur Eingliederung von Kindern aus Einwandererfamilien sind umstritten. Foto: Rakib Hasan Sumon / flickr (CC BY-NC-SA 2.0)

MÜNCHEN. In einem neuen Gutachten fordern die renommierten Bildungsforscher des Aktionsrates Bildung einen Masterplan für die schulische Integration von Migrantenkindern. Die seien zwar ehrgeizig, trotzdem seien ihre Bildungserfolge unterdurchschnittlich. Der Aktionsrat hält deshalb auch Änderungen im Unterricht für notwendig – Lehrer sollen zum Beispiel auf Fachwörter verzichten. Der Deutsche Lehrerverband widerspricht. Er hält solche Vorschläge für „antiintegrativ“. Der VBE fordert ... Mehr lesen »

Ministerium: AfD-Rechtsaußen Höcke hätte wohl einen Anspruch auf seine alte Lehrerstelle – Kraus: „sehr fragwürdig“

Biedermann und Einpeitscher: Der AfD-Funktionär und frühere Lehrer Björn Höcke. Foto: Alexander Dalbert / Wikimedia Commons

BERLIN. Wie radikal darf ein Lehrer politisch sein, gar ein Geschichtslehrer? Die Frage hat mit dem AfD-Rechtsaußen Björn Höcke an Aktualität gewonnen. Denn: Der Thüringer Landesvorsitzende und Landtagsabgeordnete ist ein freigestellter Oberstudienrat für Sport und Geschichte, zuletzt arbeitete er an einer Gesamtschule im hessischen Bad Sooden-Allendorf. Wegen rassistischer Äußerungen distanziert sich die Spitze seiner Partei von ihm – und legt ... Mehr lesen »

Lehrerverbandspräsident Kraus für Einsatz von „Mein Kampf“ an deutschen Schulen

Der Zentralrat der Juden in Deutschland macht sich für ein Verbot von „Mein Kampf“ stark.(Exemplar in der Ausstellung im Dokumentationszentrums Reichsparteitagsgelände, Nürnberg). Foto: Adam Jones, Ph.D./Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0)

DÜSSELDORF. 70 Jahre nach dem Tod Adolf Hitlers läuft Ende 2015 der Urheberrechtsschutz für seine programmatische Propagandaschrift „Mein Kampf“ aus. Um eine geplante, kritische Neuausgabe hatte es kontroverse Diskussionen gegeben. Lehrerverbandspräsident Josef Kraus spricht sich nun dafür aus, das Werk im Unterricht zu behandeln. damit erntet er sowohl Zustimmung wie Widerspruch. Fast 70 Jahre lang sind die Verantwortlichen in Deutschland ... Mehr lesen »

„Unverschämtheit“ – Meidinger und Kraus wehren sich gegen Bertelsmann-Studie zur Inklusion

Heinz-Peter Meidinger (l.), Vorsitzender des Philologenverbands, und Josef Kraus, Präsident des Deutschen Lehrerverbands. Fotos: Deutscher Philologenverband / Deutscher Lehrerverband

BERLIN. Die Bertelsmann Stiftung hat in einer heute veröffentlichen Studie kritisiert, dass Inklusion vor allem an den weiterführenden Schulen „ein Fremdwort“ sei (news4teachers berichtete bereits gestern) – die Reaktionen darauf fallen heftig aus. Heinz-Peter Meidinger, Vorsitzender des Philologenverbands, nennt die Behauptung „eine Unverschämtheit“. Und Josef Kraus, der Präsident des Deutschen Lehrerverbandes, meint: „Inklusion ist kein Selbstzweck. Es geht nicht um ... Mehr lesen »

Bundesweit fehlen 30.000 Lehrer – Allen Ernstes: Nachhilfeschulen wollen einspringen

Vielerorts in Deutschland fehlen Lehrer - in Bayern, zumindest bei den Lehrämtern Realschule und Gymnasium, gibt's offenbar zu viele. Foto: Luis Priboschek

BERLIN. Zum neuen Schuljahr fehlen laut Philologenverband bundesweit 30.000 Lehrer an den Schulen. Betroffen seien neben Gymnasien auch Hauptschulen und Berufsschulen, erklärte der Vorsitzende des Philologenverbands, Heinz-Peter Meidinger. Der Bundesverband der Nachhilfeschulen hat bereits Hilfe angeboten – die Institute könnten ausgebildete Lehrkräfte zur Verfügung stellen, hieß es. Für Josef Kraus, den Präsidenten des Deutschen Lehrerverbands, wäre dies allerdings eine „Bankrotterklärung“ ... Mehr lesen »

Finnland streicht die Schreibschrift aus dem Lehrplan – Kinder sollen mit Tastatur lernen

HELSINKI. Ausgerechnet Finnland, das seit PISA vielen Staaten als vorbildlich in Sachen Bildung gilt, gibt eine der wichtigsten Kulturtechniken auf: Zum Herbst 2016 wird das Vermitteln der Schreibschrift aus dem Lehrplan für die Grundschulen gestrichen. Ab dann steht es den Lehrern frei, den Kindern Schreiben nur noch mittels Tastatur und Druckbuchstaben beizubringen. Dies berichtet die „Helsinki Times“. In Deutschland formiert ... Mehr lesen »

Jugendgefährdend: Porno-Links in Wikipedia

Screenshot aus Wikimedia (Schwärzungen durch News4teachers)

DÜSSELDORF. Wikipedia wird häufig von Kindern und Jugendlichen genutzt – auch für die Schule. Dabei sind in den Beiträgen der Internet-Enzyklopädie Links zu finden, die direkt zu pornografischen Fotos und Filmen führen. Die Selbstkontrolle beim Mitmach-Lexikon funktioniert offenbar schlecht. Im Internet sind Freiheit und Missbrauch häufig nur einen Klick entfernt. Das Internetlexikon Wikipedia steht dafür exemplarisch. Einerseits manifestiert sich hier ... Mehr lesen »

300.000 arbeitslose Lehrer in 2030? Kraus: Verantwortungslose Prognose

Ein Mann der klaren Worte: Josef Kraus. Foto: Deutscher Lehrerverband

BERLIN. Als irreführend hat der Präsident des Deutschen Lehrerverbandes (DL), Josef Kraus, den vom Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) für das Jahr 2030 prognostizierten Lehrerüberhang von 300.000 Personen kritisiert. Besonders missfalle, so Kraus, dass das BIBB hier undifferenzierte Prognosen für insgesamt zwölf Berufsfelder vornehme und dabei pauschal den sehr weit gefassten Begriff „Lehrende Berufe“ verwende. Im Einzelnen sagte Kraus: „Welche Berufsgruppen ... Mehr lesen »

„Wer beschummelt, wird bestraft“: Lehrer auf Distanz zu Schavan

BERLIN. Vertreter von Lehrerverbänden haben Bundesbildungsministerin Annette Schavan (CDU) einen Rücktritt von ihrem Amt nahegelegt, sollte ihr der Doktortitel entzogen werden. „Wer beschummelt, wird bestraft“, sagte etwa der Präsident des Deutschen Lehrerverbandes, Josef Kraus, gegenüber dem „Focus“. Am Dienstag tritt der maßgebliche Fakultätsrat der Uni Düsseldorf erneut zusammen, um über den Fall zu beraten. Heinz-Peter Meidinger, Bundesvorsitzender des Deutschen Philologenverbands, ... Mehr lesen »

Eltern loben Lehrer – und schimpfen auf das Schulsystem

BIELEFELD. Eltern schulpflichtiger Kinder beurteilen Lehrer fast durchgehend positiv. Das geht aus einer repräsentativen Studie des Instituts TNS Emnid hervor. Nahezu alle Eltern stimmen der Aussage zu, dass Lehrer fachlich kompetent sind (90 Prozent). 84 Prozent halten sie für gerecht, 80 Prozent für sehr engagiert. Kritik üben Eltern dagegen mehrheitlich am Schulsystem. 84 Prozent der Eltern meinen, dass die Lehrer der ... Mehr lesen »