Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Kretschmann

Schlagwörter Archiv: Kretschmann

Feed Abonnement

Kretschmann zum Abschmieren des Ländles im IQB-Ländervergleich: „Es ist eine große Herausforderung, einen langjährigen Trend umzukehren“

"Sehr ernüchternde Ergebnisse": Ministerpräsident Kretschmann im Interview. Foto: didacta

STUTTGART. Vom Musterschüler zum Verlierer – der Fall Baden-Württembergs im Bildungsranking der IQB-Studie ist tief. In den Fächern Deutsch und Englisch lag das Ländle 2009 bezogen auf die Kompetenzen der Neuntklässler noch in der Spitzengruppe der Bundesländer; im Jahr 2015 war der Südwesten in Deutsch auf hintere Ränge abgerutscht. In Englisch verbesserten sich die Leistungen zwar, aber geringer als in ... Mehr lesen »

Die „eiserne Lady“ der Bildungspolitik: Eisenmann ist jetzt Präsidentin der KMK – und stellt als Erstes Englisch in der Grundschule infrage

Liegt aktuell mit dem Grundschulverband im Clinch: Susanne Eisenmann. Foto: Kultusministerium Baden-Württemberg

STUTTGART. Kritiker bezeichnen sie als „Rambo“ – selbst einem heftigen Krach mit ihrem Ministerpräsidenten, dem Grünen Winfried Kretschmann, geht sie nicht aus dem Weg. Baden-Württembergs Kultusministerin Eisenmann (CDU) gilt als streitbar und durchsetzungsstark. Jetzt übernimmt die „eiserne Lady“ für ein Jahr den Vorsitz der Kultusministerkonferenz (KMK). Ein Satz lässt die Richtung, die sie vorzugeben gedenkt, erkennen: „Auch einer leserlichen Handschrift ... Mehr lesen »

Merkel trickst die Länderfürsten aus! Der Bildungsföderalismus bröckelt – der Bund hat bei den Schulen wieder einen Fuß in der Tür

Hat die Länderchefs aus dem Süden ausgetrickst - und darf in der Schulpolitik ab sofort mitreden: Bundeskanzlerin Angela Merkel. Karikatur: DonkeyHotey / flickr (CC BY 2.0)

Eine Analyse von News4teachers-Herausgeber Andrej Priboschek BERLIN. Auf den ersten Blick ließe sich sagen: zu kurz gesprungen. Die Länder haben bei der Neuordnung der Bund-Länder-Finanzen Ende der vergangenen Woche ihre Hoheit über die Bildungspolitik verteidigt. Hier waren sich insbesondere der Bayer Horst Seehofer und der Baden-Württemberger Winfried Kretschmann einig, in ihren Bundesländern keinen inhaltlichen Einfluss aus Berlin auf die Schulen ... Mehr lesen »

Doch kein Geld aus Berlin für marode Schulen? Kretschmann fährt Schäuble in die Parade: Länder dürfen Bildungshoheit nicht dem Bund überlassen

Letzte Hoffnung für den Grundschulverband: Baden-Württembergs Ministerpräsident Kretschmann. Foto: Bündnis 90 / Die Grünen / flickr (CC BY-SA 2.0)

BERLIN. Bund und Länder haben sich vor kurzem über die Reform der Finanzbeziehungen geeinigt, die auch Baden-Württemberg will. Doch es gibt eine Kröte, an der Ministerpräsident Kretschmann schwer zu schlucken hat. Verhindert er deshalb das von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) in Aussicht gestellte 3,5-Milliarden-Euro-Paket zur Sanierung von Schulgebäuden? Die SPD schüttelt nur den Kopf. Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) ist dagegen, ... Mehr lesen »

Baden-Württembergs Bildungsabsturz: Jetzt schreitet Kretschmann ein – er will Experten berufen, um das Schulsystem zu beleuchten

Will Lehrerstellen abbauen - aber wie viele? Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann. Foto: Grüne NRW / flickr (CC BY-SA 2.0)

STUTTGART. Das schlechte Abschneiden Baden-Württembergs in der jüngsten Schülervergleichsstudie ruft den Ministerpräsidenten auf den Plan. Experten sollen die Defizite im Schulsystem analysieren. Nach dem desaströsen Abschneiden baden-württembergischer Schüler in einer Vergleichsstudie sollen Experten das hiesige Schulsystem auf Defizite durchleuchten. Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) sagte am Dienstag in Stuttgart, dass er eine «ergebnisoffene und profunde» Analyse mit Fachleuten anstrebe. «Nur wenn ... Mehr lesen »

Nach dem Kompromiss zwischen Kretschmann und Eisenmann: Jetzt schlagen die Lehrerverbände Alarm

Will Lehrerstellen abbauen - aber wie viele? Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann. Foto: Grüne NRW / flickr (CC BY-SA 2.0)

STUTTGART. Baden-Württembergs Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) hat sich gerade mit ihrem Ministerpräsidenten Winfried Kretschmannn (Grüne) einigen können, da kündigt sich neuer Streit an. Gerade hat sie den Rotstift für wichtige Bildungsprojekte abwehren können. Jetzt verlangen Lehrerverbände von ihr, auch weitere vorgesehene Kürzungen zu verhindern. Trotz des beigelegten Streits innerhalb der grün-schwarzen Koalition um fehlende Lehrer in Baden-Württemberg schlagen Lehrerverbände weiter Alarm. ... Mehr lesen »

Porträt: Der ehemalige Gymnasiallehrer Kretschmann führt erstes grün-schwarzes Bündnis an

In Baden-Württemberg wird 2016 wieder gewählt: Winfried Kretschmann, hier ein Foto aus dem Wahlkampf. Foto: Grüne Baden-Württemberg / Wikimedia Commons (CC BY-SA 2.0)

STUTTGART. «Sie sind immer authentisch geblieben, unverstellt und ganz bei sich selbst» – dieses Lob für den ehemaligen Ulmer Oberbürgermeister Ivo Gönner stammt vom grünen Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann. Damit nennt er nicht nur Gründe für die Popularität des SPD-Mannes, sondern unwillentlich auch für seine eigene. Kretschmann führt bei den Koalitionsgesprächen die grüne Verhandlungsdelegation an und wird bald mit CDU-Frontmann Thomas Strobl ... Mehr lesen »

Spiegelgefechte um Gemeinschaftsschulen: Warum die Empörung in der CDU überflüssig ist

STUTTGART. Die Empörung über den vorläufigen Kompromiss der grün-schwarzen Koalitionäre in spe beim Thema Gemeinschaftsschule ist eigentlich überflüssig. Vieles hat sich in Baden-Württemberg bereits so entwickelt, wie es die CDU eigentlich wünscht. Der sich abzeichnende Schulkompromiss der Koalitionäre in spe erzürnt die Gemüter an der CDU-Basis. Die Einigung auf die Genehmigung weiterer Gemeinschaftsschulen und deren Oberstufen ist für viele nicht ... Mehr lesen »

Kommen die grün-schwarzen Koalitionsgespräche ins Stocken? Gemeinschaftsschule bringt Teile der CDU in Wallung

STUTTGART. Auf dem Weg zu einer gemeinsamen Regierung war die Zukunft der Gemeinschaftsschule ein großer Streitpunkt zwischen Grünen und CDU. Der Kompromiss am Horizont schmeckt nicht allen in der CDU. Die grün-schwarzen Pläne in der Bildungspolitik versetzen die CDU in erhebliche Unruhe. Vor dem Hintergrund sagte CDU-Verhandlungsführer Thomas Strobl am Dienstag in Stuttgart, der Kompromiss sei noch nicht verbindlich, da die ... Mehr lesen »

Stoch stellt neue Bildungspläne vor – auf der Grundlage des „christlichen Menschenbildes“. Konservative Kritiker besänftigt das nicht

Die "Demo für alle" mobilisierte in Baden-Württemberg Tausende, die gegen neue Bildungspläne demonstrierten - für München war auch schon eine Kundgebung geplant. Foto: Demo für alle

STUTTGART. Die baden-württembergischen Bildungspläne waren heftig umstritten. Mit einem Jahr Verzögerung treten sie im August in Kraft. Bei einem Kongress wirbt Noch-Kultusminister Stoch bei Lehrern um Unterstützung bei der Umsetzung – und erntet Applaus. Wütend zeigen sich dagegen die Organisatoren der „Demo für alle“, die seit zwei Jahren gegen die stärkere Betonung von Toleranz gegenüber sexuellen Minderheiten zu Felde zieht ... Mehr lesen »