Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Kurth

Schlagwörter Archiv: Kurth

Feed Abonnement

Kurths überraschender Rücktritt löst ein breites (und geteiltes) Echo aus – aus Bayern kommt Bedauern

Abtritt: Sachsens Kultusministerin Brunhild Kurth. (Foto: Sächsisches Kutlusministerium)

Vorlesen DRESDEN. Seit langem ist die Bildungspolitik ein Problem in Sachsen. Schon der Vorgänger von Brunhild Kurth schmiss wegen des sich abzeichnenden Lehrermangels hin. Nun tritt auch sie zurück. Das Echo darauf ist geteilt. Der Rücktritt der sächsischen Kultusministerin Brunhild Kurth (CDU) ist bei Regierung und Opposition auf unterschiedliche Reaktionen gestoßen. Während Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) die Leistungen der 63-Jährigen ... Mehr lesen »

Paukenschlag: Sachsens Kultusministerin Brunhild Kurth tritt zurück – und verlässt sogar ihr Bundesland

Lockt Gymnasiallehrer - mit einem Verspechen: Sachsens Kultusministerin Brunhild Kurth. (Foto: Sächsisches Kutlusministerium)

Vorlesen DRESDEN. Zweiter Rücktritt von der Spitze eines Bildungsministeriums in Ostdeutschland binnen weniger Tage: Nachdem am Dienstag Brandenburgs Bildungsminister Günter Baaske (SPD) aus “persönlichen Gründen” plötzlich zurückgetreten war, überrascht nun Sachsens Kultusministerin Brunhild Kurth (CDU) mit einem ähnlichen Paukenschlag: Auch sie will sich ins Private zurückziehen – und verlässt dafür sogar das Bundesland. Der Sächsische Lehrerverband würdigt die Arbeit der ... Mehr lesen »

Die Hälfte der neuen Lehrer in Sachsen sind Seiteneinsteiger, räumt Kurth ein – weist aber “Schulchaos”-Vorwurf zurück

Vorlesen DRESDEN. Sachsens Kultusministerin Brunhild Kurth (CDU) hat den Schuljahresbeginn in Sachsen als geordnet bezeichnet und massive Kritik der Opposition zurückgewiesen. Zwar räumte sie am Mittwoch im Landtag ein, dass die Zahl der Seiteneinsteiger aufgrund nicht vorhandener ausgebildeter Lehrer bei den Neueinstellungen mit 52 Prozent hoch sei. Von einem «Schulchaos» zu sprechen sei dennoch eine Ohrfeige für engagierte Lehrer, die mit ... Mehr lesen »

Lehrermangel: Kurth räumt Versäumnisse ein, entschuldigt sich – und kündigt das schwierigste Schuljahr seit 1990 an

Vorlesen DRESDEN. Es ist wie ein Offenbarungseid in der Schulpolitik. Sachsen wird von seiner jahrelangen Sparpolitik eingeholt: Dem Freistaat fehlen auch deshalb Lehrer, weil lange Zeit viel zu wenige ausgebildet wurde. Kultusministerin Kurth entschuldigt sich – und kündigt den Lehrkräften harte Zeiten an. Den sächsischen Schulen stehen schwere Zeiten bevor. «Es ist bisher seit 1990 das schwierigste Schuljahr, was wir ... Mehr lesen »

Lehrerin, 28 Jahre alt, arbeitslos – wie geht denn das in Zeiten des Lehrermangels?

Vorlesen DÜSSELDORF. „Das ist einfach degradierend. Da studiert man sechseinhalb Jahre und bekommt doch keine Anstellung.“ Diejenige, die das sagt, ist 28 Jahre alt – und Lehrerin. Sie habe bereits 24 Bewerbungen geschrieben. Ohne Ergebnis, so berichtet die junge Frau gegenüber der „Rheinischen Post“. Doch wie kann das sein? Vielerorts in Deutschland herrscht Lehrermangel. In Nordrhein-Westfalen, wo der Fall spielt, ... Mehr lesen »

Lehrermangel – Sachsens Kultusministerin macht arbeitslosen Gymnasiallehrern ein Angebot: Einstellung, wenn sie ….

Lockt Gymnasiallehrer - mit einem Verspechen: Sachsens Kultusministerin Brunhild Kurth. (Foto: Sächsisches Kutlusministerium)

Vorlesen DRESDEN. Sachsen macht bislang nicht für den Schuldienst berücksichtigten Gymnasiallehrern ein Einstellungsangebot. «Die Bedingung dabei ist, dass sie für drei Schuljahre an eine Grund-, Förder- oder Oberschule abgeordnet werden», ließ Kultusministerin Brunhild Kurth (CDU) am Mittwoch in Dresden mitteilen. Auf diese Weise soll der Unterricht an den betreffenden Schularten abgesichert werden. Die Eingruppierung erfolge in jedem Falle von Beginn ... Mehr lesen »

Lehrermangel in Sachsen – Bildungsministerin Kurth im Landtag unter Druck

Räumt Fehler ein: Sachsens Kultusministerin Brunhild Kurth (CDU). Foto: Sandro Halank, Wikimedia Commons, CC-BY-SA 3.0

Vorlesen DRESDEN. Der Linken im sächsischen Landtag ist es gelungen, mit einem Antrag zur Einstellung neuer Lehrer eine hitzige Debatte auszulösen. Kultusministerin Kurth räumte dabei handwerkliche Fehler in der Vergangenheit ein und auch Regierungskoalitionspartner SPD distanzierte sich. Die Linken haben Kultusministerin Brunhild Kurth (CDU) Versagen in der Schulpolitik vorgeworfen und ihren Rücktritt gefordert. «Das Versagen der Staatsregierung sieht man im ... Mehr lesen »

Mangel an Sorbisch-Lehrern: Kultusministerin verspricht Abhilfe – und schaut über die Landesgrenzen hinaus

Vorlesen DRESDEN. Sachsen will den Mangel an Sorbisch-Lehrern durch Seiteneinsteiger und Personal aus dem Ausland beheben. Das stellte Kultusministerin Brunhild Kurth (CDU) am Mittwoch im Landtag klar. Der demografische Wandel mache auch vor der Lausitz nicht halt, bis 2025 würden rund 100 Lehrer und Schulleiter an sorbischen Schulen in den Ruhestand gehen, sagte die Ministerin. Ausreichend grundständig ausgebildete Lehrer seien ... Mehr lesen »

Sachsen gibt sich ein neues Schulgesetz – und Kultusministerin Kurth möchte die Belastung für die Schüler durch Unterricht reduzieren

Räumt Fehler ein: Sachsens Kultusministerin Brunhild Kurth (CDU). Foto: Sandro Halank, Wikimedia Commons, CC-BY-SA 3.0

Vorlesen DRESDEN. Das neue Schulgesetz für Sachsen ist beschlossene Sache. Nach langwierigen Debatten stimmte der Landtag am Dienstag mit den Stimmen der schwarz-roten Koalition dem Entwurf der Regierung zu. Kultusministerin Brunhild Kurth (CDU) sprach von einem der «bedeutendsten Gesetzgebungsvorhaben dieser Legislatur», die Opposition beklagte dagegen vertane Chancen. Ministerin Kurth plädierte dafür, die Belastung der Schüler durch den Unterricht zu reduzieren. ... Mehr lesen »

Kurth meint zu Gewalt gegen Lehrkräfte: “Hemmschwellen sinken” – Kultusministerin nimmt Eltern in die Pflicht

"Gewalt gegen Lehrkräfte ist kein Kavaliersdelikt": Brunhild Kurth. Foto: Sächsisches Kultusministerium.

Vorlesen DRESDEN. Schüler prügeln sich untereinander oder greifen manchmal sogar Lehrer an. Auch an sächsischen Schulen kommt es gelegentlich zu Gewalt. Das Kultusministerium will das nicht hinnehmen und setzt auf Prävention. Das sächsische Kultusministerium will Gewalt an den Schulen nicht hinnehmen und konsequent ahnden. «Schule ist ein Spiegelbild der Gesellschaft. Hier zeigt sich, dass Hemmschwellen von Jugendlichen sinken und die ... Mehr lesen »