Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Lehramt

Schlagwörter Archiv: Lehramt

Feed Abonnement

Lehrermangel treibt Blüten: Nach Seiteneinsteigern und Pensionären kommen jetzt auch Studierende in die Kollegien

Aus dem Hörsaal in die Klassenleitung: Immer mehr Studierende übernehmen Aufgaben von ausgebildeten Lehrkräften. Foto: theUdødelig / flickr (CC BY 2.0)

BREMEN. Lehrer werden vielerorts gesucht. Um offene Stellen zu besetzen, werden manche Bundesländer kreativ. Neben Quereinsteigern, Referendaren und arbeitswilligen Pensionären kommen vielerorts auch Studenten zum Zug. Darüber reden wollen sie lieber nicht. Wenn Ramona Seeger in Bremen vor ihren Schülern steht, ist sie eine Lehrerin wie viele andere. Selbstbewusst unterrichtet die 29-Jährige Politik und Deutsch. Pro Klasse ist die junge ... Mehr lesen »

Trotz Lehrermangel: Viele Studienplätze bleiben unbesetzt, besonders in den Naturwissenschaften

Moderne Lehrkonzepte funktionieren nicht in leeren Hörsäälen. Foto: Thomas Kohler / flickr (CC BY 2.0)

MAGDEBURG. Auf absehbare Zeit gute Einstellungschancen in einem gesellschaftlich relevanten Tätigkeitsfeld mit Aussichten auf einen langfristig vergleichsweise sicheren Job. Man sollte meinen, ein Studium, das darauf vorbereitet, müsste einen wahren Ansturm erleben. Doch den Unis gelingt es oft nicht, alle Lehramtstudienplätze zu besetzen und das nicht nur in Sachsen-Anhalt. Obwohl es angesichts des Lehrermangels gute Jobchancen gibt, sind die Lehramtsstudienplätze ... Mehr lesen »

Droht neue Runde im „Schweinezyklus“? Lehrermangel treibt Zahl von Studienanfängern nach oben

Wie sieht der Lehrerbedarf in sechs oder sieben Jahren aus? Schwierig vorauszusehen. Foto: Chase Elliott Clark / flickr (CC BY 2.0)

DÜSSELDORF. „Rekordeinstellung im Schuldienst – Gute Chancen für junge Lehrer“: Solche Schlagzeilen wie diese der „Stuttgarter Zeitung“ sind in jüngster Zeit immer häufiger zu lesen. Und sie entfalten offenbar Wirkung. Als erstes Bundesland meldet Nordrhein-Westfalen aktuell einen Anstieg der Zahl derjenigen, die ein Lehramtsstudium beginnen. Die NRW-Schulministerin freut sich. Aber: Fertige Lehrkräfte sind die Studienanfänger erst in sechs bis sieben ... Mehr lesen »

Mecklenburg-Vorpommern erkennt DDR-Abschlüsse im Lehrerberuf als gleichwertig an

Das gängige Klischee lautet: Lehrer haben einen sicheren Job, aber weniger in der Tasche als andere Akademiker. Foto: S. Hofschlaeger / pixelio.de

SCHWERIN. Die ersten 59 Seiteneinsteiger im Schuldienst und Lehrer mit DDR-Abschlüssen erhalten in diesen Tagen in Mecklenburg-Vorpommern die Anerkennung ihrer Lehrbefähigung und damit ein höheres Gehalt. Wie das Bildungsministerium am Donnerstag mitteilte, liegen insgesamt 887 Anträge vor, die nach und nach bearbeitet werden. Es gehe etwa um Meister, die an Berufsschulen unterrichten, oder ausgebildete Pionierleiter aus der DDR. Die Anerkennung ... Mehr lesen »

GEW Bayern bringt Petition gegen geplante Zulassungsbeschränkung zum Referendariat auf den Weg

MÜNCHEN. Anfang Oktober hat die GEW eine Online-Petition gegen die geplanten Zulassungsbeschränkungen zum Referendariat gestartet. Inzwischen unterstützen bereits mehr als 10.000 Menschen die Petition. Sie soll im kommenden Jahr im bayerischen Landtag eingereicht werden. Darum geht es:Vor kurzem wurde der Gesetzesentwurf der bayerischen Staatsregierung zur Einführung von Zulassungsschranken vor dem Lehramtsreferendariat bekannt. Dieser Entwurf sieht die Möglichkeit vor, Lehramtsbewerber, die ... Mehr lesen »

Seiteneinsteiger ohne Lehramt werden bald höher eingruppiert – in Mecklenburg-Vorpommern jedenfalls

Deutschlands Bildungsausgaben sind so hoch wie nie, aber... Foto: Andreas Hermsdorf / pixelio.de

SCHWERIN. Meister, Pionierleiter, Biochemiker – viele Lehrer unterrichten ohne klassischen Lehramtsabschluss. Sie werden deutlich schlechter bezahlt als ihre Kollegen. Das soll sich in Mecklenburg-Vorpommern bald ändern. Hunderte Lehrer in Mecklenburg-Vorpommern ohne klassischen Lehramtsabschluss können auf höhere Gehälter hoffen. Zum neuen Schuljahr soll eine Verordnung in Kraft treten, die Seiteneinsteiger besserstellt. Dazu gehören nach Angaben von Bildungsminister Mathias Brodkorb (SPD) zum ... Mehr lesen »

Staatsexamen läuft aus: Tausende Lehramts-Studenten fürchten um ihren Abschluss

KÖLN. In den kommenden Jahren läuft das Staatsexamen-Studium auf Lehramt aus – viele Studenten werden bis dahin nicht fertig. Sie sagen, unter diesem Druck würden keine mündigen Lehrer ausgebildet. Und fordern eine Aufhebung der Fristen. Das Lehrerstudium mit dem Staatsexamen als Abschluss soll es nach den Sommersemestern 2016 bzw. 2017 – je nach Lehramt – nicht mehr geben. Für mehrere tausend ... Mehr lesen »

Angehende Lehrer in Niedersachsen sollen in Zukunft fünf Jahre studieren

Steht das Bachelor-Studium vor einer Reform? Foto: this.is.seba / flickr (CC BY-SA 2.0)

HANNOVER. Die Masterstudiengänge für angehende Lehrer an Grund-, Haupt- und Realschulen sollen künftig genauso lange dauern wie bei Gymnasiallehrkräften. Das rot-grüne Landeskabinett beschloss die vom Kultus- und vom Wissenschaftsministerium erarbeiteten neuen Verordnungen zu den Studiengängen, die bereits zum Wintersemester 2014/2015 greifen sollen. Demnach soll die Studiendauer von derzeit zwei auf künftig vier Semester angehoben werden. Inklusive Bachelorabschluss beträgt die Regelstudienzeit ... Mehr lesen »

Neuer Studiengang in Tübingen: Chinesisch auf Lehramt

TÜBINGEN. In Tübingen gibt es ab Sommersemester 2013 den neuen Lehramtsstudiengang Sinologie/Chinesisch. Er gliedert sich in eine dreijährige Bachelor- und eine zweijährige Master-Phase. Während des Bachelors müssen Studierende auch ein Nebenfach belegen. Ein Auslandssemester in Peking ist verpflichtend. In der Master-Phase liegt der Schwerpunkt auf Didaktik und Bildungswissenschaften. Das Studium qualifiziert Absolventen, Chinesisch am Gymnasium zu unterrichten. Das Referendariat können sie ... Mehr lesen »

Rheinland-Pfalz: Zu viele angehende Gymnasiallehrer

STUTTGART. Die meisten zukünftigen Lehrer wollen am Gymnasium unterrichten. Wie das statistische Landesamt berichtet, bereitet sich jeder dritte Seminarteilnehmer in der zweiten Phase der Lehrerausbildung auf das zweite Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien vor. Im Jahr 2012 waren es 4100 Personen. Zum Vergleich: Im Jahr 2003 waren es 2300 Teilnehmer. Das rheinland-pfälzische Kultusministerium sieht den Trend kritisch. „Das Ministerium warnt bereits ... Mehr lesen »