Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Lehrer NRW

Schlagwörter Archiv: Lehrer NRW

Feed Abonnement

Nach dem Ja von Brandenburg zu “A13 für alle”: Jetzt steigt der Druck auf andere Bundesländer

Bundesweit laufen derzeit Aktionen unter dem Motto "A13 für alle". Foto: GEW Schleswig-Holstein

Vorlesen DÜSSELDORF. Nach der gestrigen Entscheidung des Landes Brandenburg, Grundschullehrkräfte künftig nach A13 zu bezahlen, steigt der Druck auf die übrigen Bundesländer, nachzuziehen. So auch in Nordrhein-Westfalen: Anlässlich einer Anhörung im Landtag zum Thema Lehrerbezüge trommeln die Verbände VBE und „lehrer nrw“ für eine Angleichung. Tatsächlich stehen im lehrerreichsten Bundesland die Chancen dafür nicht schlecht – Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) ... Mehr lesen »

Schwerer Rückschlag für die Digitalisierung des Unterrichts: NRW stoppt den Start seiner Schul-Cloud – Sicherheitsbedenken

Bis die Schulen in Deutschland allesamt online sind, dürfte noch einige Zeit vergehen. Foto: Bilal Kamoon / flickr (CC BY 2.0)

Vorlesen DÜSSELDORF. Das Land Nordrhein-Westfalen lässt eine Cloud entwickeln, in der Lehrer mit ihren Schülern sicher kommunizieren und Schulen sensible Schülerdaten verwalten können. Doch jetzt hat das Schulministerium das Projekt aufgrund von Sicherheits- und Datenschutzmängeln gestoppt – ein schwerer Rückschlag für die geplante Digitalisierung der Schulen, und zwar womöglich nicht nur in NRW. Eine aktuelle Studie aus den USA mit ... Mehr lesen »

Flüchtlingskinder: Gebauer will die Ferien für Sprachunterricht nutzen – und wieder mehr Vorbereitungsklassen einrichten

Vorlesen DÜSSELDORF. Nordrhein-Westfalens neue Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) hat vorgeschlagen, die Ferienzeiten verstärkt für Sprachunterricht von Flüchtlingskindern zu nutzen. Sie wolle „Anreize für Lehrer setzen, dort in den Computerräumen freiwillig für Schülerinnen und Schüler mit Flucht-Hintergrund Sprachkurse zu geben“ – entsprechende digitale Sprachprogramme gebe es zur Genüge. „Das könnten auch Lehramtsstudenten machen“, sagte Gebauer. Der VBE zeigte sich skeptisch. Der ... Mehr lesen »

Die FDP übernimmt (wieder) Verantwortung in der Bildung: Die Liberale Yvonne Gebauer wird Schulministerin in Düsseldorf

Die neuen FDP-Minister in Düsseldorf: Joachim Stamp (l.), Yvonne Gebauer und Andreas Pinckwart. Foto: FDP

Vorlesen DÜSSELDORF. Die FDP hat ihr Spitzenpersonal für das NRW-Kabinett benannt: Schulministerin wird die bildungspolitische Sprecherin der FDP-Landtagsfraktion, Yvonne Gebauer. Der bisherige Fraktionsvize Joachim Stamp soll ein deutlich aufgewertetes Ministerium für Integration, Jugend, Kinder und Familie leiten – und damit die Verantwortung für die Kitas tragen. Auch der dritte designierte liberale Minister, der frühere Landeswissenschaftsminister Andreas Pinkwart, wird in seinem ... Mehr lesen »

Prinz Harry war kaum zu verstehen: Ministerium kündigt Entscheidung über umstrittene Englisch-Prüfung für heute an

Undeutliche Aussprache: Prinz Harry. Foto: U.S. Marine Corps Photo by Capt. Andrew Bolla/Released / Wikimedia Commons

Vorlesen DÜSSELDORF. Im Streit um eine als zu schwierig empfundene Englisch-Prüfung hat das nordrhein-westfälische Schulministerium nun eine Entscheidung für Dienstag angekündigt. Zuvor hatte es Proteste von Schülern und Lehrern gegeben. Eine Online-Petition für eine Wiederholung der Klausur hatte am Montag schon mehr als 43.000 Unterstützer. Dort ging es in vielen Kommentaren um schwierige Vokabeln und schwer verständliche Hörstücke. «Verwirrung, Verzweiflung ... Mehr lesen »

“Die Qualität des Lernniveaus kann so nicht gehalten werden”: Lehrer durch Flüchtlingskinder belastet

Syrisches Flüchtlingskind in der Schule. Foto: UK Department for International Development (CC BY 2.0)

Vorlesen KREUZTAL. Unter den Hunderttausenden Flüchtlingen in Deutschland sind etliche Kinder. Sie können meistens kein Deutsch, müssen aber in den Unterricht eingebunden werden. Was tun? Lehrer bemühen sich, sind aber auch überfordert. Vieles müssen auch sie erst lernen, wie das Beispiel Nordrhein-Westfalen zeigt. Die Buchstaben des Alphabets hängen auf buntem Karton in der Willkommensklasse der Hauptschule in Kreuztal-Eichen. 15 Flüchtlingskinder ... Mehr lesen »

Beckmann wundert sich, dass die Politik nicht “schamesrot” wird – Kraus hält hingegen das Schulsystem für sozial genug: Streit nach PISA

Vorlesen BERLIN. Die neue PISA-Studie hat eine hitzige bildungspolitische Diskussion über die Konsequenzen in Gang gebracht. Ist das deutsche Bildungssystem „vertikal durchlässig“ – und damit ausgesprochen sozial –, wie der Präsident des Deutschen Lehrerverbands, Josef Kraus, meint? Oder müsste ein nach wie vor hoher Zusammenhang zwischen der Herkunft eines Schülers und seines Schulerfolgs der Politik die „Schamesröte ins Gesicht“ treiben, ... Mehr lesen »

G8/G9-Streit: Diskussion um Löhrmanns Vorschlag voll entbrannt – Bayerische Lehrer setzen ebenfalls auf individuelle Lernzeit

Vorlesen DÜSSELDORF. Die nordrhein-westfälische Schulministerin Sylvia Löhrmann, designierte Spitzenkandidatin der Grünen bei der Landtagswahl im kommenden Jahr, stößt mit ihrem Vorschlag zur Lösung des verfahrenen G8/G9-Streits im eigenen Bundesland auf breite Ablehnung – auch bei Lehrerverbänden. Aus Süddeutschland allerdings kommt Unterstützung: Der Bayerische Lehrerinnen- und Lehrerverband hat heute ein Modell angekündigt, dass ebenfalls auf individuelle Lernzeiten setzt – und dem ... Mehr lesen »

Lehrerverband erklärt Nordrhein-Westfalen zum „Absteigerland“

Vorlesen DÜSSELDORF. Der Bildungsmonitor 2016, das aktuelle Bundesländerranking des Instituts der Deutschen Wirtschaft also,  entlarvt die rot-grüne Bildungspolitik in Nordrhein-Westfalen – meint jedenfalls der Verband „lehrer nrw“. In einer Pressemitteilung heißt es: „Nordrhein-Westfalen liegt in Sachen Bildung auf einem Abstiegsplatz. Rang 14 beim Bildungsmonitor 2016 ist ein Armutszeugnis für die rot-grüne Landesregierung. Schonungslos legt die vom Institut der deutschen Wirtschaft ... Mehr lesen »

Flüchtlingskinder sofort in Regelklassen? Lehrerverbände in Alarmbereitschaft

Vorlesen DÜSSELDORF. Ein neu formulierter Erlass des NRW-Schulministeriums zum Thema Flüchtlingskinder sorgt für Verwirrung unter Lehrkräften. Sollen die zugewanderten Schülerinnen und Schüler in der Regel sofort in einer Regelklasse unterrichtet werden, wie Verbände nach der Veröffentlichung mutmaßten? Das Ministerium widerspricht. Die Aufregung aber zeigt: Lehrkräfte fühlen sich mit der Integration der zusätzlichen Schüler gehörig unter Druck. Die Neufassung des bisherigen ... Mehr lesen »