Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Lehrerausbildung

Schlagwörter Archiv: Lehrerausbildung

Feed Abonnement

Lehrermangel: GEW fordert, sich von der Ausbildung nach Schulformen zu verabschieden – um flexible Stufenlehrer zu bekommen (alle mit A13)

Vorlesen MÜNCHEN. Das bayerische Kultusministerium versucht, mit der Verschärfung von Teilzeit- und Frühpensionsregelungen dem akuten Lehrermangel vor allem in den Grundschulen Herr zu werden – und ruft damit die GEW auf den Plan. Die Gewerkschaft zeigt sich nach eigenen Angaben „irritiert“ über die Maßnahmen – und fordert stattdessen, die Zweitqualifizierung für Lehrkräfte anderer Schulformen zu verbessern, die vor allem im ... Mehr lesen »

Lehrermangel auch in Sachsen-Anhalt: Land will mehr Nachwuchs für den Schuldienst ausbilden (der wäre dann in etwa sechs Jahren fertig)

Vorlesen MAGDEBURG. Forderungen nach mehr Lehrern sind in Sachsen-Anhalt nichts Neues. Jetzt gibt es erstmals Zahlen, die auch den langfristigen Bedarf belegen. Die Studienkapazitäten an den Universitäten sollen deshalb vergrößert werden. Am aktuten Lehrermangel ändert das jedoch zunächst einmal nichts. Neue Zahlen befeuern die Debatte um zusätzliche Lehrer in Sachsen-Anhalt. Bildungsminister Marco Tullner (CDU) legte am Dienstag Berechnungen einer Expertenkommission ... Mehr lesen »

Bezahlung in der Lehrerausbildung: Gewerkschaft zieht vors Bundesverfassungsgericht

Das Bundesverfassungsgericht entscheidet über den NC im Fach Medizin. Foto: Mehr Demokratie / flickr (CC BY-SA 2.0)

Vorlesen ERFURT. Seit 2011 gibt es in Thüringen das Amt des Fachleiters nicht mehr. Stattdessen erhalten thüringer Lehrer, die diese Funktion übernehmen eine Zulage. Auf Dauer benachteilige sie das aber gegenüber ihren Kollegen in anderen Ländern findet die GEW und reicht eine Verfassungsbeschwerde ein. Die Bildungsgewerkschaft GEW will den Streit um die Bezahlung in der Lehrerausbildung vom Bundesverfassungsgericht klären lassen. ... Mehr lesen »

Freiwilligendienst gegen den Praxisschock – FSJ bringt Jugendliche an Schulen

Nach der Schule an die Schule. Das FSJ Pädagogik in Sachsen bietet Jugendlichen die Gelegenheit Schüler und die Schule aus neuer Perspektive kennen zu lernen. Foto: Ernesto Ruge / flickr (CC BY 2.0)

Vorlesen LEPPENDORF/DRESDEN. Viele junge Menschen entscheiden sich für den Lehrerberuf nicht zuletzt deswegen, weil er die Gelegenheit bietet, eine gesellschaftlich sinnvolle Tätigkeit auszuüben. Immer noch bietet jedoch die Lehrerausbildung zumeist nur wenige Möglichkeiten die schulische Realität in der Praxis kennenzulernen. Beim freiwilligen sozialen Jahr (FSJ) in Sachsen können junge Erwachsene den Wunschberuf testen. Die Jugend ist besser als ihr Ruf ... Mehr lesen »

Endlich! Hamburg reformiert als letztes Bundesland seine Lehrerausbildung

Vorlesen HAMBURG. Hamburg schickt sich als letztes Bundesland an, seine Lehrerausbildung grundlegend zu verändern. So soll das bisherige Einheitsstudium für Grund-, Haupt- und Realschulen künftig in zwei Studiengänge getrennt werden – einen Studiengang für Grund- und einen für Stadtteilschulen, wie Schulsenator Ties Rabe (SPD) am Donnerstag sagte. Zum einen sollen so Pädagogik und Fachkenntnisse der angehenden Lehrer besser verzahnt werden. Zum ... Mehr lesen »

DaZ-Zertifikat statt Hausarbeit: Bundesweit einmaliges Ausbildungsmodell für Lehrer in Schleswig-Holstein

Vorlesen KIEL. Angesichts des großen Bedarfs an Deutschunterricht für Flüchtlinge hat Schleswig-Holstein ein bundesweit bislang einmaliges Ausbildungsmodell für Lehrer gestartet. Referendare, die am 1. Februar nach der neuen Ausbildungs- und Prüfungsordnung begonnen haben, können ein «Deutsch als Zweitsprache» (DaZ)-Zertifikat erwerben, das die Hausarbeit für die Staatsprüfung ersetzt, teilte das Bildungsministerium am Dienstag in Kiel mit. Bedingung ist eine Abschlussklausur; das ... Mehr lesen »

Mecklenburg Vorpommern lehnt Praxissemester in der Lehrerausbildung ab

Wer soll künftig den Lehrernachwuchs in Schleswig-Holstein ausbilden? Foto: Jirka Matousek / flickr (CC BY 2.0)

Vorlesen SCHWERIN. In der Lehrerausbildung in Mecklenburg-Vorpommern wird es weiterhin kein reguläres Praxissemester geben. Ein entsprechender Antrag der Grünen fand am Freitag im Schweriner Landtag keine Mehrheit. Sowohl die Regierungsparteien SPD und CDU als auch die Linke sprachen sich gegen die Einführung eines sechsmonatigen Praxiseinsatzes etwa zur Hälfte der Studienzeit aus. Auf Kritik stieß insbesondere der Vorschlag, das Semester auf ... Mehr lesen »

Streit um die Lehrerausbildung in Schleswig Holstein flackert wieder auf

Wer soll künftig den Lehrernachwuchs in Schleswig-Holstein ausbilden? Foto: Jirka Matousek / flickr (CC BY 2.0)

Vorlesen KIEL. Die Einführung der neuen Lehrerausbildung in Schleswig Holstein hatte vor einem Jahr für heftige Querelen gesorgt. Im Landtag stritten jetzt erneut Regierung und Opposition. Während Wissenschaftsministerin Kristin Alheit eine positive Bilanz zog, spricht die Opposition vom Löcherstopfen. Die neue Lehrerausbildung in Schleswig-Holstein bewährt sich nach Ansicht von Wissenschaftsministerin Kristin Alheit (SPD). Im Landtag zog sie jetzt eine durchweg ... Mehr lesen »

Altphilologen sind empört: Latein verliert in der Lehrerausbildung an Bedeutung

Vorlesen DÜSSELDORF. Weniger Latein, dafür mehr digitale Bildung und mehr Inklusion: Die Lehrerausbildung in Nordrhein-Westfalen wird nachjustiert. Damit will die rot-grüne Landesregierung auf neue Herausforderungen reagieren. Altphilologen sehen ihren Beschluss, die Latinumspflicht für Lehramtsstudenten an Gymnasien und Gesamtschulen in modernen Fremdsprachen zu streichen, kritisch. Lateinkenntnisse verlieren in der künftigen Lehrerausbildung in Nordrhein-Westfalen an Bedeutung. Wer eine moderne Fremdsprache für das ... Mehr lesen »

Der einstudierte Praxisschock – so kritikwürdig ist die Lehrerausbildung

Vorlesen DÜSSELDORF. Eigentlich ist der viel zitierte Praxisschock kein Schülerschock, sondern ein Schulbehördenschock, sagt unser Gastautor, Organisationsforscher an der Universität Oldenburg. Mangelnde Vorbereitung hingegen könne man angehenden Lehrern dagegen kaum vorwerfen. Wer Lehrer werden will, dem wird oft schon im ersten Semester mit der Schule gedroht. Nicht „graue Theorie“ sollen Studierende pauken, sondern „praxisnah“ funktionieren. Statt ständig neuer Kompetenzen brauchen ... Mehr lesen »