Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Lehrergehalt

Schlagwörter Archiv: Lehrergehalt

Feed Abonnement

Nach Warnstreik: Berliner Senat gibt sich gesprächsbereit

Ein landesspezifischer Tarifvertrag zur Verbesserung der Situation der angestellten Lehrer kommt für Berlins Finanzsenator Matthias Kollatz-Ahnen (SPD) nicht in Frage. Foto: Von Mjrberlin / Wikimedia Commons (CC-BY-SA 4.0)

BERLIN. 44 Prozent der Berliner Lehrer stehen im Angestelltenverhältnis. Seit Langem fordern sie die gleiche Bezahlung wie ihre beamteten Kollegen. Nach dem heutigen Warnstreik zeigte sich Berlins Finanzsenator Matthias Kollatz-Ahnen zwar bereit zu Gesprächen, erteilte den Forderungen aber zugleich eine Absage. Spielraum gebe es aber allenfalls bei den Grundschullehrern. Mehrere tausend angestellte Berliner Lehrer sind am Donnerstag für eine bessere ... Mehr lesen »

Überblick: Wenn Lehrer streiken

Demonstrationen der GEW und Verdi in Berlin 2013: Warnstreik für eine gerechte Bezahlung. Foto: Uwe Hiksch / flickr (CC BY-NC-SA 2.0)

In Berlin und Sachsen gehen Lehrer für eine gerechte Bezahlung auf die Straße –  während hessische Kollegen mit den Folgen eines Streiks im vergangenen Jahr zu kämpfen haben. DRESDEN/BERLIN/WIESBADEN. Rund 200 Lehrer haben sich am Dienstag dem Warnstreik in Dresden angeschlossen. Es geht ihnen um eine gerechtere Bezahlung. Die Entgeltgruppe 13 des öffentlichen Dienstes für alle Lehrer – so lautet ... Mehr lesen »

Griechenlands Lehrer müssen um ihre Gehälter bangen – GEW solidarisiert sich mit Athen

Demonstration gegen die Sparauflagen der Kreditgeber in Athen am 29. Juni. Foto: Jan Wellmann / flickr (CC BY-NC-SA 2.0)

ATHEN. Im Mai noch hatten sie sich gefreut: Zu Beginn des neuen Schuljahrs im September sollten, so die damalige Ankündigung, etwa 2.500 im Frühjahr entlassene Lehrer an die öffentlichen Schulen zurückkehren. Zudem sollten rund 20.000 Lehrer mit Zeitverträgen eingestellt werden. Mit diesen und anderen Maßnahmen verwarf die griechische Regierung aus dem Bündnis der Radikalen Linken (SYRIZA) und den Unabhängigen Griechen ... Mehr lesen »

Wissenschaftlerin: „Unterrichten und erziehen kann man nicht trennen“

Nachhilfeschüler

POTSDAM. Kinder und Jugendliche werden an staatlichen Schulen Deutschlands zu wenig fit für den Alltag und das Leben gemacht – das findet die Potsdamer Erziehungswissenschaftlerin Agi Schründer-Lenzen. «Es wird viel unterrichtet und zu wenig auf die Entwicklung der Persönlichkeit geachtet», sagte sie im Interview. News4teachers.de: Frau Schründer-Lenzen, was können staatliche Schulen heute überhaupt noch leisten? Antwort: «Im Mittelpunkt stehen jetzt ... Mehr lesen »

Rheinland-Pfalz: VBE will gleiche Lehrerbesoldung gerichtlich erzwingen

MAINZ. Die rheinland-pfälzische Lehrergewerkschaft VBE will gegen die unterschiedliche Bezahlung von Lehrern vor Gericht ziehen. Ein entsprechendes Verfahren sei bereits eingeleitet, sagte der neue Landeschef Gerhard Bold nach Gewerkschaftsangaben in Mainz zum Abschluss der Delegiertenversammlung des Verbandes Bildung und Erziehung (VBE). «Lehrer sind Lehrer – unabhängig von der Schulart, an der sie tätig sind», meinte der neu gewählte Vorsitzende. Daher ... Mehr lesen »

Nach Dohnanyi-Vorstoß: Debatte um Lehrergehälter

Soll Lehrern das Geld gekürzt werden, um mehr in die Bildung investieren zu können?  Mit dieser Idee hat der frühere SPD-Bildungsminister Klaus von Dohnanyi eine Debatte um die Lehrergehälter in Deutschland losgetreten. „Manche Lehrer bekommen zu viel Geld”, hatte er in einem Interview mit „Welt-Online“ geäußert. BERLIN (nin). Im deutschen Bildungswesen fehle es an Geld, sagte Dohnanyi, der zwischen 1972 ... Mehr lesen »