Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Lehrkräfte

Schlagwörter Archiv: Lehrkräfte

Feed Abonnement

Beckmann fordert von Parteien in NRW: „A13 für alle Lehrkräfte!“ – weil ungleiche Bezahlung gegen die Landesverfassung verstößt

beck

DÜSSELDORF. Udo Beckmann, Bundesvorsitzender des VBE und gleichzeitig Chef des nordrhein-westfälischen Landesverbands, hat – mit Blick auf die Landtagswahl im kommenden Mai – einen Brief an die Landesvorsitzenden von SPD (Ministerpräsidentin Hannelore Kraft), CDU (ihr Herausforderer Armin Laschet), Bündnis 90/die Grünen (Mona Neubau) und FDP (der Bundesvorsitzende der Liberalen, Christian Lindner) geschrieben. Er fordert darin: A13 für alle Lehrkräfte! In ... Mehr lesen »

Wo Lehrer anders ticken als der Rest der Bevölkerung – und wo nicht: Umfrage bringt überraschende Ergebnisse an den Tag

Die meisten Lehrer wünschen sich mehr Gehalt - die Bürger sehen Gehaltszuschläge für Lehrer dagegen kritisch. Foto: Fabio Gismondi / flickr (CC BY-NC-SA 2.0)

MÜNCHEN. Lehrer ticken in wesentlichen bildungspolitischen Fragen anders als der Rest der Bevölkerung. Beispielsweise möchten die meisten Lehrer höhere Lehrergehälter und die Verbeamtung – im Gegensatz zu den Bürgern. Lehrer lehnen mehrheitlich ein Ganztagsschulsystem ab – was die Mehrzahl der Deutschen gerne hätte. Auch sind Lehrer skeptischer, was die Inklusion von Kindern mit Lernschwächen in Regelschulen betrifft. In anderen Punkten ... Mehr lesen »

GEW kritisiert „Grüne Gleichstellungspolitik“

KIEL. Heftiges Haare raufen löste eine PR-Aktion grüner Spitzenpolitikerinnen zum „Equal Pay Day“ in der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft Schleswig-Holstein aus. Vor dem Kieler Landeshaus hatten sich einer Pressemitteilung der Gewerkschaft zufolge die grüne Finanzministerin Monika Heinold, die grüne Fraktionschefin Eka von Kalben und die grüne Landesvorsitzende Ruth Kastner öffentlich in Pose geschmissen, um auf die ungleiche Bezahlung von Frauen ... Mehr lesen »

Weniger Geld zum Einstieg: GEW warnt vor Lehrermangel in Baden-Württemberg

SUTTGART. Die Gewerkschaften im Südwesten fürchten angesichts der Einsparvorschläge der Landesregierung um die Attraktivität des öffentlichen Dienstes. Kritisiert wird vor allem die angedachte geringere Eingangsbesoldung bei neueingestellten Beamten im gehobenen und höheren Dienst. Damit bestehe die Gefahr, dass der öffentliche Dienst etwa in der Verwaltung und für gehobene Positionen bei der Feuerwehr keine Fachkräfte mehr gewinnen könne, sagte die Vize-Landeschefin ... Mehr lesen »