Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Lernen

Schlagwörter Archiv: Lernen

Feed Abonnement

Hirnforscher können schlechte Lerner am EEG erkennen

BERLIN. Warum manche Menschen schlechter lernen als andere, hat ein Forscherteam aus Berlin, Bochum und Leipzig aufgedeckt. Das Hauptproblem sind nicht etwa ineffiziente Lernprozesse, sondern dass das Gehirn die zu lernende Information unzureichend an den entscheidenden Stellen verarbeitet. Die Wissenschaftler von der Ruhr-Universität Bochum, der Humboldt-Universität zu Berlin, der Charité – Universitätsmedizin Berlin und des Leipziger Max-Planck-Instituts (MPI) für Kognitions- ... Mehr lesen »

Sportliche Kinder erhalten als Jugendliche bessere Noten

JYVÄSKYLÄ. Finnische Forscher haben festgestellt: Wer sich in der Kindheit viel bewegt und seine Geschicklichkeit trainiert, bekommt als Jugendlicher die besseren Noten. Der Wissenschaftler Marko T. Kantomaa vom finnischen Forschungszentrum für Sport- und Gesundheitswissenschaften in Jyväskylä hat für seine Studie Daten von 8061 Menschen ausgewertet, die 1985 oder 1986 geboren worden waren und Teil der „Northern Finland Birth Cohort“ sind. Das ... Mehr lesen »

Zu wenig Schlaf ist Hauptgrund für Lernprobleme

BERLIN. Gähnen im Unterricht, schwere Köpfe überm Schreibtisch – leere Hirne beim Vokabellernen. Viele Jugendliche schlafen zu wenig, die Folgen sind ein massiver Abfall der Gedächtnisleistung und Lernschwierigkeiten. „In der Vorpubertät stellt sich die innere Uhr um und verschiebt sich oft nach hinten“, erklärte Prof. Geert Mayer, Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin (DGSM), vor einem Fachkongress in Berlin gegenüber ... Mehr lesen »

Uni Hildesheim sucht Kinder mit Lese-Rechtschreibschwäche für Training

HILDESHEIM. Forscher der Universität Hildesheim untersuchen zur Zeit, wie gezieltes Training gegen Lese- und/oder Rechtschreibschwäche helfen kann – mit positiven ersten Ergebnissen. Ortstermin Gelbe Schule, Moritzberg. Beliz Savasci und Sabrina Nipp blicken schräg nach oben. „Unsere Urkunde“, sagen die beiden 9-Jährigen stolz. „Wir haben an der Forschung mitgewirkt.“ Was Wissenschaft für sie bedeutet? „Man will etwas herausfinden und stellt viele Fragen.“ ... Mehr lesen »

Studie: Büffeln ohne Unterbrechungen weniger erfolgreich

LONDON/SYDNEY. Lernen ohne Pausen verringert den Erfolg. Fehlen die Unterbrechungen, kommt es zu einem Übertraining, bei dem sich die Leistung verschlechtert. Ursache hierfür ist eine Störung der Konsolidierung, also Überführung der Lerninhalte vom Kurzzeit- ins Langzeitgedächtnis. Dies legen die Ergebnisse einer Studie der Psychologen Soren Ashley und Joel Pearson von der Universität von New South Wales in Sydney (Australien) nahe. ... Mehr lesen »

Gestresste Menschen lernen anders als Entspannte

BOCHUM. Gestresste und nicht gestresste Personen nutzen unterschiedliche Hirnregionen und unterschiedliche Strategien beim Lernen. Das berichten die Kognitionspsychologen Lars Schwabe und Prof. Oliver Wolf von der Ruhr-Universität Bochum in der Zeitschrift Journal of Neuroscience. Nicht gestresste Personen wandten eine bewusste Lernstrategie an, während gestresste Probanden sich eher auf ihr Bauchgefühl verließen. „Diese Ergebnisse zeigen, dass Stress einen Einfluss darauf hat, ... Mehr lesen »

Grundschüler gehen im Wald auf Entdeckungsreise

KASSEL. Wald statt Klassenzimmer, laufen statt stillsitzen, entdecken statt pauken: An einer Kasseler Schule lernen Grundschüler beim Wandern. Das soll Aufmerksamkeit und Bewegungsgefühl steigern. Zara und Chelsey suchen auf dem Waldboden nach Tannenzapfen und Blättern zum Basteln. «Heute behandeln wir das Thema Maus», sagt ihre Lehrerin Sonja Timmer. Auch echte Mäuse sind den beiden Grundschülerinnen aus Kassel schon im Wald ... Mehr lesen »

Studie: Lernverhalten junger Kinder ähnelt dem schlauer Vögel

SAN FRANCISCO/ CAMBRIDGE. Bis zum Alter von sieben Jahren lernen Kinder einer Studie zufolge ähnlich wie Rabenvögel. Aufgaben lösen sie demnach auf vergleichbare Weise und mit gleichem Erfolg. Danach überflügeln sie ihre gefiederten Konkurrenten rasch, berichten Verhaltensforscher im Fachjournal «PLoS One». Die Wissenschaftler um Nicola Clayton von der Universität Cambridge (Großbritannien) hatten 80 Kinder zwischen vier und zehn Jahren mit ... Mehr lesen »

Spezialgebiet individuelle Fälle: Bochumer Schule unterrichtete schon Tokio Hotel per Internet

BOCHUM. Lily ist elf Jahre alt und lebt mit ihren Eltern im Südsee-Königreich Tonga, der hochbegabte 15-jährige Constantin ist Asperger-Autist und wohnt in Münster. Beide Kinder sind Schüler der Bochumer Web-Individualschule. In der nach eigenen Angaben bundesweit einmaligen Privatschule werden Kinder im Internet unterrichtet. Die Gründe für die ungewöhnliche Schulwahl sind dabei ebenso individuell, wie die Schicksale der derzeit rund ... Mehr lesen »

Lernforscherin Stern: Wie Lehrer effektiv lehren

HANNOVER. Das Vorwissen eines Lernenden hat den größten Einfluss darauf, was jemand lernt, sagt Lernforscherin Elsbeth Stern. Die Professorin der Hochschule Zürich referierte am letzten Tag der Bildungsmesse „didacta“ darüber, wie sinnvoll gelernt wird. Wissen sei der Schlüssel zum Können. Das werde unterschiedlich erworben, bestimmtes Wissen wird etwa durch Wiederholung oder durch Visualisierung gelernt, wohingegen konzeptionelles Wissen, etwa in Naturwissenschaften, ... Mehr lesen »