Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Lernschwäche

Schlagwörter Archiv: Lernschwäche

Feed Abonnement

Bildungsforscher Gold: Förderung bei Lernschwierigkeiten gleicht einer Landeslotterie

„Langsamkeitstoleranz“ entwickeln, das ist eine Aufgabe für alle, auch Lehrer, Eltern und Mitschüler müssen dabei mitwirken. Foto: CollegeDegrees360 / flickr (CC BY-SA 2.0)

FRANKFURT. Fast ein Viertel aller Schüler hat Förderbedarf beim Lesen, Rechnen oder allgemein beim Lernen, schätzt der bekannte Frankfurter Psychologe Andreas Gold. Ob Kinder in den Genuss individueller Förderung, Nachteilsausgleichs oder Notenschutzes kommen, gleich jedoch deutschlandweit betrachtet einer Landeslotterie. Unspezifische Trainings, alternativ-medizinische oder ganzheitliche Verfahren entfalteten seiner Meinung nach wenig Wirkung. Doch auch im Unterricht solle jeder mehr „Langsamkeitstoleranz“ entwickeln, ... Mehr lesen »

Internetprojekt will Kindern Spaß am Lesen, Schreiben und Rechnen vermitteln – trotz Lernschwäche

Eine Lernschwäche wie Legasthenie stellt nicht nur die betroffenen Kinder vor Herausforderungen. Daher bietet das Internetprojekt der Stiftung LegaKids auch eine Informationsseite für Erwachsene. Screenshot von www.legakids.net

DÜSSELDORF. Egal ob Legasthenie oder Dyskalkulie, Kinder, die unter einer Lernschwäche leiden, haben eine Gemeinsamkeit: Sie brauchen spezielle Unterstützung und Förderung. Genau die will das kostenfreie Internetprojekt „LegaKids“ bieten und Möglichkeiten aufzeigen, den Beeinträchtigungen „positiv zu begegnen“. Das Internetprojekt „LegaKids“ richtet sich an „Kinder, Eltern, Lehrkräfte und andere Interessierte, die Hilfestellung zum Umgang mit Lese-Rechtschreib-Unsicherheiten, LRS, Legasthenie oder Rechenschwäche suchen“, ... Mehr lesen »

Linke: Lernschwache Kinder werden zu wenig gefördert

Der Nachhilfemarkt hat sich zu einem substanziellen Geschäftszweig mit professionellen und z.T. gut ausgestattene Mitspielern entwickelt. Foto: gumtau /flickr (CC BY-NC-SA 2.0)

SCHWERIN. Werden Kinder mit Lese-/Rechtschreibschwäche und Dyskalkulie aus Kostengründen nicht genug gefördert? Das meint zumindest die Linken-Fraktion im Landtag. Bildungsminister Brodkorb (SPD) kündigt an die Zahlen prüfen zu lassen. Die Zahl der Mädchen und Jungen mit einer Lese-/Rechtschreibschwäche (LRS) ist in Mecklenburg-Vorpommern deutlich größer geworden. Im Schuljahr 2012/13 haben 7028 dieser Schüler der 5. bis 9. Klassen Förderstunden erhalten, vier ... Mehr lesen »

Ernie und Bert helfen Forschern, Lernschwächen zu ermitteln

ROCHESTER. Ein US-Forscherteam hat Kindern und Erwachsenen während der Sesamstraße ins Gehirn geschaut. Mit den erstellten neuronalen Landkarten konnten die Forscher schon vor einem anschließenden Test sagen, wie gescheit die Probanden sind. Zudem erkannte das Team von der Universität Rochester (US-Staat New York) damit, ob ein Kind eher sprachlich oder mathematisch begabt ist. Die Wissenschaftler um die Neurobiologin Jessica Cantlon ... Mehr lesen »

Studie: Jeder achte Schüler hat eine Lernstörung

BERLIN. Bei 13,3 Prozent der Kinder liegt eine Lernstörung vor – das ist ein Drittel mehr als bislang angenommen. Dies hat eine Studie eines Forschungsverbundes mehrerer Universitäten mit bundesweit über 2000 teilnehmenden Grundschülern ergeben. Nach den Kriterien der Weltgesundheitsorganisation liegt eine Lernstörung vor, wenn ein Kind eine schlechtere Leistungen als die Norm in mindestens einer der schulischen Grundkompetenzen Lesen, Rechtschreiben ... Mehr lesen »