Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Musikunterricht

Schlagwörter Archiv: Musikunterricht

Feed Abonnement

„Ganze Regionen ohne Musiklehrer“ – Verband beklagt flächendeckenden Unterrichtsausfall

Große Gestaltungsspielräume machen zufrieden: Waldorflehrer mit seinen Schülern. Foto. g.pleger / flickr (CC BY-SA 2.0)

WEIMAR. Musiklehrer sind Spezialisten, die von fachfremden Kollegen nur schwer vertreten werden können. Viele Schüler und Eltern betrachten das Fach allerdings als wenig relevant und Engagement über den Unterricht hinaus gehört quasi zum Stellenprofil. An vielen Schulen in Thüringen kann der Bedarf an Musiklehrern nicht mehr mit geeigneten Bewerbern gedeckt werden. Der Verband Musikunterricht beklagt jetzt Ausfälle von Musikstunden. «Thüringen ... Mehr lesen »

Dass Kinder malen, gilt als normal – komponieren nicht. Warum eigentlich nicht?

haben: das Wunderkind Wolfgang Amadeus Mozart, hier auf einem Ölgemälde von 1763. Illu: Wikimedia Commons

MÜNCHEN. Komponieren sei wertvoll für die Persönlichkeitsbildung, sagt ein Experte. Und bemängelt, dass sich viel zu wenig Kinder mit Tönen auseinandersetzen. Doch es gibt Ausnahmen. David Vorraber ist zwölf und tut etwas, das kaum jemand in seinem Alter tut: Er komponiert Musik. Wenn es nach zuständigen Verbänden geht, sollten viel mehr Kinder komponieren. Sie wollen, dass mehr Heranwachsende mit Noten ... Mehr lesen »

Jeder ist musikalisch! Forscher: Übung macht den Meister (nicht Talent)

Jeder Mensch ist musikalisch, sagen die Forscher - mehr oder weniger jedenfalls. (Foto: Marko Greitschus/pixelio.de)

HANNOVER. Ein Forschungsvorhaben in Hannover geht der Entwicklung der musikalischen Fähigkeiten auf den Grund. Offensichtlich bleiben vor allem Kinder und Jugendliche der Musik treu, die an eine Verbesserung durch Üben glauben. «Jeder kann singen oder ein Instrument lernen», sagt Daniel Müllensiefen. Der 45 Jahre alte Musikpsychologe von der University of London will in einer Langzeitstudie ergründen, wie sich musikalische Fähigkeiten ... Mehr lesen »

Horst-Wessel-Lied im Unterricht – Lehrerin wird Opfer einer Medienkampagne

Das Horst-Wessel-Lied war das Kampflied der SA - Aufmarsch am Abend der Machtergreifung Hitlers. Foto: Bundesarchiv, Bild 146-1982-004-13A / Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0 DE)

BERLIN. Der Schulleiter des Emmy-Noether-Gymnasiums in Berlin-Köpenick muss sich aktuell einem Presseansturm stellen. Eine Musiklehrerin seiner Schule hat dort in ihrem Oberstufenunterricht das Horst-Wessel-Lied durchgenommen – das Kampflied der Nazis also. Ein Skandal? Die „Bild“-Zeitung und andere Medien jedenfalls haben einen daraus gemacht. Tatsächlich wird das staatsanwaltschaftliche Ermittlungsverfahren, das gegen die Lehrerin eingeleitet wurde, wohl eingestellt. Das Horst-Wessel-Lied ist seit ... Mehr lesen »

Ideen für den Musikunterricht: Fachübergreifende Konzepte zum Einsatz neuer Medien

Jeder Mensch ist musikalisch, sagen die Forscher - mehr oder weniger jedenfalls. (Foto: Marko Greitschus/pixelio.de)

DÜSSELDORF. Musikunterricht vernetzen, fachübergreifend mit neuen Medien arbeiten – das war das Thema des Seminars Musikpädagogik an der Folkwanghochschule Essen. Auf der Internetseite schulmusiker.info/konzepte präsentieren die Teilnehmer ihre „Unterrichtsideen für den didaktisch sinnvollen Einsatz von Internet und Multimedia“ im Musikunterricht. „Die interaktiven und kommunikativen Möglichkeiten digitaler Netzwerke (Intranet und Internet) eröffnen neue didaktisch-methodische Perspektiven für fachübergreifendes Arbeiten. Exemplarisch werden hierzu ... Mehr lesen »

Musik soll eigenständiges Fach ab Klasse eins werden – in Baden-Württemberg jedenfalls

STUTTGART. Musik soll künftig in Baden-Württemberg als eigenständiges Fach ab der ersten Klasse unterrichtet werden. Kultusminister Andreas Stoch (SPD) kündigte am Mittwoch in einer Landtagsdebatte in Stuttgart an, das Fach werde zum Schuljahr 2016/17 aus dem bisherigen Fächerverbund Mensch, Natur und Kultur (MeNuK) herausgenommen. Nach den Worten seines Sprechers werden Fächerverbünde kritisch gesehen, denn eine Ausdifferenzierung bringe einer wissenschaftlichen Auswertung zufolge höhere ... Mehr lesen »

Musikrat sieht katastrophale Zustände beim Musikunterricht

Freude am Musizieren ist wichtiger als Leistung; Foto: RainerSturm / pixelio.de

HALLE. Der Landesmusikrat Sachsen-Anhalt hat vor einem Mangel an Musiklehrern in den Schulen des Landes gewarnt. Die Zustände seien «katastrophal», sagte der Präsident des Landesmusikrates Sachsen-Anhalt, Winfried Willems, in Halle. In den kommenden Jahren würde ein Großteil an Lehrkräften altersbedingt ausfallen. Es fehle an Nachwuchs. Den Schülern werde damit ein wesentlicher Teil schulischer Bildung vorenthalten. Nach Angaben des Kultusministeriums in ... Mehr lesen »

Großes Finale für Klassikprojekt – doch Musiklehrer sehen ihr Fach an den Rand gedrängt

Ein Sinfonieorchester - Schüler lassen sich auch für klassische Musik begeistern, aber stimmen die Rahmenbedingungen an den Schulen? Foto: MITO SettembreMusica / flickr (CC BY 2.0)

HAMBURG/BERLIN/LEIPZIG. Wenn rund 22.000 Schüler in 360 Schulen sich an einem Musikvermittlungsprojekt beteiligen, dann ist das eine gute Gelegenheit, jungen Menschen klassische Musik nahe zu bringen. Doch wie steht es um den Musikunterricht an deutschen Schulen? Nicht zum Besten klagen Musiklehrer. «Hören Sie mal das Flimmern der Streicher! So ein Hornruf könnte auch an die deutsche Romantik erinnern, aber mit ... Mehr lesen »

Europäischer Schulmusikpreis startet in die fünfte Runde

Noten

DÜSSELDORF. Unter dem Motto „Musikunterricht im Fokus“ vergibt die Society Of Music Merchants e. V. (SOMM) 2015 zum fünften Mal den Europäischen Schulmusikpreis für herausragendes schulmusikpädagogisches Arbeiten an allgemeinbildenden Schulen. Im Vordergrund steht dabei nach eigenen Angaben das aktive Musikmachen mit Musikinstrumenten. Lehrer und Schulen aus dem deutschsprachigen Raum sowie deutsche Schulen im europäischen Ausland sind dazu aufgerufen, ihre innovativen ... Mehr lesen »

Festspielhaus-Intendant fordert hochwertigeren Musikunterricht an Grundschulen

Andreas Mölich-Zebhauser, Intendant des Festpielhauses Baden-Baden

BADEN-BADEN. Selbst gemachte Musik friste in Schulen und Elternhäusern ein Schattendasein beklagt Andreas Mölich-Zebhauser. Der Baden-Badener Festspielhaus-Intendant Andreas Mölich-Zebhauser plädiert für mehr Musikunterricht in den Grundschulen. Selbst gemachte Musik fristete aus seiner Sicht in Schulen und Elternhäusern «viel zu lange ein Schattendasein». Das soll sich ändern: «Auch für die Musik gilt, ähnlich wie bei der Ernährung, wieder mehr auf „Selbstgemachtes“ ... Mehr lesen »