Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Muslime

Schlagwörter Archiv: Muslime

Feed Abonnement

Debatte unter Wissenschaftlern: So integriert man muslimische Kinder und Jugendliche

Jugendliche aus muslimischen Familien provozieren mitunter durch radikales Gehabe. Foto: privat

FRANKFURT/MAIN. Junge Muslime sind in Deutschland nach Einschätzung von Fachleuten auch in der dritten Generation noch in vielfältiger Weise benachteiligt. «Sie schneiden bei den Schulabschlüssen deutlich schlechter ab, und das verringert ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt», sagte die Direktorin des Frankfurter Forschungszentrums Globaler Islam (FFGI), Susanne Schröter, am Freitag bei einer Fachtagung. Zugleich stießen junge Muslime etwa bei der Arbeitsplatzsuche ... Mehr lesen »

Streit mit muslimischem Vater um verweigerten Handschlag gegenüber Lehrerin – Schule entschuldigt sich

Verbindlichkeit schafft eine gute Atmosphäre. Foto: Broad Bean Media / flickr Broad Bean Media (CC BY-SA 2.0)

BERLIN. Im Konflikt zwischen einer Lehrerin und einem strengreligiösen Imam um einen nicht gegebenen Handschlag hat sich die Schule für mögliche Missverständnisse entschuldigt. Man habe niemanden in seiner «Religionsfreiheit oder Persönlichkeit» verletzen wollen, hieß es in einem Brief der Schule an die Rechtsanwältin des Imam, dessen Kinder die Schule derzeit noch besuchen. «Ein solches Missverständnis täte uns wirklich aufrichtig leid.» ... Mehr lesen »

Erneut verweigert muslimischer Schüler Lehrerin den Handschlag. Muss die Schule handeln? Pro und Kontra

Immer öfter werden in jüngster Zeit Fälle bekannt, in denen muslimische Schüler oder Väter Lehrerinnen den Handschlag verweigern. Illustration: Jan Gleisner / flickr (CC BY 2.0)

HAMBURG. Wieder hat ein muslimischer Schüler einer Lehrerin den Handschlag verweigert, und erneut ist eine große Debatte ausgebrochen. Kann eine Schule ein solches Verhalten dulden? Wir haben Pro- und Kontra-Argumente gegeneinander gestellt. Der aktuelle Fall: Ein Schüler aus Hamburg hat den Handschlag einer Lehrerin zum Glückwunsch nach bestandener Abiturprüfung nicht annehmen wollen. Das berichtet die „Hamburger Morgenpost“. Der junge Mann ... Mehr lesen »

Ein Erfolgsmodell: Wachsendes Interesse an islamischem Religionsunterricht in NRW

Die heilige Schrift des Islam, der Koran; Foto: Suzanne Chapman / flickr (CC BY-NC-SA 2.0)

DÜSSELDORF. Als erstes Bundesland führte NRW islamischen Religionsunterricht ein. Das Interesse wächst. Immer mehr Schulen bieten das Fach an. Es ist versetzungsrelevant. Auch weitere Bundesländer sind nun im Boot. Das Interesse wächst: Vier Jahre nach dem Start bieten inzwischen 176 Schulen in Nordrhein-Westfalen islamischen Religionsunterricht an. Im Schuljahr 2015/2016 werden rund 13.700 muslimische Kinder in dem versetzungsrelevanten Fach unterrichtet, wie aus ... Mehr lesen »

Umfrage: Knappe Mehrheit der Bürger will Kopftuch-Verbot an deutschen Schulen

Sollen muslimische Schülerinnen ein Kopftuch tragen dürfen? Foto: wahyucurug / pixabay (CC0)

BERLIN. In der Türkei dürfen Mädchen in der Schule ab der 5. Klasse Kopftuch tragen. In Deutschland sind Kopftücher generell erlaubt. Viele Bürger sehen das kritisch. Jeder zweite Bundesbürger würde es begrüßen, wenn für Schülerinnen in Deutschland ein Kopftuch-Verbot eingeführt würde. Bei einer repräsentativen Umfrage im Auftrag der Deutschen Presse-Agentur erklärten 51 Prozent der Befragten, das Tragen des Kopftuches aus religiösen ... Mehr lesen »

Streit in der Schweiz: Muslimische Schüler verweigern Lehrerin den Handschlag – und die Schule duldet das

Verbindlichkeit schafft eine gute Atmosphäre. Foto: Broad Bean Media / flickr Broad Bean Media (CC BY-SA 2.0)

BASEL. In der Schweiz ist ein Streit darüber ausgebrochen, wie sehr sich muslimische Schüler in der Schule an westliche Höflichkeitsriten anzupassen haben. Der Anlass: Zwei Brüder aus Syrien verweigerten einer Lehrerin den Handschlag – und bekamen eine Sondergenehmigung, auch künftig jede Berührung vermeiden zu dürfen. Allerdings sollen sie auch männlichen Lehrkräften künftig nicht mehr die Hand geben. Der Gleichberechtigung wegen. ... Mehr lesen »

Dreijahresstudie: Immer mehr junge Muslime wenden sich der Religion zu, immer mehr sind auch anfällig für radikale Botschaften

Merchandising zum Terror: Mit solchen T-Shirts sprechen Islamisten junge Menschen an. Screenshot

WIESBADEN. Eine Ethnologin erforscht jahrelang das weltliche und religiöse Leben von Muslimen – und erlebt dabei in Echtzeit mit, wie sich Gemeinden verändern und Jugendliche radikalen Rattenfängern ins Netz gehen. Drei Jahre lang hat Susanne Schröter mit streng religiösen Muslimen gesprochen, sie in die Moschee begleitet und an ihrem Alltag teilgenommen. Die Ethnologin wollte herausfinden, wie der Glaube das Leben der ... Mehr lesen »

Aus Rücksicht auf Muslime verzichten immer mehr Schulen und Kitas auf Schweinefleisch – das sorgt jetzt für Streit

Schwein steht in immer mehr Schulen und Kitas auf dem Index - ein Problem? Foto: Tim Ellis / flickr (CC BY-NC 2.0)

KIEL. Die CDU in Schleswig-Holstein will Schweinefleisch auf den Tellern von Mensen und Kantinen sehen – und hat damit eine bundesweite Debatte ausgelöst. In einem CDU-Antrag für die Sitzung des Kieler Landtags in der kommenden Woche heißt es: „Die Landesregierung wird aufgefordert, sich dafür einzusetzen, dass Schweinefleisch auch weiterhin im Nahrungsmittelangebot sowohl öffentlicher Kantinen als auch in Kitas und Schulen ... Mehr lesen »

Universität Dortmund schafft nach Religionsärger «Raum der Stille» ab

DORTMUND. Nach Ärger um die Nutzung eines Raumes für Gebete und Meditation hat die Technische Universität Dortmund ihren «Raum der Stille» geschlossen. In einem Offenen Brief auf der Universitätshomepage machte das Rektorat jetzt darauf aufmerksam, dass der Raum nicht von Muslimen für eigene Zwecke umfunktioniert werden könne. Deshalb werde er geschlossen und künftig für Lehre und Forschung oder als Babyraum genutzt, kündigte ... Mehr lesen »

Burka-Verbot an Schule wird vielfach begrüßt, aber: Elternrat fordert Rechtssicherheit

Einhellig heißt es: In der Schule muss das Gegenüber erkennbar sein. Foto: Ranoush / flickr (CC BY-SA 2.0)

DÜSSELDORF. Nachdem eine Düsseldorfer Schule Gesichtsschleier auf ihrem Gelände verboten hat, werden Zweifel an der Rechtmäßigkeit laut. Der Bundeselternrat weist auf die Religionsfreiheit als im Grundgesetz verankertes hohes Gut hin. Andererseits betont er die Wichtigkeit offener Kommunikation auf dem Schulgelände. Beide Sichtweisen hätten ihre Berechtigung. «Jetzt sollte vor Gericht geklärt werden, ob das Verbot zulässig ist, um Rechtssicherheit herzustellen», sagte ... Mehr lesen »