Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Natur

Schlagwörter Archiv: Natur

Feed Abonnement

Projekt bringt den Unterricht auf den Kartoffelacker

Rund 265 Schulen beteiligen sich in diesem Jahr an „Kids an die Knolle“. Foto: Tomas Čekanavičius, / Wikimedia Commons

Vorlesen BOBENHEIM-ROXHEIM. Ernten wirklich die dümmsten Bauern die größten Kartoffeln? Für mehr als 7.000 Schüler in Rheinland-Pfalz ist das bald sicher keine Frage mehr. Beim  Projekt „Kids an die Knolle“ ernten sie selbst. Für mehr als 7500 Schüler aus Rheinland-Pfalz steht ab sofort die Kartoffelernte auf dem Stundenplan. Gemeinsam mit 21 Zweitklässlern der Rheinschule in Bobenheim-Roxheim (Kreis Rhein-Pfalz) startete Landwirtschaftsminister ... Mehr lesen »

Hühner statt Handys: Wie eine Grundschule in Thüringen staunenden Kindern Natur und Landwirtschaft nahebringt

Wieso ist ein Hahn ein Bigamist? Foto: wattpublishing / flickr (CC BY 2.0)

Vorlesen WEINBERGEN. Die Grundschüler im Thüringer Weinbergen wohnen zwar fast alle auf dem Dorf. Sie kannten bis vor kurzem Hühner, Tauben, Gänse und Enten aber nicht besser als die meisten Stadtkinder. Wie hat sich das geändert? «Wie wird aus dem Ei eine Henne?», «Warum hat der Hahn drei, vier Hennen?» – Für zehn Mädchen und Jungen der Thepra-Grundschule Weinbergen im ... Mehr lesen »

Jugendreport 2016: Die Natur ist den Kindern zunehmend fremd – Wo die Sonne aufgeht, weiß nur noch ein Drittel

"Draußenschule" heißt, einmal in der Woche mit den Schülern nach draußen zu gehen. (Foto: twicepix/Flickr CC BY-SA 2.0)

Vorlesen KÖLN. Die meisten Schüler sind mit der Natur nur noch wenig vertraut. Vielen fehlen elementare Kenntnisse über natürliche Phänomene. Stattdessen herrscht ein verklärtes Verhältnis vor. Doch in der Konkurrenz zwischen medialer und natürlicher Umwelt muss die Natur keineswegs den Kürzeren ziehen. Sommertag im Feriencamp: Die Mädchen und Jungen kriechen aus ihren Zelten. Im Norden erhebt sich die Sonne über ... Mehr lesen »

Der Wald als Klassenzimmer: Kindern fehlt Bezug zur Natur

"Draußenschule" heißt, einmal in der Woche mit den Schülern nach draußen zu gehen. (Foto: twicepix/Flickr CC BY-SA 2.0)

Vorlesen LEUPOLDISHAIN. Es soll Kinder geben, die in einer Rinderherde die Lila Kuh vermissen. Selbst Schulkinder offenbaren manchmal große Lücken, wenn es um Tiere und Pflanzen geht. Sachsens Schulkinder sollen möglichst viel über ihre Heimat wissen und dabei auch Lehrstunden in der Natur erhalten. Aus diesem Grund verbessert der Freistaat die Ausbildung sogenannter Waldpädagogen. Eine entsprechende Vereinbarung zwischen den Ministerien ... Mehr lesen »

Schulgärten machen Stadtkindern die Natur schmackhaft

Was blüht denn da? – Schulgärten können dazu beitragen, dass Schüler einen Bezug zur Natur und ihrer Ernährung bekommen. Foto: net_efekt / flickr (CC BY 2.0)

Vorlesen MÜNCHEN. Sie buddeln, sie säen und sie ernten. Im Schulgarten lernen Stadtkinder Verantwortungsbewusstsein für Natur und Umwelt und woher die Tomate auf der Pizza kommt. Stolz trägt Xenia einen rechteckigen Holzkasten über die Wiese in Richtung Beet. Er ist gefüllt mit Halmen, Reisig und Laub. «Das ist ein Insektenhotel», erklärt die Elfjährige, «da können Bienen, Hummeln und auch Marienkäfer ... Mehr lesen »

In-Insekt Biene – Hobby-Imkerei bei Studenten en vogue

Wie war das nochmal mit den Bienen und den Blumen? Foto: blumenbiene / flickr (CC BY 2.0)

Vorlesen STUTTGART. Wer etwas auf sich hält, kümmert sich um einen eigenen Bienenstock. Gerade in Städten erfreut sich das Hobby-Imkern einer immer größeren Beliebtheit. Einen leichten Stand hat das Insekt aber nicht. Auf der Suche nach der Königin hebt Peter Rosenkranz eine Wabe nach der anderen hoch. Sein geschulter Blick wandert über zig Bienen und verharrt plötzlich. «Da ist sie. ... Mehr lesen »

4000 Bäume gepflanzt – Waldschule bietet Projektwochen für Schülergruppen an

"Draußenschule" heißt, einmal in der Woche mit den Schülern nach draußen zu gehen. (Foto: twicepix/Flickr CC BY-SA 2.0)

Vorlesen BONN/WÜRZBURG. Bei praktischen Arbeiten im Wald die Zusammenhänge in der Natur zu erfahren und sich über die eigenen Bezüge zur Natur klar zu werden, das ist Ziel der sogenannten Waldschule. Schülergruppen ab 14 Jahren mit mindestens 15 Personen können sich für Projektwochen anmelden. Bei praktischen Arbeiten im Wald die Zusammenhänge in der Natur zu erfahren und sich über die ... Mehr lesen »

Forscher: Umweltunterricht stärkt Naturverbundenheit bei Schülern

Marienkäfer an einem Grashalm

Vorlesen BAYREUTH. Klimawandel, Wasserverschmutzung, Ressourcenverschwendung – Umweltprobleme sind vielfältig. Wissenschaftler der Uni Bayreuth wollten herausfinden, wie man Kinder für einen bewussten Umgang mit der Natur gewinnen kann. Je früher Kinder in der Schule mit Umweltthemen konfrontiert werden, desto größer sind die Chancen, ihre Naturverbundenheit dauerhaft zu steigern. Zu diesem Ergebnis kommen Studien der Uni Bayreuth. «Programme der Umwelterziehung sollten deshalb ... Mehr lesen »

Expertin: Jedes Kind soll die Möglichkeit haben, in einem Schulgarten zu sein

Marienkäfer an einem Grashalm

Vorlesen HALLE. Nur wenige Schulen verfügen heute noch über einen Schulgarten. Und noch seltener ist der Garten Teil des Unterrichts. Rund 90 Gartenexperten und Lehrer treffen sich in Halle um Ideen zu entwickeln, das zu ändern. Im Schulgarten können sich Kinder hautnah mit der Natur beschäftigen. Doch nur wenige Schulen haben einen eigenen Garten. Auf einer bundesweiten Tagung vom 26. ... Mehr lesen »

Umfrage: Jedes dritte Kind möchte mehr Zeit in der Natur verbringen

10 000 Kinder im Alter zwischen 9 und 14 Jahren wurden befragt. (Bild: LBS-Kinderbarometer)

Vorlesen DUSSELDORF. Zeit in der freien Natur zu verbringen ist für die meisten Kinder auch heute ein wichtiges Bedürfnis, das hat das LBS-Kinderbarometer herausgefunden. Allerdings ist Abwechslung gefragt, denn mit zunehmendem Alter verlieren die Kinder die Lust am gemeinsamen Wandern mit den Eltern. Befragt wurden 10.000 Kinder im Alter von 9 bis 14 Jahren. Fast zwei Drittel sind genauso häufig ... Mehr lesen »