Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Neonazis

Schlagwörter Archiv: Neonazis

Feed Abonnement

Musiklehrer mobilisiert mit Ärzte-Song gegen Neonazis – riesige Resonanz

Da war der Song noch relativ frisch: Die Ärzte bei einem Auftritt 1998. Foto: Mandy / Wikimedia Commons (CC BY-SA 2.0)

GEORGSMARIENHÜTTE. „Ich fand es einfach nur zum Kotzen“, sagte Musiklehrer Gerhard Torges aus dem niedersächsischen Georgsmarienhütte gegenüber dem NDR. „Es gab letzter Zeit einfach wahnsinnig viele Berichte über Ausschreitungen gegen Ausländer, gegen Asylheime, Proteste gegen Flüchtlinge.“ Dabei wollte Torges nicht länger tatenlos zusehen. Er wollte ein Zeichen setzen „gegen die in Deutschland grassierende Fremdenfeindlichkeit“, wie er auf seiner Homepage schreibt. ... Mehr lesen »

Lehrer übersprüht Nazi-Symbole – und wird wegen Sachbeschädigung verurteilt

Solche Schmierereien sind dem Lehrerverband ein Dorn im Auge - es geht aber auch um die Sprache auf den Schulhöfen. Archivfoto: indymedia.org (CC BY-SA 2.0)

LIMBURG. Nazi-Schmierereien an Laternen und Schildern sind Ralf Bender ein Dorn im Auge. Der Lehrer griff deshalb kurzerhand zur Sprühflasche. Das geht dem Amtsgericht Limburg aber zu weit. Er übersprühte Nazi-Aufkleber und rechte Schmierereien mit Farbe – und wird nun selbst wegen Sachbeschädigung zur Rechenschaft gezogen. Der Lehrer und Anti-Nazi-Aktivist Ralf Bender muss knapp 1000 Euro Schadenersatz an die Stadt zahlen, dazu ... Mehr lesen »

Rechte Szene hat weiterhin Schüler im Fokus

Solche Schmierereien sind dem Lehrerverband ein Dorn im Auge - es geht aber auch um die Sprache auf den Schulhöfen. Archivfoto: indymedia.org (CC BY-SA 2.0)

NÜRNBERG. Die rechte Szene hat weiterhin Schüler im Fokus ihrer Propaganda. Die Methoden werden dabei immer subtiler. In Nordbayern formiert sich jetzt der Widerstand. Die rechte Szene versucht mit immer subtileren Mitteln an Jugendliche heranzukommen: Während rechte Schulhof-CDs der NPD kaum mehr eine Rolle spielten, seien es jetzt vor allem Neonazis, die geschickt formuliertes Propaganda-Material in der Nähe von Schulen ... Mehr lesen »

Universität startet bundesweit einmaliges Info-Zentrum zu Rechtsextremismus

JENA. Mit einem Expertenworkshop ruft die Universität Jena morgen ihr neues Kompetenzzentrum Rechtsextremismus ins Leben. Thüringens größte Hochschule will damit ihre Forschungen zu dem Thema bündeln. Dazu gehören Untersuchungen zu Fremdenfeindlichkeit in den Medien, methodischen Problemen beim Messen extremer politischer Einstellungen und Studien darüber, wie schon im Kindesalter Vorurteile gegenüber anderen Ethnien entwickelt werden. Nach Bekanntwerden des rechtsextremen NSU-Terrors vor ... Mehr lesen »

Rechtsextemismus beginnt in der Kindheit: Neues Forschungszentrum

JENA. Die Neonazi-Terrorzelle NSU hat ihren Anfang in den 90er Jahren in Jena genommen. Die dortige Universität will nun etliche Daten zum Rechtsextremismus aus dieser Zeit noch einmal analysieren. Ihre Forschung soll in einem neuen Kompetenzzentrum gebündelt werden. Wie viel Forschung an der Universität Jena zum Thema Rechtsextremismus betrieben wird, hat offensichtlich selbst Rektor Klaus Dicke überrascht. Das von ihm ... Mehr lesen »

Neonazis: Immer mehr Frauen aktiv – sie drängen in Kitas und Schulen

MARBURG. Die Zahl der rechtsextremen Frauen in Deutschland hat offenbar rapide zugenommen. Sie emanzipieren sich, wollen ihren eigenen Platz in der Szene. Harmlos im Äußeren, versuchen sie auch zunehmend in Vereinen, Kitas und Schulen Fuß zu fassen. Eine Gefahr. Immer mehr Mädchen und Frauen in Deutschland agieren nach Expertenangaben in der rechtsextremen Szene. Außerhalb der Parteien habe sich ihr Anteil ... Mehr lesen »

Auch Schulen gedachten der Neonazi-Opfer

BERLIN. Udo Beckmann, Vorsitzender des Verbands Bildung und Erziehung (VBE), hatte die Aktion, zu der der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) und die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) die Menschen in Deutschland aufriefen, unterstützt: Tausende von Schulen in Deutschland haben mit einer Schweigeminute der Opfer rechtsextremistischer Gewalt gedacht. Die Lehrer, die sich gemeinsam mit ihren Schülern angeschlossen hätten, hätten ein deutliches Zeichen ... Mehr lesen »

Schmier-Aktionen: Neonazis nehmen offenbar verstärkt Schulen ins Visier

BERLIN. Gibt es einen Zusammenhang mit der Debatte um den braunen Terror in Deutschland? Neonazis versuchen derzeit offenbar verstärkt, durch großflächige Schmierereien an Schulen Verunsicherung zu schüren. Der Philologenverband plädiert für eine verstärkte Auseinandersetzung mit dem Thema Rechtsradikalismus im Unterricht.    Aktuell gibt es vier Fälle von Schmierereien an Schulen in Niedersachsen, Bayern und Sachsen, die für Aufsehen sorgen. „Ausländerfeindliche ... Mehr lesen »

Auch Schulen stehen auf der Liste der braunen Terrorzelle

DÜSSELDORF. Auf der Liste, die auf einem USB-Stick in der ausgebrannten Wohnung der rechtsextremen Terrorzelle in Zwickau gefunden wurde, sind offenbar auch Adressen von Schulen gespeichert. Dies berichtet die „Rheinische Post“. Die Liste soll rund 10.000 Namen und Adressen einzelner Personen und Institutionen umfassen, die von den rechtsextremen Mördern als Nazi-Gegner eingestuft worden waren. Die Betroffenen wurden dem Bericht zufolge ... Mehr lesen »

Schulen diskutieren Verbot von rechtsextremer Mode

GLINDE. Zwei Schulen in Glinde bei Hamburg denken darüber nach, ihren Schülern das Tragen von Kleidung der Marke „Thor Steinar“ zu verbieten. Ihre Begründung: Diese Marke ist in der rechtsextremen Szene sehr beliebt und enthält geheime Symbole oder Botschaften. Mit einem Verbot würden die beiden Glinder Schulen weiteren Schulen aus ganz Deutschland, dem Bundestag, einigen deutschen Fußballstadien und der Universität ... Mehr lesen »