Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Obhutsverhältnis

Schlagwörter Archiv: Obhutsverhältnis

Feed Abonnement

Landtag beschließt Sex-Verbot zwischen Lehrern und Schülern

MAINZ. Kultusministerin Doris Ahnen (SPD) hat sich durchgesetzt: Lehrern in Rheinland-Pfalz ist Sex mit Schülern künftig in jedem Fall gesetzlich verboten. Der Landtag beschloss eine entsprechende Verschärfung des Schulgesetzes. «Sexuelle Kontakte zwischen Lehrkräften und Schülerinnen oder Schülern sind mit dem staatlichen Bildungs- und Erziehungsauftrag unvereinbar und daher unzulässig», heißt es im Gesetz. Hintergrund ist ein Fall aus dem Kreis Neuwied: Ein ... Mehr lesen »

Sexueller Missbrauch: Hauptschullehrer aus Neuwied soll erneut vor Gericht

MAINZ/KOBLENZ. Ein ehemaliger Lehrer hatte Sex mit einer minderjährigen Schülerin und war in zwei Prozessen freigesprochen worden. Jetzt soll er einem Zeitungsbericht zufolge erneut wegen eines sexuellen Übergriffs auf eine Schülerin angeklagt werden. Der Mann hatte Schlagzeilen gemacht, weil er 2007 mit einer 14 Jahre alten Schülerin ein Verhältnis und Sex hatte. Sowohl im Zivil- als auch im Strafverfahren vor ... Mehr lesen »

Sex mit Schülern soll für Lehrer künftig in jedem Fall strafbar sein

BERLIN. Der Freispruch eines Lehrers, der eine Affäre mit einer 14-jährigen Schülerin hatte, ruft die Politik auf den Plan: Die Justizminister der Länder wollen den  Paragrafen 174 im Strafgesetzbuch, der sich mit dem sexuellen Missbrauch von Schutzbefohlenen befasst, erweitern – er soll künftig auch ausdrücklich für Vertretungslehrer gelten. Auf Initiative von Rheinland-Pfalz wollen die Justizminister der Länder den gesetzlichen Schutz ... Mehr lesen »

Ahnen: Sex zwischen Lehrern und Schülern „ein absolutes No-Go“

MAINZ. Die Affäre zwischen einem Vertretungslehrer und einer 14-jährigen Schülerin aus Neuwied schlägt weiter hohe Wellen. Der rheinland-pfälzische Landtag strebt jetzt ein Sexverbot für Pädagogen und Schüler im Schulgesetz an. Bildungsministerin Doris Ahnen (SPD) betonteim Parlament in Mainz: «Das Gesetz liegt mir sehr am Herzen.» Sex zwischen Lehrern und Schülern sei «ein absolutes No-Go». Hintergrund ist der gerichtliche Freispruch eines ... Mehr lesen »

Sex mit Schülerin – Lehrer bleibt juristisch ungeschoren

KOBLENZ. Der Fall machte bundesweit Schlagzeilen: In einem Strafverfahren wurde ein Lehrer freigessprochen, der mehrfach Sex mit einer Schülerin hatte.  Jetzt entschied ein Gericht, dass er auch keinen Schadenersatz zahlen muss.  Er hatte Sex mit einer minderjährigen Schülerin, kommt nun aber zumindest juristisch ungeschoren davon: Ein ehemaliger Hauptschullehrer aus dem Kreis Neuwied muss nach einem sexuellen Verhältnis mit einer damals 14-Jährigen keinen ... Mehr lesen »

Sex zwischen Lehrern und Schülern – doch keine rasche Gesetzesänderung?

MAINZ. Ein Vertretungslehrer hat Sex mit einem Mädchen, wird aber freigesprochen. Die meisten  Länder sind zögerlich, nun gleich das Strafrecht zu ändern. Justizminister Hartloff setzt auf eine Arbeitsgruppe, die bundesweit einen besseren Schutz vor sexuellem Missbrauch prüft. Nach dem Freispruch für einen Lehrer, der Sex mit einer minderjährigen Schülerin hatte, und einem zweiten vergleichbaren Fall erwartet Rheinland-Pfalz – trotz des Drängens ... Mehr lesen »

Freispruch nach Affäre mit Schülerin – Ermittlungen wieder aufgenommen

KOBLENZ. Der Fall hat bundesweit für Aufsehen gesorgt und die Justizministerkonferenz alarmiert: Ein Lehrer hat Sex mit einer Schülerin, wird später aber freigesprochen.  Nun ermittelt wieder die Staatsanwaltschaft. Der Beamte selbst will inzwischen aus dem Dienst entlassen werden. Die Staatsanwaltschaft Koblenz ermittelt wieder gegen einen Lehrer aus dem Kreis Neuwied, der mehrfach Sex mit einer Schülerin hatte. Dabei geht es ... Mehr lesen »

Freispruch für Lehrer nach Sex mit Schülerin: KMK verschärft die Regeln

BERLIN. Die Länder wollen Schüler besser vor sexuellem Missbrauch durch Lehrer schützen. Sexuelle Kontakte zu Schülern sollen künftig auch dann disziplinarisch geahndet werden, wenn sie nicht strafbar sind. Dies hat die Kultusministerkonferenz (KMK) nun beschlossen. Der Anlass: Das Oberverwaltungsgericht Koblenz sprach im Dezember einen 32-jährigen Lehrer frei, der wiederholt Sex mit einer 14-jährigen Schülerin hatte. Die Richter begründeten den Freispruch ... Mehr lesen »

Lehrer verführt 14-Jährige – und verklagt Vater des Mädchens

KOBLENZ. Der Fall sorgte bundesweit für Aufsehen: Der Lehrer, der eine 14-Jährige Schülerin verführt hatte, aber dafür in letzter Instanz freigesprochen wurde, hat nun den Vater des Mädchens verklagt. Der Pädagoge wollte von ihm nicht als Straftäter bezeichnet werden. Zur bereits angesetzten Verhandlung vor dem Amtsgericht Linz kam es allerdings nicht; der Rechtsstreit wurde beigelegt, wie der Bonner „General Anzeiger“ ... Mehr lesen »

Freispruch nach Affäre mit Schülerin: Union will Gesetz ändern

BERLIN. „Die rechtskräftige Entscheidung des Oberlandesgerichts Koblenz mag formal korrekt sein. Sie widerspricht aber jeglichem Rechtsgefühl“, meint die rechtspolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Andrea Voßhoff – und fordert jetzt rechtspolitische Konsequenzen. „Wir halten eine Klarstellung im Strafgesetzbuch für notwendig, die sicherstellt, dass Lehrer zumindest mit Schülern ihrer Schule nicht mehr straflos sexuelle Kontakte unterhalten können“, so erklären Voßhoff und der CDU-Bundestagsabgeordnete ... Mehr lesen »