Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Personal

Schlagwörter Archiv: Personal

Feed Abonnement

Flächendeckende Ganztagsbetreuung in Hamburg – Senator Rabe weist Kritik zurück

"Kein Grund für Alarmismus": Hamburgs Schulsenator Ties Rabe (SPD). Foto: SPD Hamburg / flickr (CC BY-SA 2.0)

HAMBURG. Seit rund acht Wochen gibt es an Hamburgs Grundschulen flächendeckend eine Ganztagsbetreuung. Doch der Unmut mancher Eltern und der CDU/FDP-Opposition ob der Qualität ist groß. Schulsenator Rabe ist nun in die Offensive gegangen. Hamburgs Schulsenator Ties Rabe (SPD) hat Kritik von Eltern und Oppositionsparteien am Ganztagsangebot der Grundschulen zurückgewiesen. «Für ein so gewaltiges Reformvorhaben gibt es erstaunlich wenig Anlaufprobleme», ... Mehr lesen »

Experten kritisieren Inklusionspläne – zu wenig Personal und Ausstattung

Autistisches Kind in einer Förderschule für geistig Behinderte. Foto: Flickr

DÜSSELDORF. Um Inklusion an Schulen umzusetzen, mangelt es an Personal, Fachwissen, Geld und Ausstattung. Das sagen Experten in einer Anhörung im Landtag NRW. Dem Gesetzentwurf der rot-grünen Regierung geben sie schlechte Noten. Für ein «inklusives», gemeinsames Lernen von behinderten und nichtbehinderten Kindern an Regelschulen fehlen nach Einschätzung zahlreicher Experten noch viele Voraussetzungen. Damit Inklusion gelingen könne, seien mehr Personal, systematische Fortbildung, ... Mehr lesen »

Bayern: 300 zusätzliche Lehrer für Mittelschulen

MUENCHEN. Wegen unerwartet hoher Schülerzahlen schickt Kultusminister Ludwig Spaenle (CSU) 300 zusätzliche Lehrer an die Mittelschulen – die meisten davon in Teilzeit. «Die Planung für die Unterrichtsversorgung ist weitgehend abgeschlossen. Wir sichern den Unterricht für das Plus von rund 4 300 Schülerinnen und Schülern auf gewohntem Niveau», sagte Spaenle. «Wir werden dazu an den Mittelschulen zusätzlich über 300 Lehrkräfte beschäftigen. Das werden überwiegend ... Mehr lesen »

Neue Kritik der GEW an Bildungspolitik im Ländle

STUTTGART. Auch die Lehrergewerkschaft GEW und ihre Vorsitzende Doro Moritz gehen nach mehr als einem Jahr Koalitionsregierung im Südwesten auf Konfrontationskurs. Sie fordert von der Landesregierung nach den Sommerferien ein klares bildungspolitisches Programm. Die Bildungspolitik sei «planlos und ohne klare Zukunftsperspektive», monierte GEW-Landeschefin Doro Moritz am Freitag in Stuttgart. «Die Landesregierung weiß nicht, welche Reformschritte sie bis zum Ende der Wahlperiode umgesetzt haben will. ... Mehr lesen »

Brandbrief an Spaenle: Zu wenig Lehrer an bayerischen Grund- und Mittelschulen

MÜNCHEN. Die Bayerischen Schulleiter (BSV) schlagen Alarm. Ihre Befürchtung: Das Kultusministerium hat den Grund- und Mittelschulen für nächstes Schuljahr viel zu wenige Lehrerstellen zugeteilt. Die Schulleiter schickten einen Brandbrief an Kultusministerin Ludwig Spaenle, wie die „Süddeutsche Zeitung“ online berichtet. „Bei uns ist loderndes Feuer auf dem Dach“, zitiert die Zeitung die Schulleiter.  „Die Eltern laufen Sturm, wissen aber nicht, an ... Mehr lesen »

Hamburg: Mehr Lehrer und Ganztagsschulen im neuen Schuljahr

HAMBURG. Zum neuen Schuljahr gibt es in Hamburg neue Lehrerstellen, viele Klassen werden kleiner, und mehr Schulen haben Ganztagsangebote. Dafür müssen noch viele Klassenräume und Kantinen gebaut werden. Tausende Kinder werden erst einmal in Containern unterrichtet. Mit mehr Lehrern, neuen Ganztagsschulen und kleineren Klassen startet in Hamburg an diesem Donnerstag das neue Schuljahr. «Ich sehe das Hamburger Schulsystem auf einem ... Mehr lesen »

Baden-Württemberg: Streit um Streichung von Lehrerstellen geht weiter

STUTTGART. Kultusministerin Gabriele Warminski-Leitheußer (SPD) hat im Stuttgarter Landtag die geplante Streichung von Lehrerstellen verteidigt – und betont, dass die Unterrichtsversorgung nicht darunter leiden werde. Diese sei das absolute Wichtigste und das „Rückgrat einer jeden guten Bildungspolitik“, sagte sie. Gleichzeitig kündigte sie an, die feste Krankheitsreserve deutlich zu erhöhen. Mit Blick auf die 2020 verbindlich werdende Schuldenbremse müssten allerdings auch ... Mehr lesen »

GEW zu Kultusministerin Kurth: „Fette Jahre“ hat es nie gegeben

LEIPZIG. Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) pocht auf eine realistische Bewertung der Stellenzahl im sächsischen Schuldienst. „Die von Kultusministerin Brunhild Kurth (parteilos) verkündeten Zahlen täuschen die Öffentlichkeit weiterhin über die wahre personelle Misere im Schulbereich hinweg“, erklärte GEW-Chefin Sabine Gerold. „Fette Jahre hat es vor allem für die sächsischen Lehrerinnen und Lehrer nie gegeben, die 20 Jahre mit Stellenabbau und Einkommensverzicht konfrontiert ... Mehr lesen »

Weniger Geld zum Einstieg: GEW warnt vor Lehrermangel in Baden-Württemberg

SUTTGART. Die Gewerkschaften im Südwesten fürchten angesichts der Einsparvorschläge der Landesregierung um die Attraktivität des öffentlichen Dienstes. Kritisiert wird vor allem die angedachte geringere Eingangsbesoldung bei neueingestellten Beamten im gehobenen und höheren Dienst. Damit bestehe die Gefahr, dass der öffentliche Dienst etwa in der Verwaltung und für gehobene Positionen bei der Feuerwehr keine Fachkräfte mehr gewinnen könne, sagte die Vize-Landeschefin ... Mehr lesen »

Privatschulen bekamen 2009 rund 6 Milliarden

WIESBADEN. Für die Ausbildung von Schülerinnen und Schülern an Schulen in freier Trägerschaft wurden im Jahr 2009 in Deutschland insgesamt rund 6,1 Milliarden Euro ausgegeben. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, entfielen dabei rund 4,9 Milliarden Euro auf die allgemeinbildenden Schulen und knapp 1,3 Milliarden Euro auf die beruflichen Schulen in freier Trägerschaft. Der größte Teil der Ausgaben wurde für die ... Mehr lesen »